Ideen für die Selbstpräsentation mit Flipchart oder Whiteboard.

Ideen für die Selbstpräsentation mit Flipchart oder Whiteboard.

Umfrage
Thema Assessment Center – was würde dich dabei am meisten interessieren?

Was ist eine Selbstpräsentation?

Die Selbstpräsentation ist deine Möglichkeit als Bewerber_in* für ein Trainee-Programm, dich im Vorstellungsgespräch in einem sehr freien und offenen Rahmen selbst vorzustellen. Und diese Gelegenheit musst du natürlich bestmöglich nutzen, sodass dein Vorstellungsgespräch ein voller Erfolg wird!

In der Präsentation erklärst du anhand verschiedener Stationen, wer du bist, welche Ausbildung du absolviert hast und welche Erfahrungen und Fähigkeiten du mitbringst. Das sind alles Informationen, die der Arbeitgeber auch schon in deinen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse) nachlesen konnte. Deshalb geht es nun darum, diese Informationen über dich mit Leben zu füllen. Das Ziel der Selbstpräsentation ist es, deine Persönlichkeit zu vermitteln und im besten Fall einen unverwechselbaren, bleibenden und positiven Eindruck im Unternehmen zu hinterlassen. Aber Vorsicht: Es geht nicht darum, einen Vortrag über dich selbst zu halten!

Selbstpräsentation nach Vorgaben

Gerade im Assessment Center kommt es vor, dass es für die Selbstpräsentation ein paar Anforderungen gibt. Manchmal werden Bewerber zum Beispiel für ein Trainee-Programm aufgefordert, Hilfsmittel wie zum Beispiel einen Flipchart oder ein Whiteboard zu nutzen.

Es kommt auch vor, dass die Vorstellung nur darauf ausgerichtet sein soll, die eigene Motivation für den Job darzulegen oder als reiner Pitch zur eigenen Person ausgelegt sein soll.

Selbstpräsentation als Team

Beliebt ist auch die Selbstpräsentation als Team. In so einem Fall stellen sich zwei Bewerber gegenseitig vor. Eine knifflige Aufgabe, in der du als zukünftiger Trainee Fairness, Teamwork, Fingerspitzengefühl und Cleverness zeigen musst.

Wer hier versucht, den Konkurrenten abzuwerten oder schlecht dastehen zu lassen, schadet sich nur selbst. Hier geht es nicht darum, gegen den Konkurrenten zu gewinnen oder die eigenen Kompetenzen zu präsentieren, sondern gut mit dem Mitbewerber zusammenzuarbeiten – vielleicht sogar später im Unternehmen.

Selbstpräsentation als Gruppenübung

Häufig ist die Selbstpräsentation im Assessment Center für ein Trainee-Programm auch eine Gruppenübung. Hier ist für viele Bewerber der Druck größer: Sie vergleichen sich mit den Konkurrenten, gute Ideen wurden vielleicht schon von anderen Bewerbern umgesetzt.

In dieser Situation sind Spontanität und eine schnelle Auffassungsgabe sowie Selbstbewusstsein gefragt, außerdem solltest du ganz ruhig bleiben und dich nicht verunsichern lassen.

Das Wichtigste in Kürze

Frage Erklärung
Dauer? 2–5 Minuten
Zeitpunkt? Anfangsphase im Vorstellungsgespräch
Inhalt? - Persönliche Angaben
- Ausbildung und Studium
- Erfahrungen im Job
- Erfolge, Zertifikate, besondere Kenntnisse
- Soft Skills und Hobbys
- Pitch bzw. Motiviation
Ausgestaltung? - Individuelle Selbstpräsentation
- Selbstpräsentation nach Vorgaben
- Vorstellung im Team
- Selbstpräsentation in der Gruppe
Instrumente? - Vorbereitungszeit zuhause
- Flipchart, Whiteboard o.ä.
- Mimik, Gestik und Stimme
Ziel? - Persönlichen Eindruck geben
- Interesse stärken
- Präsentationsfähigkeiten zeigen

In diesen Fächern kannst du auf eine Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch oder im Assessment Center treffen:

BRANCHEN TRAINEE-STELLEN KARRIERE-CHECK
Bankwesen Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Bauingenieurwesen Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Business Development Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Consulting Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Controlling Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Einkauf Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Energiewirtschaft Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Finance Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Geisteswissenschaften Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Immobilien Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Ingenieur Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
IT Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Kommunikation Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Logistik und Transport Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Management Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Marketing Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Maschinenbau Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Mathematik Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Nachhaltigkeit und Umwelt Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Naturwissenschaften Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Online Marketing Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Personal Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Pflege- und Gesundheitsmanagement Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Projektmanagement Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Public Relations Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Recht und Jura Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Supply Chain Management Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Versicherung Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Vertrieb Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Wirtschaft Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen

Wann musst du mit der Aufgabenstellung „Selbstpräsentation“ rechnen?

Eine Selbstpräsentation ist oft Teil eines Assessment Centers, kommt aber auch in klassischen Vorstellungsgesprächen vor. In diesem Teil des Gesprächs ist es für Personaler besonders interessant, ein Gefühl für dich zu bekommen und dich besser einschätzen zu können, denn inhaltlich erfahren sie oft nichts Neues. Halte also keinen Vortrag, sondern überzeuge das Unternehmen, indem du dich selbstbewusst präsentierst! Bei einem Vortrag hast vielleicht viel Zeit, aber hier solltest du vor allem lebendig herüberkommen, dich kurz fassen (2–5 min.) und ein bisschen Marketing für dich selbst machen.

Im Vorstellungsgespräch

In einem Vorstellungsgespräch kommt die Selbstpräsentation häufig direkt nach dem anfänglichen Smalltalk. Entweder ist die Selbstpräsentation der Einstieg in das Vorstellungsgespräch, oder folgt direkt auf die Vorstellung des Arbeitgebers selbst. Die Vorstellung wird zum Beispiel gerne mit folgenden Sätzen eingeleitet:

„Erzählen Sie uns doch erstmal, wer Sie sind.“
„Wir möchten Sie gerne näher kennenlernen. Skizzieren Sie doch einmal Ihren Lebenslauf.“
„Bitte stellen Sie sich kurz vor.“

Die Fakten des eigenen Werdegangs zu erklären – das kannst du vorbereiten oder weißt die Fakten sowieso aus dem Kopf. Somit handelt es sich um eine einfache Aufgabe, die es dir im Vorstellungsgespräch ermöglicht, dich langsam auf den schwierigeren Teil des Gespräch einzustellen und dir besonders mit ein bisschen Übung leicht fallen wird.

Im Assessment Center

Auch im Assessment Center für ein Trainee-Programm gehört die Selbstpräsentation eher an den Anfang. Sie ist auch hier die zweite Station nach dem Smalltalk oder kann an die dritte Position rücken, wenn das Unternehmen bzw. der Arbeitgeber, bei dem du dich bewirbst, sich selbst als erstes vorstellen möchte. Erst danach kommen weitere Übungen wie die Postkorbübung, Case Studies und weiter Übungen und Test.

Inhalte der Selbstpräsentation.

Wie schon oben beschrieben, ist die Struktur der Vorstellung relativ frei. Trotzdem ist es sinnvoll und üblich, sich in etwa an die folgende Reihenfolge zu halten, um die eigene Selbstpräsentation zu strukturieren.

Station Inhalt
1. Persönliche Angaben Hier geht es noch einmal darum, die wichtigsten Informationen zu dir aufzählen. Dazu gehört auf jeden Fall dein Name, vielleicht auch dein Alter. Manchmal kann es interessant sein, auch zu erzählen, wo du herkommst.
2. Ausbildung/ Studium Im Anschluss solltest du in zwei Sätzen deine Ausbildung zusammenfassen. Deine Schulausbildung kannst du hier getrost weglassen. Es zählt dein Studium und, wenn es für das Trainee-Programm, für das du dich bewirbst, passt, deine Schwerpunkte im Studium.
3. Berufliche Erfahrungen Als Trainee verfügst du wahrscheinlich noch nicht über viel Erfahrung im Job. Umso interessanter ist es, wenn du während oder nach deiner Ausbildung noch Nebenjobs oder Praktika gemacht hast und sie aufzählen kannst.
4. Erfolge, Zertifikate, besondere Kenntnisse Um deiner Selbstpräsentation spezifische Inhalte hinzuzufügen, kannst du auch noch spezielle Sprachkenntnisse, Auslandserfahrungen oder Zertifikate nennen. So unterscheidest du dich von deinen Mitbewerbern.
5. Soft Skills und Hobbys Um dich von deinen Mitbewerbern abzuheben, kannst du auch ein paar Soft Skills, über die du verfügst, erwähnen. Bedenke aber, dass es nicht ausreicht, sie einfach nur aufzuzählen. Du musst sie an konkreten Beispielen „beweisen“, zum Beispiel Lebensstationen, Hobbys oder ehrenamtliche Arbeit.
6. Pitch bzw. Motivation Am Schluss kannst du noch einmal deine Motivation herausstellen, warum du für das Trainee-Programm, für das du dich gerade bewirbst, die perfekte Wahl wärst. Zeige Humor, sei locker und beende deine Selbstpräsentation mit einem Lächeln.

Vorbereitung für die Selbstpräsentation.

Eine Selbstpräsentation solltest du auswendig vortragen können – und eigentlich musst du sie nicht planen. Andererseits gibt es dir vielleicht Sicherheit, wenn du weißt, dass du gut vorbereitet bist.

Dabei geht es vor allem darum, Fakten über dich noch einmal rauszusuchen, damit du dann nicht lange überlegen musst. Außerdem kannst du etwas Zeit investieren, um dir über deinen Pitch für das Trainee-Programm am Schluss der Vorstellung Gedanken zu machen. Wichtig ist außerdem die Zeit. Übe die Selbstpräsentation deshalb unbedingt vor Publikum, damit du Sicherheit gewinnst. Auch die Körpersprache ist wichtig und kann dich nur dann unterstützen, wenn du deine Hände nutzt (ohne wild zu gestikulieren) und du – falls du stehst – eine sichere feste Position einnimmst.

Checkliste für die Vorbereitung

To-do Check
Zeitangaben für das Studium heraussuchen
Erklärungen für Lücken finden
Soft Skills identifizieren
Besondere Kenntnisse definieren
Pitch ausdenken
Probe-Vortrag halten
Probe-Präsentation mit Zeitmessung
Probe-Selbstpräsentation vor Publikum halten (Freunde, Familie etc.)

Diese Instrumente helfen dir bei deiner Selbstpräsentation.

In Anbetracht der kurzen Zeit, die du für deine Selbstpräsentation hast, ist es häufig am einfachsten, überhaupt keine Hilfsmittel zu nutzen. Der Einsatz von Hilfsmitteln kann dir aber auch Sicherheit geben und einen kreativen, frischen und dynamischen Eindruck vermitteln.

Folgende Instrumente können hilfreich sein:

  • Flipchart
  • Whiteboard
  • Mini-Power-Point-Präsentation (zum Beispiel mit deinem Smartphone oder Tablet durch einen Beamer)

Beachte aber, dass diese Hilfsmittel nur dann einen positiven Einfluss darauf haben, wie deine Selbstpräsentation ankommt, wenn du sie souverän einsetzt. Wenn dir also ein Kabel fehlt oder du beim Benutzen eines Flipcharts oder eines Whiteboards ewig mir dem Rücken zum Publikum stehst, um zu zeichnen, tust du dir keinen Gefallen. Auch bei neuen Trends für Hilfsmittel solltest du vorsichtig sein und dich immer fragen, ob sie dir wirklich helfen oder dich überfordern könnten.

Das ist auch der Grund, warum eine Selbstpräsentation mit einem Flipchart oft am einfachsten ist. Hier gibt es überhaupt keine technischen Hürden und im besten Fall entwickelst du deine Gedanken live auf dem Flipchart. Das ist faszinierend für alle, die zusehen und zuhören und wirkt sehr selbstbewusst.

Ideen für die Selbstpräsentation mit Flipchart oder Whiteboard.

Um ein Whiteboard oder einen Flipchart bei einer Selbstpräsentation gut zu nutzen, solltest du darauf achten, dass deine kreative Gestaltung nicht zu kompliziert wird. Sie sollte nur aus wenigen prägnanten Linien bestehen, die keine große Genauigkeit von dir verlangen. Trotzdem soll deine Darstellung auf den ersten Blick einleuchten und verständlich sein.

Wir haben ein paar Ideen für deine Selbstpräsentation mit einem Flipchart zusammengestellt:

Genug der Theorie?
Starte jetzt in die Berufspraxis!
Zu den Jobs