Trainee-Gehalt: So viel verdienst du.

Trainee-Gehalt: So viel verdienst du.

Trainees sind nur besser bezahlte Praktikanten? Zum Glück nicht mehr – doch wie viel du als Trainee verdienst, kann stark variieren. Erfahre hier, in welchen Branchen du mit welchem Gehalt als Trainee rechnen kannst und erhalte aktuelle Gehälter von Top-Arbeitgebern.

Auf einen Blick: Trainee-Gehalt 2019.

Hier siehst du die monatlichen Einstiegsgehälter von Trainees im Überblick:

BEREICH DURCHSCHNITTSGEHALT MONAT
IT 3.113 €
Conslting 3.059 €
Vertrieb 3.073 €
Ingenieur 3.050 €
Finance 3.113 €
Management 4.883 €
BWL 3.108 €
Marketing 2.783 €
Controlling 3.069 €
Maschinenbau 3.788 €
Projektmanagement 3.113 €
SAP 3.083 €
Handel 3.108 €
Business Development 3.073 €
Logistik und Transport 3.456 €
Versicherung 3.112 €
Elektrotechnik 3.803 €
Produktmanagement 3.083 €
Bank 3.211 €
Bauingenieurwesen 3.112 €
Mathematik 4.228 €
Compliance 3.113 €
Human Resources 2.930 €
Qualitätsmanagement 3.092 €
Wirtschaft 4.100 €
Einkauf 3.083 €
Supply Chain Management 5.282 €
Medien und Medienplanung 3.092 €
Online Marketing 2.766 €
Personal 3.092 €
Unternehmensberatung 3.108 €
Architektur 3.271 €
Pflege- und Gesundheitsmanagement 3.113 €
Risiokomanagement 4.915 €
Steuern 3.083 €
Administration und Verwaltung 3.092 €
Immobilien 3.113 €
Public Relations 2.977 €
Unternehmenskommunikation 3.037 €
Energiewirtschaft 3.751 €
Fashion und Mode 2.418 €
Marktforschung 3.087 €
Naturwissenschaften 3.113 €
Pharma 3.108 €
Social Media 3.087 €
Sport 3.108 €
Umwelt und Nachhaltigkeit 3.208 €
Verlag 3.112 €

Das Problem beim Trainee-Gehalt.

Während der eine Trainee ein Jahresgehalt von über 60.000 Euro hat, kriecht der andere irgendwo bei 12.000 Euro brutto rum. Wieso ist das so? Neben verschiedenen Einflussfaktoren auf das Trainee-Gehalt gibt es ein grundsätzliches Problem, das eine gerechte Bezahlung erschwert: Der Begriff „Trainee-Programm“ ist nicht rechtlich geschützt. Das heißt, jeder Arbeitgeber kann das Programm frei gestalten und entlohnen. Das kann sich positiv auswirken, wenn Unternehmen neue Wege gehen und außergewöhnliche Programme anbieten – aber auch nach hinten losgehen. So bietet der eine Arbeitgeber ein Trainee-Programm an, das einer Ausbildung für High Potentials entspricht und in dem die späteren Aufgaben in verantwortungsvollen Führungspositionen liegen. Andere Unternehmen wiederum bieten durch ihre Trainee-Programme Jobs, die nicht selten eine Art „Berufseinstieg light“ sind.

Denn schlimmsten Fall ist das Trainee-Programm tatsächlich nur ein „besseres Praktikum“ nach dem Studium und finanziell deutlich schlechter gestellt. In Zahlen ausgedrückt:

  • 25 Prozent aller Trainees verdienen als Einstiegsgehalt weniger als 1.455 Euro brutto im Monat
  • Gleichermaßen haben aber 25 Prozent 4.246 Euro oder mehr im Monat auf dem Gehaltszettel stehen. 
  • Im Durchschnitt verdienen Trainees in Deutschland 2019 rund 38.200 Euro im Jahr.

Auf das Trainee-Gehalt nehmen – neben der Willkür mancher schwarzen Schafe unter den Arbeitgebern – verschiedene Faktoren Einfluss. Dazu zählen Rahmenbedingungen, die du als Absolvent mitbringst. Diese sind dein Abschluss – Bachelor oder Master –, dein Studium sowie Berufserfahrungen durch eine Ausbildung oder ein Praktikum oder einen vorherigen Job. 

Entscheidender jedoch als dein Studium oder deine vorherige Ausbildung sind für ein Traineeship jedoch Eckpunkte deines Unternehmens, welche eklatant beeinflussen, wie hoch die Vergütung in deinem zukünftigen Job ausfällt. Diese sind:

  • Bundesland
  • Unternehmensgröße
  • Branche

Auszeichnung „Faires Trainee-Programm“

Auszeichnung „Faires Trainee-Programm“

Um sicher zu gehen, dass man dich nicht ausbeutet, sondern in dein Talent investiert, kannst du dich nach zertifizierten Programmen umsehen. Eine Auszeichnung wie z. B. das Zertifikat „Faires Trainee-Programm“ des Trendence Instituts, garantiert dir eine hohe Qualität bei deinem Trainee-Programm.

So viel verdienst du als Trainee: Branchen und Studium.

Studium: Gute Chancen für MINT

Der Fachkräftemangel greift auch bei Trainees – dementsprechend ist es clever, eines der MINT-Fächer zu studieren:

Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach hast du eine gute Basis, um als Trainee sehr gut zu verdienen – sei es direkt in der technischen Entwicklung, im Vertrieb oder als Berater.

Lukrative Branche

Einen entscheidenden Einfluss auf das Einstiegsgehalt von Absolventen hat die Branche, in der du tätig bist. Das gilt für einen Trainee ebenso wie für Absolventen, die direkt einsteigen. Hier gibt es sowohl Bereiche, in denen das Gehalt überdurchschnittlich ausfällt, als auch welche, in denen Firmen weniger zahlen. Luft- und Raumfahrttechnik vs. „was mit Medien“ – wahrscheinlich wirst du schon ahnen, wer hier mehr Gehalt einsackt. Besonders gute Karten haben Trainees im Finanzsektor. Auch Berufseinsteiger in der Chemie & Pharmaindustrie sowie in der Stahlindustrie können sich auf gutes Geld in ihren Trainee-Programmen freuen. Und auch wenn du deinen ersten Beruf im Automotive-Bereich wählst, gehörst du zu den Spitzenverdienern unter den Trainees.

Anders sieht es hingehen in der Touristik aus. Auch in den beliebten Bereichen wie der Werbung oder im Öffentlichen Dienst fällt das Einstiegsgehalt für Absolventen geringer aus. Im Detail staffelt sich die Verteilung des durchschnittlichen Verdienstes als Trainee wie folgt:

BRANCHE TRAINEE-JAHRESGEHALT
Banking 52.608 Euro
Chemie/Pharma 50.827 Euro
Stahlindustrie 49.029 Euro
Automotive 48.000 Euro
Maschinenbau 47.303 Euro
Versicherung 46.710 Euro
Energiewirtschaft 46.029 Euro
Elektrotechnik 45.612 Euro
Kfz-Zulieferer 45.612 Euro
Bauwesen 45.030 Euro
Fahrzeugtechnik 44.500 Euro
Konsum 42.242 Euro
IT-Dienstleister 42.000 Euro
Consulting/Beratung 41.765 Euro
Telekommunikation 41.038 Euro
Logistik 40.848 Euro
Medien 38.817 Euro
Öffentlicher Dienst 36.570 Euro
Tourismus 23.900 Euro
Marktforschung/Werbung 23.000 Euro

Quelle: alma Mater Gehaltstudie & gehalt.de

Trainee-Gehälter von Unternehmen 2019.

Die meisten Unternehmen lassen sich leider nicht in die Karten schauen, wie hoch bei ihnen das Gehalt ausfällt. In der Regel finden sich beim Verdienst deswegen Angaben wie „überdurchschnittlich“, „branchenüblich“, „marktkonform“, „marktüblich“, „fair“ oder „attraktiv“. Auch gibt es manchmal die Ansage, dass das Trainee-Gehalt Verhandlungssache ist. Und auch Umschreibungen wie „variabel“ und „leistungsabhängig“ liest man öfters.

Es gibt jedoch Unternehmen, die mit der Gehaltsfrage offen umgehen. Im Folgenden findest du eine Übersicht mit den Gehaltsangaben von Unternehmen – unter Berücksichtigung von Dauer des Trainee-Programms sowie weiteren monetären bzw. sachlichen Benefits und der Art des Vertrages: 

UNTERNEHMEN VERDIENST DAUER IN MONATEN SONSTIGES
ALBA 40.000/Jahr 12 Unbefristeter Vertrag
ALDI Süd 65.000/Jahr 12 Firmenwagen
BBDO 24.000/Jahr 18 500 Euro Wohnungszuschuss
British American Tobacco Ab 54.454/Jahr 24 Vermögenswirksame Leistungen
CocaCola 42.000/Jahr 18
Deutsche Post 41.000/Jahr 18
Dr. Oetker 47.000/Jahr 18 Unbefristeter Vertrag
eismann 36.000/Jahr 14 Unbefristeter Vertrag, weitere Prämien
Fraport 42.000/Jahr 12 Unbefristeter Vertrag
Galeria Kaufhof 40.000 bis 42.000/Jahr 18 bis 24 Unbefristeter Vertrag
Hydro Aluminium 46.000 bis 49.000/Jahr 15 bis 24 Gehalt tariflich nach Metall- oder Chemietarif geregelt
Malteser 36.000/Jahr 18 Zielposition: Operative Führungskraft Non-Profit-Management
Media-Saturn 42.000/Jahr 18 Unbefristeter Vertrag; nach Trainee-Programm: 45.000/Jahr
Mindsquare 1.400/Monat 4 Unbefristeter Vertrag; nach Trainee-Programm: 46.000/Jahr, innerhalb von fünf Jahren auf ca. 75.000/Jahr
Reemtsma 50.000/Jahr 24 Nach einem Jahr Erhöhung
Salesjob 1.000/Monat 6
Schott Mindestens 45.000/Jahr 18 bis 24
SPECTRUM AG 39.000 bis 45.000/Jahr 18 bis 24 Unbefristeter Vertrag, 500 Euro Startgeld für den Berufseinstieg
Syngenta 39.000/Jahr 12
SRH Kliniken 36.000/Jahr 18 bis 24 Wohnraum wird zur Verfügung gestellt
Tchibo 45.900/Jahr 15 bis 18 Gehalt im ersten Jahr nach dem Trainee-Programm festgesetzt
TUI 36.400/Jahr 18 Plus Zulagen
Unilever Ab 45.000/Jahr 24 bis 18 Unbefristeter Vertrag

Die angeführten Unternehmen bieten meist Trainee-Programme an, die die Absolventen auf einen späteren Job im Management vorbereiten. Die Management-Position kann dabei genauso im Marketing wie im Personalbereich oder im Einkauf liegen. Der Unterschied liegt dann in der Gehaltsentwicklung nach dem Trainee-Programm – also darin, wie hoch mit steigender Berufserfahrung die weiteren Gehaltsschritte ausfallen.

So sprichst du dein Einstiegsgehalt vor dem Trainee-Programm an.

Bevor du in dein Trainee-Programm startest, solltest du dich informieren, wie viel Geld du in deinem ersten Job verdienen wirst, und so böse Überraschungen vermeiden. Im Idealfall erwähnen Unternehmen die Höhe des Gehalts in den Stellenangeboten. Wenn nicht, hältst du deine Neugier am besten auch erstmal im Zaum: Da das Trainee-Gehalt meist festgelegt ist, solltest du im Anschreiben deiner Bewerbung deine Gehaltsvorstellung als Thema nicht direkt erwähnen – außer es wird expliziert im Stellenangebot gefordert. Gegen Ende des Vorstellungsgesprächs kannst du jedoch auf die Information verweisen, wie viel man als Absolvent im Unternehmen verdient. Weicht deine Gehaltsvorstellung stark ab, ist es Zeit, auch das anzusprechen.

Dein Gehalt sollte nicht alles im Trainee-Programm sein.

Bei der Bewerbung für ein Trainee-Programm solltest du dich als angehender Absolvent nicht nur von dem möglichen Einkommen blenden lassen. Weitere Punkte wie ein unbefristeter Arbeitsvertrag und eine Festanstellung nach dem Trainee-Programm können das Einstiegsgehalt von Absolventen aufwerten. Auch wenn dein Konzern einen Aufenthalt im Ausland als Angebot bereithält, kann das ein wertvoller Beitrag für deinen ersten Job nach deinem Studium sein – eine Erfahrung, die sich nicht unbedingt rein mit Geld aufwiegen lässt.


Genug der Theorie? Starte jetzt in die Berufspraxis!

Genug der Theorie?
Starte jetzt in die Berufspraxis!
Zu den Jobs
Genug der Theorie?
Starte jetzt in die Berufspraxis!
Zu den Jobs