Der Persönlichkeitstest in der Bewerbung.

Der Persönlichkeitstest in der Bewerbung.

Umfrage
Thema Assessment Center – was würde dich dabei am meisten interessieren?

Was ist ein Persönlichkeitstest?

Der Persönlichkeitstest wird von manchen Unternehmen durchgeführt, um einen Einblick in deine Persönlichkeit zu erhalten und deine Charaktereigenschaften herauszufinden. Auf Grundlage der Ergebnisse entscheiden sie, wie gut du in eine Branche oder ein bestimmtes Unternehmen passt (Cultural Fit).

Mit einem Persönlichkeitstest erfährt das Unternehmen mehr über dich:

  • Soft Skills (z. B. Teamfähigkeit)
  • Umgangsformen
  • Arbeitsmoral
  • Entscheidungsfähigkeit

Ein Großteil der Fragen sind dabei keine typischen Ja- oder Nein-Fragen. Es gibt auch kein fest definiertes richtig oder falsch. Durch die individuelle Beantwortung der Fragen und die dazugehörige Begründung kannst du aber zeigen, aus welchem Holz du geschnitzt bist.

Persönlichkeitstests werden branchenunabhängig immer beliebter. Gerade große Unternehmen greifen oft zu derartigen Werkzeugen. Hier findest du die Branchen, in denen dir ein Persönlichkeitstest häufig begegnet:

BELIEBTESTE BRANCHEN TRAINEE-STELLEN KARRIERE-CHECK
Bankwesen Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Bauingenieurwesen Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Business Development Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Consulting Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Controlling Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Einkauf Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Energiewirtschaft Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Finance Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Geisteswissenschaften Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Immobilien Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Ingenieur Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
IT Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Kommunikation Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Logistik und Transport Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Management Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Marketing Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Maschinenbau Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Mathematik Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Nachhaltigkeit und Umwelt Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Naturwissenschaften Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Online Marketing Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Personal Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Pflege- und Gesundheitsmanagement Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Projektmanagement Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Public Relations Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Recht und Jura Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Supply Chain Management Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Versicherung Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Vertrieb Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen
Wirtschaft Trainee-Stellen checken Karriere-Check machen

Vorbereitung und Tipps.

Der Persönlichkeitstest in der Bewerbung ist keine Klausur, die du durch Auswendiglernen bestehen kannst oder musst. Es geht bei dem Test vielmehr um deine persönlichen Eigenschaften und ob du in das Unternehmen passt. Da du dich mit diesen Themen wohl aber eher selten so strukturiert im Alltag befasst, ist es gut, dir vorher Gedanken über den Test zu machen und dich selbst zu reflektieren sowie zu analysieren.

Recherche zum Unternehmen

Es kann hilfreich sein, sich vor dem Persönlichkeitstest mit dem Unternehmen und dessen Kultur zu beschäftigen. Das kannst du tun:

  • Karriere des Unternehmens anschauen

  • Unternehmensprofile

  • Interviews mit den Mitarbeiter_innen* oder Personalern

  • (Virtuelle) Tage der offenen Tür

  • Besuch einer Karrrieremesse

Selbstreflektion

Darüber hinaus solltest du in dich reinhören und dich fragen, was ein perfekter Arbeitgeber für dich mitbringen muss. Dabei kannst du zum Bespiel unterscheiden, welche Punkte essenziell für dich sind, was deiner Meinung eher negativ wäre und welche Punkte ein schönes Extra wären. Stell dir z. B. folgende Fragen, um dich zu reflektieren:

  • Was hat mir bei vergangenen Jobs gefallen du was nicht?
  • Fühle ich mich am wohlsten in einer familiären oder professionell distanzierten Atmosphäre?
  • Arbeite ich gerne alleine oder im Team?
  • Benötige ich meine Ruhe oder bin ich gerne mittendrin?
  • Halte ich mich immer an die Regeln, oder gehe ich auch gerne mal über Grenzen?
  • Bin ich kreativ?
  • Spornt es mich an, wenn ich mich im Konkurrenzkampf befinde oder verunsichert mich das?
  • Gehe ich mit Konflikten um, indem ich sie offen anspreche, oder in dem ich sie verdränge?

Sich verstellen, um die gesuchte Persönlichkeit zu sein?

Was bringt es dir, einen Job mit falschen Angaben zu ermogeln, wenn dieser mit seinen Anforderungen gar nicht deinem Naturell entspricht? Man kann sich nicht ewig verstellen und so kommst du schnell an deine Grenzen und empfindest den neuen Job eher als Belastung, denn als Bereicherung. Auch die Arbeitgeberseite merkt schnell, ob du deinem Personality Test entsprichst oder ob du vorspielst, jemand zu sein, der du gar nicht bist. Bei einem persönlichen Gespräch, beispielsweise im Assessment Center, können geschulte Personaler zudem bereits viel an deiner Körpersprache ablesen und dich oft auch schon dort entlarven.

Denke also daran: Es gibt keine perfekte Persönlichkeit, sondern nur verschiedene Persönlichkeiten, die perfekt zu einem Job passen oder eben nicht. In der Investment-Banking-Abteilung einer großen Bank bist du als risikofreudiger Wettbewerbstyp genau richtig aufgehoben. Als Ingenieur in einem Familienunternehmen kommt eine solche Persönlichkeit vielleicht weniger gut an, weil sie den Frieden stört und Risikofreude bei Ingenieuren wenig hilfreich ist. Bist du eher der stille Typ? Kein Problem, wenn du dich im Controlling einer Firma bewirbst. Im Sales-Team jedoch würde deine Persönlichkeit deinem beruflichen Erfolg vielleicht im Weg stehen.

Verfahren und Testarten.

Es gibt verschiedene Arten und Varianten von Persönlichkeitstests. Die gängigsten sind hier für dich aufgelistet.

Big Five (B5T)

Der Persönlichkeitstest mithilfe der Big Five, kurz B5T, testet anhand von insgesamt 68 Fragestellungen und Aufgaben deine Charakterzüge. Dabei beantwortest du in diesem Verfahren 50 Fragen zu deiner Persönlichkeit nach der Likert-Skala, also in positiven oder negativen Tendenzen. Anhand deiner Antworten wirst du mit deinen Eigenschaften einer der folgenden fünf Dimensionen des OCEAN-Modells zugeordnet:

  • Openness (Offenheit für Erfahrungen/Aufgeschlossenheit)
  • Conscientiousness (Gewissenhaftigkeit/Perfektionismus)
  • Extraversion (Extraversion/Geselligkeit)
  • Agreeableness (Verträglichkeit/Rücksichtnahme, Empathie und Kooperationsbereitschaft)
  • Neuroticism (Neurotizismus/emotionale Stabilität)

18 weitere Bewertungsfragen, die du beantworten musst, stellen zudem deine Grundmotive heraus. Hier wird unterschieden zwischen:

  • Bedürfnis nach Anerkennung und Leistung
  • Bedürfnis nach Einfluss und Macht
  • Bedürfnis nach Sicherheit und Ruhe

Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP)

BIP steht kurz für Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung. Dieser Persönlichkeitstest bildet anhand von 253 Fragen und Aufgabenstellungen dein Persönlichkeitsprofil ab. Mithilfe der Fragen und Aufgabenstellungen werden 17 Schlüsselkompetenzen in die folgenden Bereiche eingeteilt:

  • Psychische Struktur
  • Soziale Kompetenzen
  • Arbeitsverhalten
  • Berufliche Orientierung

So wird anhand spezifischer Fragen zum Beispiel deine Flexibilität im Arbeitsverhalten oder deine Sensitivität im Bereich der sozialen Kompetenz mehrdimensional erfragt. Auf diese Art und Weise wird deine Persönlichkeit Stück für Stück herausgearbeitet.

DISG

Der DISG Persönlichkeitstest verdankt seinen Namen seinen vier Grundtypen:

  • Dominanz
  • Initiative
  • Stetigkeit
  • Gewissenhaftigkeit

Insgesamt werden dir bei diesem Test 12–28 Wortgruppen bzw. Charaktereigenschaften vorgesetzt, welche jeweils den einzelnen DISG-Grundtypen zugeordnet sind. Diesen ordnest du Zahlen von eins bis vier zu. Eine eins vergibst du, wenn die Eigenschaft wenig auf dich zutrifft, eine vier, wenn die Eigenschaft stark auf dich zutrifft. So könntest du dem Punkt Teamfähigkeit beispielsweise eine vier geben, während du dich bei der Eigenschaft impulsiv eher für eine eins oder zwei entscheiden könntest. Abschließend werden die Zahlen summiert und es ergibt sich dein individuelles Ergebnis. Alternativ zu den Wortgruppen können dir auch Aussagesätze vorgesetzt werden, die du dann mit den jeweilige Zahlen versehen musst.

Myers-Briggs-Typenindikator (MBTI)

Der Myers Briggs Typenindikator ist der Grundstein für einige neu entwickelte Persönlichkeitstests und wird in vielen Variationen angeboten. Anhand von Fragestellungen weist der Myers-Briggs-Test dir einen bestimmten Persönlichkeitstyp zu. Dabei gibt es acht Präferenzen, die vier Oberkategorien zugeordnet werden. Jede Oberkategorie besitzt zwei mögliche Präferenzen, die darauf hindeuten, wie du die jeweilige Oberkategorie ausfüllst. Triffst du deine Entscheidungen zum Beispiel mehr aus dem Bauch heraus oder bist du ein Kopf-Mensch? Insgesamt wird so zwischen 16 Typen unterschieden. Die Oberkategorien setzen sich zusammen aus:

  • Motivation
  • Aufmerksamkeit
  • Entscheidung
  • Lebensstil

Auf der Basis dieser Tests sind im Laufe der Zeit auch neue Testabwandlungen entstanden, mit unterschiedlichen Fragestellungen und verschiedenen Bewertungssystemen. Im Internet sind deswegen viele bunt gemischte Varianten von Persönlichkeitstests zu finden.

Damit du bei all den unterschiedlichen Angeboten nicht den Überblick verlierst und auch nicht ganz ohne Vorahnung in einen Persönlichkeitstest gehst, haben wir dir hier 40 Beispielfragen der gängigsten Testvarianten zusammengefasst.

! TIPP

Ehrlichkeit währt am längsten! Du solltest immer clever, aber in aller erster Linie ehrlich auf die Fragen des Persönlichkeitstests antworten. Unrealistische Darstellungen sind hier fehl am Platz. Natürlich musst du nicht jedes klitzekleine Detail und deine innersten Geheimnisse verraten, aber du ersparst dir und den Personalern eine Menge Zeit, wenn du die gestellten Fragen ehrlich und realistisch beantwortest.

Ist ein Persönlichkeitstest sinnvoll?

Ein Persönlichkeitstest bietet viele Vorteile, aber auch einige Nachteile. In der folgenden Tabelle findest du einen gut gegliederten Überblick über positive und negative Seiten des Persönlichkeitstests.

PRO CONTRA
Unternehmen können Mitarbeiter schneller und genauer charakterisieren und einteilen. Manche Persönlichkeitstest sind leicht zu durchschauen und bieten somit eine Angriffsfläche für die Manipulation der Ergebnisse.
Der Bewerbungsprozess kann vereinfacht werden und eine Zeitersparnis für Bewerber und Unternehmen sein. Viele Persönlichkeitstests haben keine hinreichende wissenschaftliche Grundlage. Deswegen können keine fundierten Aussagen über deren Präzision und Nutzen getätigt werden.
Das Unternehmen weiß nicht nur um die fachlichen Fertigkeiten des Bewerbers, sondern auch um seine Persönlichkeitsstruktur. Somit soll gewährleistet werden, dass der Mitarbeiter sich gut in das Arbeitsklima des Unternehmens einfügt. Durch ein negatives Ergebnis in einem Persönlichkeitstest können die beruflichen Kenntnisse eines Bewerbers stark in den Hintergrund treten.

Damit du schon einen Eindruck davon bekommst, was dich in einem Persönlichkeitstest erwarten könnte, haben wir für dich ein paar Fragen und Antwortmöglichkeiten aus den vier gängigen Persönlichkeitstest zusammengestellt.

Genug der Theorie?
Starte jetzt in die Berufspraxis!
Zu den Jobs