Trainee bei LANXESS.
In 18 Monaten zum Young Professional im Bereich HR, Marketing, Ingenieurwesen oder Finance. Nutze das Trainee-Programm als Sprungbrett für deine Management-Karriere.

Trainee Sport: Sponsoren, vermarkten & messen

Nur wenige können als Sportprofi ihren Lebensunterhalt verdienen. Deswegen bietet ein Trainee-Programm im Bereich Sport verschiedene Möglichkeiten, um die Leidenschaft für Sport mit wirtschaftlichen und gesellschaftliche Komponenten zu verbinden, beispielsweise im Sportmanagement, Sportmarketing oder Sportsponsoring. Du lernst also einerseits die unzähligen Facetten der Sportbranche kennen und gleichzeitig sicherst du deine berufliche Perspektive.

  1. Anforderungen an dich.

    Neben deiner Sportbegeisterung brauchst du für ein Trainee-Programm in der Sportwelt entweder einen wirtschaftlichen oder einen technischen Abschluss. Da du manchmal mehrere Sportler oder Projekte gleichzeitig betreust, solltest du auf jeden Fall belastbar sein und mit Stress umgehen können. Gleichzeitig sind Organisationstalent und Anpassungsfähigkeit an verschiedene Kunden und Marken gefragt.

    Voraussetzungen für eine Bewerbung auf ein Traineeship Sport:

    • Abgeschlossenes Studium mit BWL-Schwerpunkt, wie Sportmanagement oder Sportmarketing, oder Ingenieurwesen
    • Erste praktische Erfahrungen, z. B. bei Sportverbänden oder Agenturen
    • Begeisterung für Sport
    • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
    • Flexibilität und Organisationstalent
  2. Deine Aufgaben als Trainee.

    Die Aufgaben in einem Sport Trainee-Programm unterscheiden sich je nachdem, für welchen Bereich du dich entscheidest. Bist du zum Beispiel Trainee im Sportmanagement, durchläufst du die verschiedenen Abteilungen eines Sportunternehmens, einer Sportagentur oder eines Sportverbands. Im Brandmarketing, Sales oder auch im Bereich Human Resources bekommst du einen Einblick in alle Geschäftsprozesse, übernimmst Projekte sowie verantwortungsvolle Aufgaben. Gerade große Sportartikel-Hersteller arbeiten international, weswegen du dort einen Einsatz im Ausland absolvieren kannst.

    Auch im Sportmarketing stehen größere Projekte an. So erstellst du Wettbewerbs- und Marktanalysen, kümmerst dich um die Store Auftritte der Sportartikelhersteller und suchst neue Anbieter. Ein wichtiger Teil des Sportmarketings ist das Sportsponsoring. Dort lernst du als Sport-Trainee, welches Sponsoring sich rechnet und wie einzelne Sportprodukte oder die ganze Marke am besten präsentiert werden können. Du übernimmst also die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern, Institutionen und Behörden und sorgst für reibungslose Abläufe. Außerdem bereitest du Events und Promotions vor und betreust diese, sodass deine Aufgaben sehr vielfältig sind.

    Typische Aufgaben als Trainee Sport sind außerdem:

    • Betreuung von Sportsponsoring-Events
    • Verantwortung für Kommunikation mit Verbänden und Clubs
    • Planung und Durchführung von Sportmarketingkampagnen
    • Messreihen analysieren und auswerten

    Im Bereich Sport sind zudem Sportingenieure sehr gefragt. Hier arbeitest du entweder in der Leistungsdiagnostik, in der Herstellung von Prothesen und Spezialschuhen oder in der Entwicklung von Sport- und Fitnessgeräten. Sportingenieur Trainees arbeiten oftmals auch an Olympiastandorten, wo sie die Bewegungsabläufe der Sportler analysieren, um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen.

  3. Das sind die Perspektiven.

    Dauer: In der Regel haben Trainee-Programme im Bereich Sport eine Dauer zwischen zwölf und 24 Monaten.

    Übernahmechancen: Du hast danach gute Chancen, übernommen zu werden, da du mit den internen Prozessen bereits vertraut bist.

    Zielposition: Je nach Schwerpunktsetzung wirst du als Fach- oder Führungskraft übernommen.

    Titel: Nach deiner Zeit als Sport Trainee wirst du zum Sportmanager, Consultant für Sportmarketing oder Sportingenieur.

  4. Gehalt als Trainee im Bereich Sport.

    von
    2.419€
    Ø
    3.108€
    bis
    3.797€