Trainee Wirtschaftsinformatik.

Trainee Wirtschaftsinformatik.

Trainee Wirtschaftsinformatik, was ist das?

Die Wirtschaftsinformatik ist, wie der Begriff schon vermuten lässt, eine Kombination aus IT und Business. Wenn du dich also nach deinem Studium sowohl mit technischen Themen aus dem Bereich der Informatik, als auch mit betriebswirtschaftlichen Inhalten beschäftigen möchtest, ist ein Job in der Wirtschaftsinformatik sicher genau richtig für dich. Denn als Wirtschaftsinformatiker:in* ist dein Ziel, betriebswirtschaftliche Fragestellungen mit computergestützten Programmen zu lösen und die Digitalisierung des Unternehmens damit voranzutreiben. International ist das Feld übrigens eher unter dem Begriff Information Systems bekannt.

Hast du ein Studium in der Wirtschaftsinformatik absolviert, kannst du in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Betriebsorganisation, -planung
  • Informationsbeschaffung, -erschließung, -aufbereitung
  • IT-Anwendungsberatung, -Training
  • IT-Koordination, -Organisation, -Management
  • IT-Qualitätssicherung, -Testing
  • IT-Sicherheit
  • IT-Systemadministration und -entwicklung
  • IT-Vertrieb
  • Marketing, Werbung
  • Softwareentwicklung
  • Unternehmensberatung

Um Wirtschaftsinformatiker/in zu werden, ist ein Traineeprogramm eine gute Einstiegsmöglichkeit. Nach deinem Studium an der Hochschule ist es vor allem wichtig, erste Praxiserfahrungen im Job zu sammeln. Ein Traineeprogramm verschafft dir einen Einblick in das Berufsfeld der Wirtschaftsinformatik und du kannst dein theoretisches Wissen aus dem Studiengang nun auch endlich in der Praxis anwenden. Darüber hinaus wirst du als Trainee auf eine zukünftige Führungsposition vorbereitet.

Hier findest du alle Trainee-Programme in der Wirtschaftsinformatik.

! Aha

Als Trainee in der Wirtschaftsinformatik sollst du zur vielseitig einsetzbaren Nachwuchskraft ausgebildet werden, damit du zukünftig eine verantwortungsvolle Fach- oder Führungsposition einnehmen kannst.

Wo kann ich ein Traineeprogramm Wirtschaftsinformatik absolvieren?

Die Wirtschaftsinformatik ist noch ein vergleichsweises junges Feld und trotzdem bereits fester Bestandteil vieler – vorrangig großer – Unternehmen. Die Kombination von Betriebswirtschaftslehre und Informatik ist in nahezu allen Wirtschaftsbereichen gefragt, weshalb du ein Traineeship in diesem Feld praktisch überall machen kannst. Von IT- und Technik-Unternehmen über Consulting-Firmen bis hin zum Handel und der Öffentlichen Verwaltung stehen dir alle Branchen offen. Die vielfältigen Einsatzgebiete bedeuten für dich natürlich auch exzellente Karrierechancen im späteren Berufsleben.

Hier könntest du ein Traineeprogramm in der Wirtschaftsinformatik absolvieren:

  • IT-Unternehmen 
  • Unternehmensberatungen (v. a. mit Schwerpunkt IT)
  • Agenturen (z. B. Internetagenturen, PR-Agenturen, App-Entwickler)
  • Software- und Hardware-Hersteller
  • Unternehmen, die eine eigene IT-Abteilung haben

Vielleicht stellst du dir bei der Suche nach einem geeigneten Traineeprogramm auch die Frage, wo in Deutschland du im Feld der Wirtschaftsinformatik die besten Chancen hast? Was die absoluten Zahlen der Beschäftigten in der Informations- und Kommunikationstechnik (ITK) betrifft, liegen Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg ganz weit vorne. Vor allem in Großstädten wie München, Nürnberg, Düsseldorf, Dortmund oder Stuttgart wirst du also gute Chancen auf eine Trainee-Stelle haben.

Schaut man sich allerdings den relativen Anteil der IT-Fachkräfte in den einzelnen Bundesländern an, liegt Hamburg mit über 4 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im IT-Bereich ganz weit vorne. Gefolgt wird Hamburg von der Hauptstadt Berlin und Hessen mit seiner Finanzmetropole Frankfurt am Main. 

Beschäftigte in der IT-Branche nach Bundesland

ID TITLE VALUE
DE-BW Baden-Württemberg 142.290
DE-BY Bayern 165.713
DE-BE Berlin 47.126
DE-BB Brandenburg 8.099
DE-HB Bremen 8.736
DE-HH Hamburg 40.131
DE-HE Hessen 81.048
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 5.118
DE-NI Niedersachsen 52.199
DE-NW Nordrhein-Westfalen 162.219
DE-RP Rheinland-Pfalz 23.268
DE-SL Saarland 7.636
DE-SN Sachsen 25.794
DE-ST Sachsen-Anhalt 8.150
DE-SH Schleswig-Holstein 14.963
DE-TH Thüringen 9.828

! TIPP

Besonders gute Chancen als Trainee in der Wirtschaftsinformatik hast du in Hamburg, München, Frankfurt, Berlin, Nürnberg, Düsseldorf und Dortmund.

Finde Jobs im Bereich IT in deiner Nähe:

    Welche Aufgaben habe ich als Trainee Wirtschaftsinformatik?

    In der Wirtschaftsinformatik liegt der Fokus darauf, betriebswirtschaftliche Prozesse mit Hilfe von IT- und Kommunikationsprozessen zu vereinfachen. Als Trainee bekommst du einen umfassenden Einblick in alle unternehmensinternen Prozesse und unterstützt deine Kollegen im IT-Projektmanagement. Dazu gehört zum Beispiel, dass ihr Lücken in der Logistik des Unternehmens analysiert und behebt, sodass der Wareneinkauf viel effizienter abgewickelt wird. Oder du sorgst dafür, dass die Fertigung in der Produktion reibungslos abläuft. Denkbar wäre auch, dass du bei der Implementierung eines Programms hilfst, mit dem der Jahresabschluss in der Buchhaltung deutlich vereinfacht wird. 

    Als Trainee in der Wirtschaftsinformatik programmierst du also nicht unbedingt selbst, sondern analysierst unternehmensinterne IT- und Kommunikationsprozesse und suchst Lösungen, um Arbeitsabläufe einfacher und effektiver zu gestalten.

    Als Trainee Wirtschaftsinformatik unterstützt du bei folgenden Aufgaben:

    • Analyse der bestehenden IT-Strukturen und Identifikation von Verbesserungspotenzialen
    • Marktanalysen
    • Suche nach computergestützten Lösungen für betriebswirtschaftliche Probleme
    • Konzeption und Umsetzung von innovativen Strategien, Geschäftsprozessen und IT-Architekturen
    • Strategische Ausrichtung des gesamten Unternehmens bei der Digitalisierung
    • Kalkulation, Controlling und Reporting
    • Ausarbeitung von Vertriebs- und Marketingstrategien
    • Verhandlungen mit Kooperationspartnern, Verträge aufsetzen
    • Entwicklung langfristiger Qualitätssicherungskonzepte
    • Mitarbeiterkoordination, Aufgabenverteilung, Teamentwicklung

    Fester Bestandteil eines guten Traineeprogramms ist die Jobrotation. Du bleibst also während deiner Zeit als Trainee nicht nur in einer Abteilung, sondern rotierst durch die gesamte Firma und lernst so verschiedene Aufgabenbereiche kennen. Dabei sollst du vor allem lernen, abteilungsübergreifend zu denken und handeln. Gerade in der Wirtschaftsinformatik ist dies wichtig, da du hier Probleme mit unternehmensweiten Auswirkungen analysierst und im besten Fall auch löst.

    Was muss ich als Trainee Wirtschaftsinformatik mitbringen?

    Eins vorweg: Das Problem bei einem Traineeprogramm ist, dass der Begriff Trainee nicht geschützt ist und demnach nicht klar festgelegt ist, welche Aufgaben, Ziele, aber auch Voraussetzungen hinter dem Ausbildungsprogramm stehen.

    In der Regel solltest du für deine Bewerbung als Trainee ein Studium an einer Hochschule oder Uni mit einem Bachelor of Science oder gar Master of Science abgeschlossen haben. Dafür kann dein Studiengang klassische Wirtschaftsinformatik sein, damit du den passenden Grundlagen-Mix aus IT, BWL, Soziologie und Psychologie mit ins Berufsleben bringst. Möglich wären allerdings auch andere Studiengänge aus der Wirtschaftsinformatik, z. B. Betriebliches InformationsmanagementDigital Science and Business Analytics oder International Business Administration and Information Technology. Auch ein Duales Studium ist eine gute Voraussetzung für eine Traineestelle.

    Die Hauptsache ist, dass du fachliche Grundlagen aus Bereichen wie Finanzen, Rechnungswesen, Controlling, Datenbankmanagement, Programmierung oder Systemadministration mitbringst, die du als Trainee dann auch in der Praxis anwenden kannst. Neben den fachlichen Grundlagen aus dem Studium sind folgende Fähigkeiten nötig, um im Traineeship Wirtschaftsinformatik glänzen zu können:

    Fähigkeit Wozu? Check?
    Abstrakt-logisches Denken Marktanalysen; Entwicklung von Marketingstrategien
    Rechenfähigkeiten Berechnung der Aufwände und Erträge verschiedener Vertriebsformen
    Kaufmännisches Interesse Kostenkalkulationen; Berechnungen geplanter Programmier- und Entwicklungsprojekte
    Organisationstalent Koordination der Arbeitsabläufe bei z. B. Marketingprozessen für IT-Produkte und -Dienstleistungen
    Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Kundengespräche, Verhandlungen
    Sorgfalt & Genauigkeit Recherche der Daten und Zahlen als Grundlage betrieblicher Entscheidungen für die Unternehmensleitung
    Kreativität Konzeption neuartiger betrieblicher Informations- und Kommunikationssysteme
    Gute Englischkenntnisse Internationale Kommunikation und allgemeines Verständnis der Branche

    In der Wirtschaftsinformatik verkriechst du dich natürlich nicht nur hinter deinem PC, sondern bist vor allem abteilungsübergreifend unterwegs. Dein Alltag besteht aus Teamwork, Kommunikation und Verhandlungen. Demnach solltest du auch schon als Trainee einige Soft Skills mitbringen, die für deine spätere Karriere unerlässlich sind.

    Soft Skill Anteil
    Zuverlässigkeit 97 %
    Teamfähigkeit 95 %
    analytisches Denken 88 %
    Deutschkenntnisse 87 %
    allgemeine Kommunikationsfähigkeiten 82 %
    Einfühlungsvermögen 66 %
    interkulturelle Kompetenz 59 %

    Was verdiene ich als Trainee in der Wirtschaftsinformatik?

    Da der Trainee-Begriff an sich nicht geschützt ist, ist es auch gar nicht so einfach, Infos über das Gehalt zu bekommen. Wenn du über ein Traineeship in das Feld der Wirtschaftsinformatik einsteigen möchtest, kannst du in der Regel aber schon mit einem guten Verdienst rechnen. Firmen stecken bewusst viel Zeit und Geld in ihre Trainees, denn sie möchten natürlich den Führungskräftenachwuchs dann auch langfristig binden.

    Im Schnitt werden Traineestellen unabhängig von Branche und Abschluss mit 46.159 Euro brutto im Jahr bezahlt (Quelle: Gehalt.de, Stand 2021). Als Trainee in der Wirtschaftsinformatik liegst du ziemlich gut in diesem Schnitt, denn du wirst durchschnittlich 3.470 Euro brutto verdienen – gerade in Unternehmensberatungen und großen Konzernen ist eventuell sogar noch mehr für dich drin.

    Neben dem Gehalt bieten dir die meisten Arbeitgeber allerdings auch attraktive Benefits, von denen du abseits der monetären Entlohnung profitieren kannst. Vor allem Weiterbildungen, Coaching und Mentoring sind für Trainees als top ausgebildete Berufseinsteiger mit wenig Praxiserfahrung wichtig und unter Umständen viel wertvoller als das Gehalt selbst.

    Wie stehen meine Chancen im Berufsleben?

    Im Zuge der Digitalisierung ist die Wirtschaftsinformatik zu einem wichtigen Standbein in der Wirtschaft geworden. Da du als Wirtschaftsinformatiker/in an der Schnittstelle zwischen IT und Business arbeitest, sind deine Tätigkeitsfelder sehr vielfältig. Hinzu kommt, dass ein genereller Mangel an Experten im IT-Bereich herrscht. 86.000 IT-Stellen blieben Ende 2020 unbesetzt und gerade Young Professionals werden händeringend gesucht. Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt stehen also mit einem abgeschlossenen Wirtschaftsinformatik-Studium besonders gut. 

    Anzahl der freien IT-Stellen in der deutschen Wirtschaft:

    Offene Stellen (in 1.000) Unternehmen mit Mangel an IT-Kräften (in %)
    2015 43 55
    2016 51 66
    2017 55 67
    2018 82 82
    2019 124 83
    2020 86 70

    Der Rückgang der zu besetzenden Stellen um fast ein Drittel im Vergleich zu 2019 ist natürlich mit der Corona-Pandemie zu erklären. Doch auch während der Krise ist ein erheblicher Fachkräftemangel in der IT zu verzeichnen. Vielen Betrieben wurden gerade 2020 ihre Defizite bei der Digitalisierung aufgezeigt, das löste einen regelrechten Digitalisierungsschub aus. Es ist demnach zu erwarten, dass der Bedarf an IT-Experten in den nächsten Jahren den Rekordwert von 2019 sogar noch übersteigen wird.

    Welche Einsatzmöglichkeiten habe ich in der Wirtschaftsinformatik?

    Da es so viele mögliche Jobs für Wirtschaftsinformatiker/innen gibt, hängt es vor allem von deiner Spezialisierung im Studium ab, in welche Richtung du gehst. Lag der Fokus an deiner Hochschule bzw. in deinem Studiengang eher auf Informatik oder auf BWL? Dementsprechend wirst du im Berufsleben deinen Schwerpunkt auch eher auf Programmierung oder auf betriebswirtschaftliche Schwerpunkte wie Unternehmensberatung oder IT-Vertrieb liegen. 

    Deine Berufsbezeichnung könnte je nach Schwerpunkt z. B. folgendermaßen lauten:

    Schwerpunkt IT Schwerpunkt BWL/Management
    Business Intelligence Entwickler/in Business Intelligence Analyst
    Data Scientist Business-Continuity-Manager/in
    Datenbankentwickler/in Digital Transformation Manager/in
    ERP-Manager/in IT-Consultant
    IT-Sicherheitsexperte/in IT-Projektmanager/in
    IT-Systemanalytiker/in Key Account Manager/in
    SAP-Entwickler/in Produktmanager/in
    Software-Entwickler/in SAP-Berater/in
    Systemadministrator/in Technology Analyst
    UX-Designer/in
    Web-Developer/in

    Wenn deine Leidenschaft schon im Studium beim Software-Engineering lag, könntest du im späteren Job z. B. in einer Unternehmensberatung als SAP-Entwickler/in die Geschäftsprozesse deiner Kunden analysieren oder als ERP-Manager/in in Zusammenarbeit mit Entwicklern und Managern Strategien entwickeln, um Ressourcen effizienter einzusetzen bzw. die IT-Strukturen zu optimieren. Möchtest du einmal Agentur-Luft schnuppern, kannst du dort z. B. als Software-Entwickler/in Apps entwerfen, programmieren, installieren und testen. Auch in Online-Shops oder großen IT-Firmen ist dieser Job ein Klassiker.

    Wenn du lieber im Management oder Controlling arbeiten möchtest, wären vielleicht die Berufsfelder Produktmanagement, IT-Consulting oder Projektmanagement etwas für dich. Dein Arbeitsplatz könnte dann sowohl bei einer IT-Firma sein, als auch eine öffentliche Institution, einer Agentur oder auch in einem Start-up.

    ! TIPP

    Die Praxis-Erfahrungen aus einem Traineeprogramm sind bei deiner Bewerbung besonders gern gesehen und erhöhen deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt enorm. Hinzu kommt, dass du als Trainee sowieso in den meisten Fällen übernommen wirst, da bereits sehr viel Zeit, Aufwand und auch Kosten in deine interne Ausbildung gesteckt wurden.

    Die digitale Transformation schafft ständig neue Entwicklungsfelder, weshalb sich die IT auch stetig im Wandel befindet. Ob künstliche Intelligenz, Machine Learning, Big Data, Data Mining oder Cloud Computing – Die Zukunft der Information Technology bietet dir spannende Perspektiven und Einsatzmöglichkeiten. Allerdings musst du selbst auch die Motivation mitbringen, dich ständig weiterentwickeln zu wollen und kontinuierlich dazulernen, um in diesem Bereich Erfolg zu haben.

    Was kann ich in einem Wirtschaftsinformatik-Job verdienen?

    Wie du dir sicher schon denken kannst, sind deine Gehaltsaussichten nach dem Traineeprogramm noch viel besser. Im Vergleich zu verwandten Berufsfeldern, liegst du in der Wirtschaftsinformatik recht weit vorne. Als Berufseinsteiger kannst du mit knapp 50.000 Euro brutto im Jahr rechnen. Mit mehr Know-how, Berufserfahrung und vor allem in einer Führungsposition kannst du dann noch mal mit ca. 20.000 Euro mehr im Jahr rechnen.

    Studienfach Einstiegsgehalt Durchschnittsgehalt
    Wirtschaftsingenieurwesen 52.832 € 72.073 €
    Ingenieurwissenschaften 50.774 € 71.059 €
    Wirtschaftsinformatik 50.905 € 70.087 €
    Mathematik und Informatik 50.978 € 68.578 €
    BWL, VWL, Wirtschaftswissenschaften 46.931 € 67.361 €
    Hier findest du 186 Jobs im Bereich Wirtschaftsinformatik.
    Zu den Jobs