Fraport AG

Frankfurt Airport: Deutschlands größter Verkehrsflughafen
  1. Inhalt und Aufbau der Trainee-Programme.

    • Das zwölfmonatige Trainee-Programm der Fraport AG bietet Hochschulabsolventen die Möglichkeit, auf verschiedenen Zielpositionen unterschiedliche Bereiche des Unternehmens kennen zu lernen. Ziel von Fraport ist die Ausbildung von Generalisten mit breitem Überblickswissen. Die systematische Ausbildung erfolgt bereichsübergreifend. Die Trainees bekommen sowohl Einblicke in die operativen als auch strategischen Aufgaben und Arbeitsabläufe.

      Der Einsatzort für das Fraport Trainee-Programm ist Frankfurt am Main. Es beginnt mit einer mehrwöchigen „Betriebstechnischen Assistenzphase“, in der jeder Trainee eine operativ tätige Führungskraft begleitet. Es folgen drei Projektphasen, eine davon im Ausland in Form eines dreimonatigen Praktikums in einer der internationalen Fraport-Tochtergesellschaften bzw. -Beteiligungen. Mögliche Standorte dafür sind unter anderem Jeddah, Riad (jew. Saudi Arabien), Kairo (Ägypten) oder Lima (Peru).

      Außerdem nehmen die Teilnehmer des Fraport Trainee-Programms an Netzwerktreffen teil und besuchen mehrere Weiterbildungen zu Themen wie Projektmanagement und interkulturelles Training.


      Dauer: 12 Monate
      Verdienst: 42.000 EUR
      Stellen pro Jahr: 15
  2. Trainee-Stellen von anderen Unternehmen.

    Fraport AG hat momentan keine Stellenangebote auf
    TRAINEE-GEFLÜSTER veröffentlicht. Finde stattdessen aktuelle
    Trainee-Jobs bei diesen Unternehmen.

  3. Informationen zum Unternehmen.

    Der Flughafen in Frankfurt am Main ist nicht nur der größte deutsche Airport, sondern aufgrund seiner Lage im Herzen Europas auch eines der weltweit bedeutendsten Luftfahrtdrehkreuze. Betreiber des Flughafens ist die börsennotierte Fraport AG,  zugleich der größte nationale Airport-Konzern. Am Flughafen Frankfurt starten und landen täglich rund 1.350 Flugzeuge von circa 100 Fluggesellschaften. Rund 200.000 Passagiere reisen täglich sicher und bequem über Frankfurt zu 300 Reisezielen weltweit. Mit 2,2 Millionen Tonnen Cargo im Jahr 2014 ist der Flughafen Frankfurt (FRA) der führende Cargo-Hub in Europa und unter den Top 10 weltweit.

    Fraport AG: Der international führende Airport-Manager

    Als erfahrener Airport-Manager entwickelt die Fraport AG den Flughafen Frankfurt gemeinsam mit Partnern zur "Frankfurt Airport City" – einem herausragenden Mobilitäts-, Erlebnis- und Immobilienstandort. Zu ihrem Dienstleistungsspektrum gehören sämtliche Services rund um den Flugbetrieb, aber auch Kompetenzen im Airport-Retailing und der Immobilienentwicklung. Rund 21.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten allein für den Fraport-Konzern. Mit über 80.000 Beschäftigten ist der Flughafen Frankfurt die größte lokale Arbeitsstätte Deutschlands.

    Berufseinstieg: Unser Flughafen als Karriere-Startbahn

    Als einer der global führenden Airport-Betreiber mit 10 Beteiligungsflughäfen weltweit, zählt die Fraport AG zu den ersten Adressen für Berufseinsteiger mit akademischem Abschluss. Ob als Trainee oder Direkteinsteiger: Fraport bietet jungen Menschen Jobs mit Perspektive, mit Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten in Fach- oder Führungslaufbahnen. Mit ihrem Können und ihrem Engagement bestimmen Sie den Erfolg des Unternehmens maßgeblich mit.

    Studenten, Praktikanten, Aushilfen: Der Anfang ist geebnet

    Studenten, die ein Praktikum machen oder eine wissenschaftliche Arbeit verfassen möchten, finden bei der Fraport AG zahlreiche Möglichkeiten. Auch studentische Aushilfen setzt das Unternehmen in seinen Teams ein. Hier kann die im Studium erlernte Theorie in der Praxis angewendet werden. Nicht selten ergeben sich im Anschluss daran weitere Karriereperspektiven bei der Fraport AG. Dabei steckt der Arbeitsalltag an einem Großflughafen voller Überraschungen und Abwechslungen; tagtäglich entdeckt man hier immer wieder neue Facetten dieser faszinierenden Welt.

    Das bietet die Fraport AG Berufseinsteigern

    Als großer Konzern ist der Fraport AG an einer erfolgreichen Personalpolitik gelegen. Dank innovativer und optimierter Konzepte hat die Fraport AG deshalb in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen für ihre Personalpolitik erhalten.

    So ist der Konzern beispielsweise seit 2007 im Zuge des Audit berufundfamilie als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert worden – eine Prüfung, der sich die Fraport AG natürlich seither in regelmäßigen Abständen gestellt hat. 

    Außerdem werden junge Karrieren hier nicht nur auf dem Papier gefördert: Die Fraport AG wurde zuletzt 2015 mit dem Gütesiegel „Fair Company“ ausgezeichnet. Dieses Prädikat erhält man, wenn man sich gegen die Ausbeutung der Praktikanten ausspricht und entsprechend handelt. So überrascht es auch nicht, dass die Fraport AG 2013 als „Star-Unternehmen“ in der Online-Umfrage „Praktikantenspiegel“ ausgezeichnet wurde.

    Nicht nur in Deutschland ist die Fraport AG ein mehrfach ausgezeichnetes Unternehmen. Auch international scheut der Flughafen-Manager keinen Vergleich: Regelmäßig landet der Konzern in den Bestenlisten von Europas führendem Forschungsinstitut Trendence in Sachen Top-Arbeitgeber.

In Verbindung bleiben.