Adolf Würth GmbH & Co. KG: So läuft das Trainee-Programm.

Trainee-Programm bei Würth: Einblicke vom Arbeitgeber.
Adolf Würth GmbH & Co. KG Logo

Interview mit Kathrin Funk – Adolf Würth GmbH & Co. KG

Arbeitgeber

Absolventen mit Masterabschluss und praktischen Erfahrungen haben die besten Chancen, um als Trainee bei Würth einzusteigen. Weitere Tipps für die Bewerbung und einen Einblick in den Auswahlprozess gibt Kathrin Funk im Interview.

Hallo Frau Funk, Absolventen welcher Studiengänge suchen Sie für das Trainee-Programm?

Die Programme richten sich ausschließlich an Hochschulabsolvent_innen* mit vorwiegend Masterabschluss, aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau oder Mechatronik. Je nach speziellem Einsatzbereich können auch andere Studienrichtungen oder spezielle Vertiefungen von Bedeutung sein. Besonders wichtig ist uns zudem eine gewisse praktische Erfahrung, welche während oder in Einzelfällen auch kurz nach dem Studium gesammelt wurde.

Bei der Auswahl unserer Trainees achten wir zudem besonders stark auf die Persönlichkeit. Die ideale Kandidatin bzw. der ideale Kandidat bringt auf jeden Fall eine gute Portion an Motivation und Einsatzfreude, Kundenorientierung, Begeisterungsfähigkeit, Hands-on-Mentalität und ein agiles Mindset mit.

Was kommt im Auswahlprozess auf die Bewerber zu?

Die Bewerbung erfolgt immer online über unser Karriereportal. Wenn die Bewerbung auf die Stelle passt, laden wir die Kandidaten zu einem Telefoninterview oder direkt zu einem persönlichen Gespräch ein. Je nach Trainee-Programm folgt im Anschluss ein Schnuppertag oder ein eintägiges Assessment Center, bei welchem die Kandidaten uns, aber auch wir die Kandidaten besser kennenlernen können. Für einige Stellen ist im Anschluss daran ein Zweitgespräch vorgesehen. Kurz danach erhalten die Kandidaten dann auch das Feedback zum Auswahlprozess.

Auch wir achten in unserem Auswahlverfahren darauf, uns ehrlich und authentisch zu zeigen, denn nur so können die Bewerber tatsächlich einschätzen, ob sie sich bei uns wohlfühlen würden.
Kathrin Funk, Young Talent Acquisition & Employer Branding, Würth

Was erwarten Sie von Bewerbern im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center?

Authentizität und Offenheit sind das A und O und die Basis, um eine Person und deren Potenzial richtig einschätzen zu können. Auch wir achten in unserem Auswahlverfahren darauf, uns ehrlich und authentisch zu zeigen, denn nur so können die Bewerber tatsächlich einschätzen, ob sie sich bei uns wohlfühlen würden. Immerhin ist es unser großes Ziel, durch unsere Trainee-Programme tolle und zu Würth passende Persönlichkeiten zu finden, die im Anschluss ihren Weg bei Würth finden. Für uns ist es zudem wichtig, dass sich Bewerber im Vorfeld mit ihren Stärken und Entwicklungsfeldern, ihrer Wunschposition und uns als Unternehmen auseinandergesetzt haben.

Wie ist die Arbeitszeit für Trainees geregelt?

Wir arbeiten im Durchschnitt 40 Stunden pro Woche und haben ein flexibles Arbeitszeitmodell, welches auf Vertrauensarbeitszeit basiert. Außerdem besteht die Möglichkeit, im Mobile Office – also von einem beliebigen Ort aus – zu arbeiten.

Wie steht es um Trainee-Gehalt und Benefits?

Wir zahlen unseren Trainees ein marktübliches Gehalt und bieten zudem zahlreiche Benefits: Neben einer Vielzahl individueller Weiterbildungsmöglichkeiten über die Akademie Würth, zählen auch Kunst-, Kultur- und Gesundheitsangebote während und nach der Arbeitszeit dazu. Zudem bieten wir den Mitarbeitern verschiedene Sozialleistungen und Vergünstigungen.

Werden die Trainees auch international eingesetzt?

Wer gerne Auslandserfahrung sammeln möchte, ist in unserem Internationalen Trainee-Programm bestens aufgehoben. Hier ist ein Einsatz in mindestens drei verschiedenen Ländern vorgesehen.

Ihr Nachwuchsprogramm hat die Trainee-Auszeichnung erhalten und wurde damit als fair und karrierefördernd eingestuft. Was bedeutet Ihnen das?

Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung und freuen uns, dass wir mit unseren Trainee-Programmen Absolventen einen guten Berufseinstieg mit optimalen Karriereaussichten bieten können. Analog zu unseren Werten und unserer Unternehmenskultur liegt es uns sehr am Herzen, dass die Programme fair und vor allem gut betreut sind. Zudem ist es uns besonders wichtig, unsere Programme immer wieder zu evaluieren und dadurch stetig zielgruppenorientiert zu verbessern.

Welche Karriereperspektiven haben Trainees bei Würth?

Im Anschluss an die Trainee-Programme gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich beruflich zu entwickeln und schnell Verantwortung zu übernehmen: In Fach- oder Führungslaufbahnen, in unserer Firmenzentrale in Künzelsau, deutschlandweit in unserer Vertriebsorganisation oder international. Darüber hinaus bietet die Würth-Gruppe mit ihren über 400 Einzelgesellschaften eine Vielzahl an spannenden Entwicklungsperspektiven.

Erfahrung als Trainee bei Würth.
Adolf Würth GmbH & Co. KG Logo

Interview mit Sandra Hechtel – Adolf Würth GmbH & Co. KG

Trainee

Wenn aus Kollegen Freunde werden – für Sandra Hechtel ist die Unternehmenskultur und Arbeitsatmosphäre bei Würth besonders. Im Interview gibt sie einen Einblick in ihren Arbeitsalltag und verrät, welche Highlights das zwölfmonatige Trainee-Programm bietet.

Hallo Sandra, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei Würth ab?

Ich habe mich ganz klassisch über das Würth-Karriereportal beworben. Daraufhin wurde ich zum persönlichen Vorstellungsgespräch in die Firmenzentrale nach Künzelsau eingeladen. Es folgte ein Schnuppertag, bei dem ich mein zukünftiges Team und deren Kompetenzbereiche kennenlernen durfte. Insgesamt vergingen vom Zeitpunkt der Bewerbung bis zum Vertragsabschluss circa sieben Wochen.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center gemacht?

Das Vorstellungsgespräch fand mit der Trainee-Beauftragten der HR-Abteilung und meinem zukünftigen Vorgesetzten bzw. Trainee-Mentor statt. Nach einer netten Begrüßung erwartete mich eine Mischung aus persönlichen, fachlichen und geschäftsmodellbezogenen Fragen über Würth. Außerdem konnte ich mir ein Bild von dem Ablauf des Trainee-Programms machen sowie weitere Fragen stellen. Die Atmosphäre habe ich als sehr angenehm, freundlich und professionell wahrgenommen. Meine Person und Kompetenzen standen klar im Vordergrund.

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Als Bewerber_in* sollte man sich auf jeden Fall mit dem Geschäftsmodell von Würth auseinandergesetzt haben, die verschiedenen Zielgruppen und Wachstumshebel erläutern können. Ein B2B-Background kann daher ein Vorteil sein. Zur Vorbereitung ist es empfehlenswert, sich mit Würth, den Produkten, Anwendungen und Services zu beschäftigen und auf der Unternehmenswebsite nach Input zu stöbern. Und ganz wichtig: immer man selbst sein.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben als Trainee?

Im ersten Halbjahr durchlaufe ich verschiedenste Abteilungen mit Schnittstellen zu meinem Zielbereich, um die Verbindung zwischen dem Würth Vertriebsmodell und den Zuständigkeiten im Unternehmen herstellen zu können. Zugleich finden in regelmäßigen Abständen Gesprächsrunden als auch verschiedene Seminare der Würth Akademie innerhalb der Trainee-Gruppe statt.

Im zweiten Halbjahr bearbeite ich ein Einzelprojekt für meinen Zielbereich und ein Teamprojekt innerhalb der Trainee-Gruppe, welches wir zum Abschluss des Jahres vor der Geschäftsleitung präsentieren.

Wie hoch ist dein Trainee-Gehalt?

Das Gehalt ist als marktüblich für Trainee-Programme anzusehen. Als Mitarbeiter bei Würth profitiert man zudem von einer Vielzahl an Angeboten rund um Sport, Ernährung, Vorsorge und Vieles mehr.

Wie steht es um deine Work-Life-Balance?

Work & Life befinden sich in der passenden Balance. Würth bietet viele Möglichkeiten, seine Interessen auszuleben und sich zu integrieren. Für Trainees gelten die gleichen Arbeits- und Urlaubszeiten wie für Direkteinsteiger in Vollzeit: 40-Stunden-Woche, flexible Arbeitszeiten, Mobile Office möglich und 30 Tage Urlaub.

Die Trainee-Gruppe ist mir schon jetzt ans Herz gewachsen, ob während der Arbeit oder außerhalb, wir stehen in regem Austausch und unternehmen verschiedene Dinge gemeinsam.
Sandra Hechtel, Trainee Kundenmanagement (Firmenzentrale), Würth

Wie ist der Kontakt zu den Kollegen und anderen Trainees?

Die Kultur und Atmosphäre bei Würth kann man als besonders bezeichnen. Man findet schnell Anschluss und wird sehr zügig in verschiedenste Aufgaben und Themen involviert. Die Trainee-Gruppe ist mir schon jetzt ans Herz gewachsen, ob während der Arbeit oder außerhalb, wir stehen in regem Austausch und unternehmen verschiedene Dinge gemeinsam.

Wie geht es für dich nach dem Trainee-Programm weiter?

Im Oktober 2020 werde ich als vollwertiges Teammitglied in meine Abteilung Kundenmanagement einsteigen und dort verschiedene strategische Themen und Projekte zur Entwicklung der Kunden und Kontaktpunkte mitbegleiten. Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe und auf neue Herausforderungen!

Was war bisher dein persönliches Highlight als Trainee bei Würth?

Ich hatte bereits viele positive Erfahrungen. Neben dem Abteilungsdurchlauf, durch den ich bereits zehn andere Teams kennenlernte, sind Seminare, Kaminabende mit der Geschäftsleitung, ein Trainee-Ausflug, Meet-Ups sowie ein Einzel- und Teamprojekt Bestandteil des Programms. Ein besonderes Highlight war für mich eine MBA-Vorlesung, die wir bei Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth besuchen durften, um Insights über Entrepreneurship und sein Lebenswerk zu erhalten.

Erfahrungen von anderen Insidern.