Fressnapf Tiernahrungs GmbH: So läuft das Trainee-Programm.

Trainee bei Fressnapf: Einblicke vom Arbeitgeber.
Fressnapf Tiernahrungs GmbH Logo

Interview mit Isabel Klein – Fressnapf Tiernahrungs GmbH

Arbeitgeber

Eine Begeisterung für Tiere und den Handel sollten alle Trainees bei Fressnapf mitbringen. Wie der Auswahlprozess außerdem aufgebaut ist und wie der Arbeitsalltag in diesem internationalen Trainee-Programm aussieht, erzählt Isabel Klein, aus der Abteilung People (HR), im Interview.

Hallo Isabel, Absolventen welcher Studiengänge suchen Sie für das Trainee-Programm?

Da wir für viele Bereiche innerhalb von Fressnapf suchen, zum Beispiel People, IT und Logistik, sind auch die Anforderungen an die Studiengänge divers. Für viele Unternehmensbereiche macht man mit einem wirtschaftlichen Studium und dem entsprechenden Schwerpunkt, nichts falsch. Im Falle der IT ist natürlich ein Studiengang mit IT-Bezug von Vorteil.

Was kommt im Auswahlprozess auf die Bewerber zu?

Zum Auswahlprozess gehört bei uns ein Telefoninterview, ein persönliches Kennenlernen und ein Assessment Center. Im Telefoninterview geht es darum, den Bewerber_innen* einen ersten Eindruck von Fressnapf und dem Trainee-Programm zu vermitteln. Im persönlichen Gespräch und im Assessment Center geht es dann darum, die Bewerber in verschiedenen Situationen zu erleben, die sie so auch bei Fressnapf erleben können. Dazu gehören im Assessment Center beispielsweise eine kurze Präsentation und eine Gruppendiskussion.

Was erwartet ihr von Bewerbern im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center?

Uns ist wichtig, dass die Bewerber sich nicht für uns verstellen. Wir haben ein ehrliches Interesse daran, welche Motivationen hinter den Bewerbungen stecken und versuchen, einen Eindruck davon zu erhalten, wie die Bewerber im späteren Berufsleben in bestimmten Situationen reagieren. Es gibt also kein Richtig und kein Falsch – es muss zusammen passen.

Wie ist die Arbeitszeit für Trainees geregelt?

Unsere Wochenarbeitszeit bei Vollzeit beträgt 40 Stunden. Die wöchentliche Arbeitszeit wird auf fünf Tage verteilt. Der tägliche Arbeitsbeginn und das Ende sind abhängig vom Fachbereich, in dem das Trainee-Programm absolviert wird.

Werden die Trainees auch international eingesetzt?

In 18 spannenden und abwechslungsreichen Monaten tauchen die Trainees in die Welt von Fressnapf ein. Die ersten Monate lernen sie im Rahmen der Einarbeitung alles, was sie über Fressnapf I Maxi Zoo wissen müssen. Der Fokus liegt dabei auf der jeweiligen Trainee-Abteilung und allen relevanten Schnittstellen, aber auch unsere Märkte spielen eine Rolle, sodass die Trainees ein sehr breites Business-Verständnis aufbauen können. Mit diesem Wissen geht es dann für drei Monaten ins Ausland. In welchem der zehn europäischen Länder (zusätzlich zu Deutschland) die Trainees dann eingesetzt werden, ist abhängig von ihrem Fachbereich und den aktuellen Projekten.

Erfahrung als Trainee: Fressnapf.
Fressnapf Tiernahrungs GmbH Logo

Interview mit Melissa Michalowicz – Fressnapf Tiernahrungs GmbH

Trainee

Fressnapf ist nur langweiliges Hund, Katze, Maus? Weit gefehlt. Es gibt viele Gründe, warum sich Melissa Michalowicz nach ihrem BWL-Studium für das Traineeprogramm im Bereich Category Management und Sourcing bei Fressnapf entschieden hat. Worauf sie sich am meisten freut? Das anstehende Projekt im Ausland, das Teil des Trainee-Programms ist.

Hallo Melissa, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle ab?

Das Bewerbungsverfahren verlief überraschend schnell. Zuerst fand ein Telefonat mit einer Mitarbeiterin aus der HR-Abteilung statt. Kurze Zeit später bin ich zum zweiten persönlichen Interview eingeladen worden, in dem neben der HR-Abteilung auch jeweils ein Mitarbeiter aus dem Category Management und Sourcing gesessen haben. Dann ging alles sehr zügig. Ich wurde ein paar Tage später zum Assessment Center eingeladen, in dem ich auch meinen späteren Mentor zum ersten Mal kennen gelernt habe. Die Zusage erfolgte wenig später.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center gemacht?

In meinem Vorstellungsgespräch wurden mir viele Fragen zu meinem Charakter gestellt, um zu schauen, ob ich in die Fressnapf-Kultur passe. Natürlich blieb das fachliche nicht auf der Strecke. Die anwesenden Kolleg_innen haben meinen fachlichen Kenntnisstand auf die Probe gestellt.

Für das Assessment Center haben wir vorab eine Präsentation zu unseren Motiven für die Stelle und das Unternehmen auf Englisch erstellt und diese vor Ort vorgestellt. Danach folgte eine Fallstudie mit anschließender Präsentation der Ergebnisse.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen fand eine Diskussionsrunde unter den Bewerbenden statt und den Abschluss machte ein Logikspiel, welches gemeinsam von uns Bewerber_innen durchgeführt werden sollte.

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Sei so, wie du bist und verstelle dich nicht! Man wird hier als der Mensch geschätzt, der man ist. Sei offen und ehrlich im Bewerbungsprozess und lass dich auf die Situation ein. Hab keine Scheu, Fragen zu stellen. Jede_r hat mal als Neuling angefangen.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben als Trainee?

Aktuell absolviere ich eine dreimonatige Projektphase, in der ich eigenverantwortlich einen Teilbereich eines Einkaufsprojektes übernehme und freue mich über die Chance, die mir hierbei geboten wird. Nebenbei unterstütze ich das Tagesgeschäft in meinem jetzigen Team. Was ich in meinem Bereich so spannend finde, ist der direkte Bezug zur Ware.

Wie hoch ist dein Trainee-Gehalt?

An Benefits für Mitarbeitende mangelt es uns nicht. So können wir zum Beispiel Yogakurse besuchen, die auf dem Campus stattfinden. Es gibt eine Kantine, die subventioniert wird und uns mit Frühstück und Mittagessen versorgt. Die Arbeitszeiten sind flexibel gestaltet und es besteht die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten. Auch für die Bürohunde ist gesorgt: Die Hundewiese lässt bei unseren Vierbeinern das Herz höher schlagen.

Wie steht es um deine Work-Life-Balance?

Meine Work-Life-Balance ist sehr ausgeglichen. Wir bekommen 30 Tage Urlaub und haben darüber hinaus die Möglichkeit, Überstunden abzubauen. Es ist ebenfalls möglich im „Flexible Office“ zu arbeiten. Dadurch kann man private Anforderungen gut mit dem Job vereinen.

Sei offen und ehrlich im Bewerbungsprozess und lass dich auf die Situation ein. Hab keine Scheu, Fragen zu stellen. Jede_r hat mal als Neuling angefangen.
Melissa Michalowicz, Trainee bei Fressnapf

Wie ist der Kontakt zu den Kolleg_innen und anderen Trainees?

Wir sind insgesamt neun Trainees aus verschiedenen Unternehmensbereichen. In unseren Teammeetings tauschen wir uns regelmäßig zu Trainee-Angelegenheiten aus. Wir treffen uns auch regelmäßig privat, wodurch das Teambuilding gestärkt wird. Im Zuge unserer mehrmonatigen Einarbeitungsphase, in der wir durch verschiedene Abteilungen rotiert sind, haben wir viele Kolleg_innen kennengelernt. Durch den offenen, hilfsbereiten und unterstützenden Umgang meiner Kolleg_innen habe ich mich schnell bei Fressnapf wohlgefühlt.

Wie geht es für dich nach dem Trainee-Programm weiter?

Natürlich möchte ich bei Fressnapf bleiben und nach dem Trainee-Programm als Junior im Category Management oder Sourcing fester Bestandteil des Teams werden.

Was war bisher dein persönliches Highlight als Trainee bei Fressnapf?

Der „Wir bei Fressnapf“-Tag war sehr besonders und hat allen Neueinsteiger_innen bei Fressnapf einen ersten tieferen Einblick ins Unternehmen gegeben. Dort konnte man auch Kontakte zu Mitarbeitenden knüpfen, die nicht im selben Bereich arbeiten, was ich persönlich sehr angenehm fand.

Auch die zwei Wochen in einem der Fressnapf-Märkte waren sehr beeindruckend und lehrreich und haben mich näher an die Ware und unsere Kundschaft gebracht. Es stehen allerdings auch noch viele Highlights an. Ich freue mich zum Beispiel sehr auf das kommende Projekt im Ausland, was Teil unseres Trainee-Programms ist.

Erfahrungen von anderen Insidern.