Informationen für Bewerber

Die 1945 gegründete Adolf Würth GmbH & Co. KG ist das Mutterunternehmen der Würth Group und eines der größten Familienunternehmen der Welt. In der Branche der Befestigungs- und Montagetechnik ist der Konzern Weltmarktführer. Würth hat etwa 6.000 Mitarbeiter und betreibt über 400 Filialen. Der Umsatz beträgt über 1,4 Mrd. Euro (2013).

Trainee-Programme bei Würth: Inhalt und Ablauf

Würth bietet Karrierestartern zwei verschiedene Einstiegsprogramme an: das 12-monatige Trainee-Programm für betriebswirtschaftliche Fachfunktionen sowie das 24-monatige Programm „Trainee Führungskraft“.

Trainee-Programm für betriebswirtschaftliche Fachfunktionen

Die Ausbildung im 12-monatigen fachspezifischen Trainee-Programm beginnt jeweils zum 01. Oktober und findet in der Würth-Firmenzentrale im baden-württembergischen Künzelsau statt. Hier spezialisieren sich die Teilnehmer nach einer umfassenden Einarbeitung u.a. in folgenden betriebswirtschaftlichen Bereichen und bearbeiten verschiedene Projekte:

  • Marketing / Vertrieb
  • Einkauf
  • Personalentwicklung
  • Produktmanagement
  • Distributionslogistik
  • Finanzen / Controlling
  • Vertriebsmanagement
     

Trainee-Führungskraft

Das 24-monatige Programm „Trainee Führungskraft“ wird in einer Würth-Niederlassung absolviert, wahlweise in Nord- oder Süddeutschland. Würth baut die Trainees in dieser Zeit zu Führungskräften von morgen aus. Der Einsatzbereich umfasst u.a. die Bereiche Verkauf, Kundenbetreuung, Marketing, Personalplanung oder Bestandsmanagement. Flankiert wird die Trainee-Ausbildung durch die Teilnahme an Assessment Centern, Schulungen und Workshops. Der Einstieg ist jedes Quartal möglich.

Anforderungen an Bewerber

Grundvoraussetzung für die Teilnahme am fachspezifischen Trainee-Programm ist ein (Fach-) Hochschulabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang. Auf den Fachbereich, den man anstrebt, sollte man sich bereits während des Studiums spezialisiert haben. Je nach Spezialisierung sind Würth zudem unterschiedliche Soft Skills besonders wichtig.

Für die Teilnahme am Programm „Trainee Führungskraft“ müssen Bewerber ein betriebswirtschaftliches Studium und/oder eine kaufmännische Berufsausbildung absolviert haben. Zusätzlich ist die erste Berufserfahrung im Umgang mit Kunden genauso notwendig wie die Faszination fürs Handwerken. Bewerber sollten zusätzlich über Soft Skills wie ein hohes Verantwortungsbewusstsein, eine ausgeprägte Arbeitsmotivation, Kommunikationsstärke und Kundenorientierung verfügen. Außerdem sind Mobilität und Flexibilität erforderlich, da die Trainees regelmäßige Arbeitseinsätze in den umliegenden Würth-Filialen haben.

Erfahrungsberichte

BWL-Absolventin Corinna Nothdurft (26) ist über das Trainee-Programm bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG im Bereich E-Business ins Berufsleben eingestiegen. Im Interview mit Trainee-Geflues...

Zum Trainee-Interview
Dauer
12 - 24 Monate
Stellen pro Jahr
7-10
Einsatzorte
  • Künzelsau
Fachrichtung
    Controlling & Finance, Weiteres: Marketing, Medien & Grafik
    + 1 weitere
    Weiteres: Wirtschaft & Vertrieb
Verdienst
Keine Angaben

Über Würth (Adolf Würth GmbH & Co.KG)

weltweit: 63.571 deutschlandweit: 6.007
weltweit: 63.571 deutschlandweit: 6.007
Bau/Bausftoffhandel, Groß-/Außenhandel, Technis...
Bau/Bausftoffhandel, Groß-/Außenhandel, Technische & kaufmännische Dienstleistungen
1.419 Mio. EUR
1.419 Mio. EUR

Ähnliche Trainee-Stellen