Trainee im Bereich Öffentlichkeitsarbeit

Es gibt unzählige Trainee-Stellen mit den inhaltlich unterschiedlichsten Ausrichtungen. Je nach absolvierter Fachrichtung bietet sich der Einstieg über ein Trainee-Programm in bestimmten Bereichen und Branchen an. Informiere Dich hier, welche Aufgaben und Anforderungen auf einen Trainee im Bereich Öffentlichkeitsarbeit zukommen.

Das Traineeprogramm gliedert sich in zwei Phasen. Die ersten neun Monate absolviert man als Trainee. Die letzten neun Monate ist man bereits Junior Planer. Soweit die Unterteilung auf dem Papier. Tatsächlich durfte ich bereits nach sehr kurzer Zeit bei großen Kunden mitarbeiten und habe meine ersten eigenen, kleineren Kunden übernommen.

Wolfgang Tautz, Trainee bei MediaCom Agentur für Media-Beratung GmbH

 
TRAINEE-INTERVIEW

Öffentlichkeitsarbeit Trainee-Stellen

Ein Trainee in der Öffentlichkeitsarbeit vermittelt zwischen einem Unternehmen auf der einen Seite und gemeinnützigen Institutionen, Parteien, Kunden, Lieferanten, Aktionären oder Arbeitnehmern auf der anderen Seite. Der Trainee muss dazu in der Lage sein, Sympathie und Verständnis bei der Öffentlichkeit hervorzurufen – ein sprachliches Talent ist also unerlässlich.

Hauptaufgabe als Öffentlichkeitsarbeit-Trainee

Die grundsätzliche Aufgabe des Trainees ist es, den Kontakt zwischen einem Unternehmen und der Öffentlichkeit herzustellen oder auszubauen. Er ist verantwortlich für die Corporate Identity, also das kommunikative Erscheinungsbild einer Firma. Die Öffentlichkeitsarbeit ist mit dem Journalismus verwandt – der Trainee muss Pressemitteilungen schreiben, Presseanfragen beantworten, Interviews geben, Pressekonferenzen organisieren oder die Internetseite betreuen. Ein Trainee in der Öffentlichkeitsarbeit ist jedoch auch dafür zuständig, die Medien zu beobachten, Pressespiegel zu erstellen und Konferenzen zu organisieren.

Einstieg als Öffentlichkeitsarbeit-Trainee

Trainee-Jobs gibt es in speziellen PR-Agenturen und in -Abteilungen von Unternehmen und Institutionen. Vor allem größere Unternehmen bieten Trainee-Programme an. Alternativ ist der Einstieg in die Öffentlichkeitsarbeit-Branche über ein mehrmonatiges Praktikum oder ein ein- bis zweijähriges Volontariat möglich, beispielsweise in einem Verlag. Das Trainee-Gehalt in der Öffentlichkeitsarbeit ist im Vergleich zu IT-Trainees oder Ingenieur-Trainees geringer.

Die Studienrichtung ist für den Einstieg in der Öffentlichkeitsarbeit nicht entscheidend. Studienrichtungen wie Kommunikations- und Medienwissenschaften werden von Personalern zwar gerne gesehen, aber häufig sind auch naturwissenschaftliche Fächerkombination oder ein rechtswissenschaftlicher Background für die Arbeit in großen Unternehmen passend. Wichtig ist, dass der Trainee äußerst kommunikativ und sprachsicher ist. In der Öffentlichkeitsarbeit ist ein Trainee nicht nur dazu da Texte zu verfassen, sondern muss auch mal, um in Sachen Unternehmenskommunikation eine Krise zu managen. Da ist es wichtig, dass der Trainee rasch reagieren und sich gewählt ausdrücken kann. Er muss in Stresssituationen einen kühlen Kopf bewahren können und nach Lösungen suchen – häufig auch über die normale Arbeitszeit hinaus.

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Nettolohn- Rechner