Aktive Filter:
Handel Alle entfernen

Trainee Handel: Analysieren, optimieren & zusammenstellen

Trainees im Handel sowie Einzelhandel arbeiten tÀglich mit Hochdruck daran, dass das Unternehmen konkurrenzfÀhig bleibt und seinen Kunden stets den besten Service bietet. Da ist Stress vorprogrammiert. Doch gerade die Discounter locken mit hohen EinstiegsgehÀltern und einer steilen Lernkurve.

Meine Erfahrungen als Trainee.

  1. Anforderungen an dich.

    Neben dem Abschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang ist im Trainee-Programm Handel vor allem analytisches und mathematisches VerstĂ€ndnis gefragt. Da du mit Kunden, Lieferanten und Spediteuren gleichermaßen interagierst, solltest du außerdem Kommunikationsbereitschaft sowie ein souverĂ€nes Auftreten an den Tag legen. Gerade im internationalen Umfeld dĂŒrfen Englischkenntnisse oder weitere Fremdsprachenkenntnisse nicht fehlen. Da du als Trainee im Handel auch den Verkauf auf der FlĂ€che kennenlernen wirst, ist Verkaufstalent gefragt.

    Voraussetzungen fĂŒr eine Bewerbung auf ein Traineeship Handel:

    • Abgeschlossenes wirtschaftliches Studium, z. B. Marketing, Vertrieb, Supply Chain Management oder BWL mit Schwerpunkt Handel
    • Erste praktische Erfahrung im Handelsbereich
    • Verhandlungsgeschick und SouverĂ€nitĂ€t
    • Sehr gute Sprachkenntnisse mindestens in Deutsch und Englisch
    • Reisebereitschaft und MobilitĂ€t
  2. Deine Aufgaben als Trainee.

    FĂŒr den Einstieg in den Handel sind vor allem zwei Bereiche besonders relevant: der Einzelhandel sowie der Groß- und Außenhandel. Sie unterscheiden sich vor allem durch ihre jeweiligen Zielgruppen: WĂ€hrend im Einzelhandel Waren an Endkunden verkauft werden, stellen GroßhĂ€ndler das Bindeglied zwischen Hersteller und VerkĂ€ufer dar.

    Als angehender GroßhĂ€ndler bist du also dafĂŒr zustĂ€ndig, die Ware vom Hersteller in bestimmten Mengen aufzukaufen und geeignete Abnehmer zu finden. Diese können sein: der Einzelhandel, das Gastgewerbe, das Handwerk, regionale GroßhĂ€ndler oder aber industrielle Betriebe.

    Trainees im Einzelhandel arbeiten sich wiederum in die Aufgaben eines Marktleiters ein und begleiten die Einkaufsleiter zu Verhandlungen. Gleichzeitig ĂŒbernimmst du Umsatz- und Kostenkalkulationen und lernst die Prinzipien des Supply Chain Managements sowie der PersonalfĂŒhrung kennen. Außerdem beschĂ€ftigst du dich mit der Warenkunde und damit, wie das Sortiment im Detail an die einzelnen Standorte angepasst werden sollte.

    Typische Aufgaben als Trainee im Handel sind außerdem:

    • Kennzahlenverantwortung und -steuerung
    • Direkte Absprachen mit Lieferanten, Speditionen und Filialen
    • Warenbestellungen und Lagermanagement
    • Sicherstellung und Umsetzung von Servicestandards
    • Personaleinsatzplanung

    Da viele Unternehmen mittlerweile international agieren, ist bei den meisten Unternehmen ein Auslandsaufenthalt bei einer Tochtergesellschaft geplant. Dort schulst du nicht nur deine Fremdsprachenkenntnisse, sondern auch deine interkulturellen FĂ€higkeiten sowie dein Verhandlungsgeschick.

  3. Das sind die Perspektiven.

    Dauer: Trainee-Programme im Handel können eine Dauer zwischen sechs und 24 Monaten haben.

    Übernahmechancen: Da du ĂŒber die Prozesse im Unternehmen bestens Bescheid weißt, stehen deine Übernahmechancen sehr gut.

    Zielposition: Nach der Trainee-Ausbildung steigst im Unternehmen entweder als Fach- oder FĂŒhrungskraft ein.

    Titel: Mögliche Stellen nach dem Trainee-Programm Handel sind Verkaufsleiter, Logistikmanager oder Groß- und Außenhandelsmanager.

  4. Gehalt als Trainee im Bereich Handel.

    von
    2.419€
    Ø
    3.108€
    bis
    3.797€