Traineeprogramm der Dussmann-Gruppe: Vertriebsprofi in 24 Monaten

Ein neues Traineeprogramm bietet nun auch den Einstieg für Vertriebs-Nachwuchs bei der Dussmann-Gruppe. Der Konzern, zu dem auch das „Dussmann KulturKaufhaus“ oder Dussmann Service gehören, hat Filialen in 26 Ländern und bietet verschiedenste Gebäude-Dienstleistungen, die der Trainee innerhalb von 24 Monaten verkaufen lernen soll.

Traineeprogramm von Dussmann – 70 Bereiche in zwei Jahren

Innerhalb von zwei Jahren sollen den Trainees verschiedene Bereiche nähergebracht werden, darunter auch Gebäudetechnik und Gebäudereinigung, Catering oder Sicherheitsdienstleistung. Ebenso gehören aber Präsentations-Workshops und Kalkulationsseminare zu dem Ausbildungs-Programm. Irgendwann sollen die Trainees schließlich die Dienstleistungen des Unternehmens vertreten. Angestrebtes Ziel der Dussmann-Gruppe ist es die, Programmteilnehmer an fundiertes Fachwissen und Praxiserfahrung heranzuführen. Die Personalchefin der Dussmann-Gruppe, Editha Zehl, bemerkt dazu, dass sich eine Tendenz sehen lasse, dass immer mehr Akademiker im Vertrieb zu finden sein werden, obwohl ihnen meist der praktische Bezug fehlt. Das Traineeprogramm soll das ändern: „Wir haben aus diesem Grund ein Programm erarbeitet, welches spezifisches Wissen aus den einzelnen Fachbereichen unserer, mehr als 70 Leistungen umfassenden, Dienstleistungspalette mit Praxiswochen und zusammenfassenden Assessment-Tagen kombiniert“, führt Zehl weiter aus.

Bei den Traineestellen wird Wert darauf gelegt, dass die Trainees von Anfang an mit anpacken. Diese Praxisbezogenheit bedeutet auch „Arbeit am Objekt“, wie Mario Pane, Teilnehmer des Dussmann Trainee-Programms, berichtet. Wer später die Dienstleistungen verkaufen will, muss mit ihnen vertraut sein, scheint somit das Credo des Unternehmens zu sein.

Bewerber für das Dussmann Trainee-Programm sollten keinen Kundenkontakt scheuen

Die Hochschulabsolventen sollen auf diese Weise mit dem Vertrieb vertraut gemacht werden und damit bundesweit oder sogar weltweit einsatzbereit sein, wie Zehl weiter erklärt. Das ist auch nötig, denn Dussmann operiert global: Von Portugal bis Sibirien bietet der Dienstleister sein Fachwissen an, sogar in arabischen Ländern sind Zweigstellen zu finden.

Um an dem Programm teilnehmen zu können, müssen Bewerber einen Fachhochschulabschluss oder aber einen universitären Abschluss vorweisen können und ein Assessment Center durchlaufen. Darüber hinaus sollte natürlich Interesse für den Vertrieb vorhanden sein. Das Unternehmen nennt die Nähe zum Kunden, Dienstleistung und Neuentwicklungen als Hauptmerkmale des Konzerns. Bewerber sollten für das Traineeprogramm keinen Kundenkontakt scheuen und sich möglichst gut mit der Firma identifizieren.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie