Erfahrung als Trainee: Versicherungskammer Bayern (VKB)

Erfahrung als Trainee: Versicherungskammer Bayern (VKB)

Dr. Sonja Homburg (31), Katharina Meeser (28) und Bettina Theissen (25) haben sich nach ihren Hochschulabschlüssen für ein fachabteilungsübergreifendes Trainee-Programm bei der Versicherungskammer Bayern (VKB) entschieden. Mit TRAINEE-GEFLÜSTER sprechen sie über ihre Erfahrungen als Trainee, den Aufbau ihres Trainee-Programms, den Bewerbungsprozess und die Arbeitsatmosphäre bei der VKB.

 

Wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei der Versicherungskammer Bayern ab?

Sonja: Nach dem Übersenden meiner Bewerbungsunterlagen per E-Mail erhielt ich wenig später einen Anruf der VKB, in dem mir den Aufbau des Trainee-Programms nochmal kurz erläutert wurde. Zusätzlich sollte ich meine Motivation für die Trainee-Stelle darlegen. Anschließend habe ich eine Einladung zu einem Assessment Center erhalten. Dort erwarteten uns Teilnehmer drei unterschiedliche Aufgaben: eine Postkorbübung, ein Verkaufsgespräch sowie ein abschließendes Job-Interview mit den VKB-Personalern. Kurz darauf habe ich ein Angebot für das Trainee-Programm erhalten. Vom ersten Kontakt bis zur letztlichen Zusage vergingen weniger als sechs Wochen.

Welche Tipps könnt Ihr zukünftigen Bewerbern für die Trainee-Stelle bei der VKB geben?

Katharina: Am wichtigsten sind meiner Meinung nach, dass man Offenheit ausstrahlt und sich selbst treu bleibt. Auch wenn man fachfremd ist, kann man sich bewerben, solange man Begeisterungsfähigkeit und Interesse am Fach mitbringt.

Wie ist der grobe Ablauf Eures Trainee-Programms bei der Versicherungskammer Bayern?

Bettina: Das Trainee-Programm geht über 14 Monate und zeichnet sich durch eine regelmäßige Job-Rotation aus. Zu Beginn gibt es eine zweimonatige Orientierungsphase, in der Trainees die Konzernabteilungen kennenlernen, sich unter anderem mit einer eigenen Präsentation in die Konzernstruktur einarbeiten und ihren viermonatigen Vertriebsaufenthalt als Privatkundenberater vorbereiten. Teil des Einstiegsprogramms der VKB ist außerdem eine dreimonatige Hospitanzphase, bei der Trainees nach ihren persönlichen Vorstellungen verschiedene Stationen individuell verwalten. Den Abschluss des Trainee-Programms bildet eine fünfmonatige Projektphase, in der man als aktiver Projektmitarbeiter tätig ist und die Projektleiter unterstützt.
Zusätzlich gibt es immer wieder soziale Projekte, beispielsweise Alpenwegsanierungen. Auch eine begleitende Prüfung zum Versicherungsfachmann/-frau ist Teil der Ausbildung.
Das Trainee-Programm findet zu großen Teilen in München-Giesing statt. Eine Ausnahme bildet die Vertriebsschulung, die in Landshut stattfindet. Während der Vertriebsarbeit arbeitet man anschließend in einer der landesweiten VKB-Geschäftsstellen.

Wie sind bei der Versicherungskammer Bayern Einarbeitung, Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Katharina: Die Betreuung des Trainees erfolgt durch drei Personen: einem zentralen Betreuer für alle Trainees, einem persönlichen Betreuer, üblicherweise ein ehemaliger Trainee sowie durch einen persönlichen Mentor, in der Regel ein Hauptabteilungsleiter. Mit allen Betreuern gibt es regelmäßige Feedbackrunden, die den Erfahrungsaustausch ermöglichen. Die Gestaltung des organisatorischen Ablaufs liegt in der Verantwortung der Personalabteilung.

‚Training-on-the-job’ vs. ‚Training-off-the-job’ – Wie ist das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis?

Bettina: Praktisch arbeitet man vor allem in der Vertriebsphase, in der man die Aufgaben eines Privatkundenbetreuers eigenverantwortlich übernimmt. Im Innendienst erwartet die Trainees hauptsächlich Theorie und das Kennenlernen des Unternehmens. In der Projektphase wird das theoretische Fundament für Projektwissen gelegt und sofort aktiv durch die Mitarbeit im Projekt und die Unterstützung des Projektleiters angewendet.

Was sind Eure wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Sonja: Die Hauptaufgabe besteht für uns darin, die VKB und ihre verschiedenen Bereiche kennenzulernen. Das wird durch die Vergabe von unterstützenden Aufgaben wie beispielsweise das Erstellen von Präsentationen oder Auswerten von Excel-Sheets gefördert. In der Vertriebsphase sind wir zudem als Privatkundenberater für das aktive Verkaufen zuständig.

Stichwort Work-Life-Balance: Auf wie viele Arbeitsstunden kommst Ihr pro Woche?

Katharina: Durch die Gleitzeitregelung besteht eine flexible Gestaltungsmöglichkeit des Arbeitsalltags. Zusätzlich steht ein vielfältiges Freizeitangebot zur Verfügung, beispielsweise mit Sportverein, Fitnessstudio, Schwimmbad oder Sauna.

Wie empfindet Ihr die Arbeitsatmosphäre bei der Versicherungskammer Bayern?

Sonja: Der Kontakt unter den Trainees, auch vorhergehender Jahrgänge, ist freundschaftlich. Man unterstützt sich gegenseitig, arbeitet als Team und nicht in Konkurrenz. Zudem ist die Arbeitsatmosphäre sehr angenehm, da sich die Mitarbeiter mit der VKB identifizieren und dieses positive Feedback auch an die Trainees weitergeben. Die Wertschätzung gegenüber den Trainees ist wie gegenüber jedem Mitarbeiter im Unternehmen sehr hoch. Auch in Gesprächen mit Führungskräften sind Fragen von Trainees gerne gesehen und werden offen sowie hilfsbereit beantwortet.

Was war Euer persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Bettina: Das war für mich die Außendienstphase: Dort war ich mit dem aktiven Verkauf von Versicherungen an Privatkunden beschäftigt. Außerdem lernte ich in den selbst zusammengestellten Hospitanzen bereits sehr interessante Bereiche kennen.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei der Versicherungskammer Bayern?

Sonja: Es gibt eine branchenübliche Traineevergütung mit 14 Monatsgehältern.

Ist der Arbeitsvertrag auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Bettina: Der Vertrag ist auf 14 Monate befristet. Das Ziel des Trainee-Programms bei der VKB ist aber eine anschließende feste Übernahme. Etwa drei Monate vor Ende des Trainee-Programms verständigt man sich darüber, wie es nach Ablauf des befristeten Arbeitsvertrags für die Trainees weitergeht. Je nach persönlichen Fähigkeiten und Qualifikationen sucht man gemeinsam eine zukünftige Stelle, um eine für beide Seiten gewinnbringende Lösung zu finden.

>> Aktuelle Stellangebote sowie weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei der Versicherungskammer Bayern

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Aktuelle Trainee-Stellen von Versicherungskammer Bayern

zu allen Trainee-Stellen

Über die Trainee-Programme von Versicherungskammer Bayern

Weitere Artikel aus dieser Kategorie