Trainee-Programm bei Voith: HR-Manager im Interview

Trainee-Programm bei Voith: HR-Manager im Interview

Jana Heidler ist HR Manager Learning & Development im Bereich Corporate HR bei der Voith GmbH. Im Gespräch mit TRAINEE-GEFLÜSTER legt sie dar, mit welchen Qualifikationen Bewerber im Bewerbungsprozess überzeugen, wie die Trainee-Programme aufgebaut sind und welche Perspektiven die Trainees nach dem Abschluss ihrer Ausbildung bei dem Maschinenbaukonzern erwartet.

Frau Heidler, was für Trainee-Programme bietet die Voith GmbH an, was für ein strategisches Ziel verfolgen Sie damit?

Die Voith GmbH bietet das Global Graduate Program - kurz: GGP - an, das mehrere Schwerpunkte im technischen und kaufmännischen Bereich fokussiert: Production & Logistics, Research & Development, Engineering, Product Management & Sales, Controlling & Finance, Human Resources, Marketing & Communication sowie Purchasing & Procurement. Mit dem GGP bietet Voith jungen Hochschulabsolventen einen begleitenden Einstieg in die Berufswelt. Dadurch kann der Trainee erst einmal den Konzern, unterschiedliche Bereiche und Abteilungen sowie Standorte von Voith kennenlernen und sich ein Netzwerk aufbauen. So kann er dann anschließend in seiner ersten Position direkt durchstarten.

Wie viele Trainees stellt Voith pro Jahr ein?

Die Trainee-Stellen werden je nach Bedarf ausgeschrieben. Beispielsweise werden 2014 circa zehn Trainees für Deutschland und circa fünf im Ausland gesucht.

An wen richten sich die Trainee-Programme von Voith?

Gesucht werden Hochschulabsolventen, die vorzugsweise einen Master-Abschluss haben. Da wir mehrere Schwerpunkte anbieten, suchen wir Absolventen mit den dazu passenden Studiengängen.

Stichwort Soft Skills: Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Wir legen Wert auf Offenheit gegenüber neuen Herausforderungen, Motivationsfähigkeit sowie ein interkulturelles Bewusstsein. Außerdem suchen wir Absolventen, die ambitioniert und begeisterungsfähig sind, gerne im Team arbeiten und global mobil sind. Eine unternehmerische Denkweise ist ebenfalls von Vorteil.

Gibt es für die Trainee-Stellen bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Wir schreiben die Stellen immer im Frühjahr aus, der Starttermin ist dann der 01. Oktober des gleichen Jahres. So sind beispielsweise die Stellenausschreibungen für 2014 bereits online und der Starttermin dazu ist dann der 1. Oktober 2014.

Wie läuft bei Voith der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen ab?

Nach Eingang der Bewerbung prüfen wir diese zunächst im Detail. Wenn Bewerber dann unser Interesse geweckt haben, laden wir sie zu Vorstellungsgesprächen ein, um sie persönlich kennenzulernen. Fallweise führen wir auch vor dem Vorstellungsgespräch noch ein Telefoninterview durch.

Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Die Bewerber sollten interessiert, neugierig und aufgeschlossen sein. Wir schätzen einen authentischen Auftritt des Bewerbers sowie einen höflichen und respektvollen Umgang. Fragen des Bewerbers beantworten wir gerne und freuen uns daher auf ein informatives und offenes Gespräch.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms?

Das GGP dauert je nach Schwerpunkt 12 bis 18 Monate und gliedert sich in drei Einsatzteile. Je nach Schwerpunkt wird festgelegt, wo diese Einsätze stattfinden. Das heißt, dass der Trainee zum Beispiel mit dem Schwerpunkt Product Management & Sales sein GGP in Crailsheim im Bereich Marketing beginnen könnte und dann zwei weitere Einsätze mit dem gleichen Schwerpunkt durchläuft, jedoch in unterschiedlichen Abteilungen und an anderen Standorten. Die Trainees werden über den ganzen Zeitraum hinweg durch einen Mentor begleitet, der ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Es werden neben den On-the-job-Maßnahmen auch Off-the-job-Seminare durchgeführt. Wir starten immer mit unseren Einführungstagen, dann gibt es unterschiedliche Gruppentrainings während des Programms wie beispielsweise Selbstmanagement, Projektmanagement und Kommunikation und am Ende des GGPs gibt es noch eine Abschlussveranstaltung.

Absolvieren die Trainees einen Auslandsaufenthalt?

Ja, die Teilnehmer können einen Auslandsaufenthalt absolvieren. Hier würde dann ein kompletter Einsatz im Ausland stattfinden, der ebenfalls durch den Mentor und das International Assignments Team von Voith begleitet wird. Einer unserer Trainees war beispielsweise in Brasilien eingesetzt, weitere in Kanada und in den USA. Hier lernen sie nicht nur fachlich dazu, sondern erweitern auch ihre Sprachkenntnisse, ihr interkulturelles Bewusstsein und bekommen Einblicke in unterschiedliche Arbeits- und Denkweisen.

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Die Trainees sind vom ersten Tag an in den Arbeitsalltag integriert. Das Global Graduate Program ist sehr praxisorientiert und wird durch unterschiedliche Trainings intensiviert. Zusätzlich werden die Trainees auch individuell gefördert, je nach persönlichem Bedarf. Ist beispielsweise ein gesondertes Training im Bereich Engineering nötig, wird in Absprache mit dem Mentor ein entsprechendes Seminar oder Training angeboten.  

Wie sind bei Voith Einarbeitung und Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Während der jeweiligen Einsätze stehen den Trainees die entsprechenden Vorgesetzten der Abteilung mit Rat und Tat zur Seite. Durch das komplette Programm begleitet sie zudem noch der eigene Mentor, der sie bei regelmäßigen Austauschgesprächen unterstützt und berät.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei Voith?

Die Trainees erhalten ein Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen. Außerdem werden ihnen ein Auslandsaufenthalt sowie weitere Trainings und Seminare ermöglicht.

Der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht Voith?

Die Firmenkultur von Voith ist nicht nur von Internationalität und Bodenständigkeit, sondern ebenso von Professionalität wie Innovationskraft geprägt. Mir gefällt besonders die Hilfsbereitschaft und Hands-on-Mentalität zwischen den Abteilungen über alle Bereiche hinweg.

Welche Zielpositionen besetzen die Trainees im Anschluss an das Programm und was sind die weiteren Karriereperspektiven bei Voith?

Die Zielpositionen werden je nach Schwerpunkt und Interessen des Trainees während des Programms festgelegt. In dieser anschließenden Position kann der Trainee dann den nächsten Karriereschritt angehen und durchstarten, da das GGP den Grundstein dafür legt. 

>> Aktuelle Stellenangebote und weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei Voith

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie