Trainee-Programm bei Texas Instruments: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Bettina Wilde,

Farina Baufeld hat in der HR-Abteilung von Texas Instruments (TI) die Postion Staffing & Recruiting für Deutschland inne. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER gibt sie Einblicke in den Auswahlprozess für die Trainee-Stellen, spricht über Inhalte und Ablauf der Trainee-Programme und zeigt die langfristigen Karriereperspektiven für Trainees bei dem großen US-amerikanischen Technologieunternehmen auf.

Hallo Frau Baufeld, was für Trainee-Programme bietet Texas Instruments an?

Wir bieten Trainee-Programme, bei uns auch gerne „Rotationsprogramme“ genannt, in verschiedensten Bereichen an. Im ingenieurswissenschaftlichen Bereich bieten wir unter anderem Möglichkeiten in den Bereichen Applikationsingenieurwesen, technischer Vertrieb, analog Design, Product & Test sowie Produktion. Im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich bieten wir Programme mit den Schwerpunkten Finance & Operations, Communications sowie Human Resources. Die Dauer unserer Trainee-Programme variiert von acht Monaten im technischen Vertrieb bis zu drei Jahren im Bereich Finance & Operations.

An wen richten sich die Trainee-Programme von Texas Instruments?

Unsere Trainee-Programme sind für Absolventinnen und Absolventen ingenieurswissenschaftlicher Studiengänge wie zum Beispiel Elektro- & Informationstechnik sowie angrenzende Bereiche, aber auch für Alumni der naturwissenschaftlichen Disziplinen. Darüber hinaus richtet sich unser Angebot an Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure sowie an Absolventinnen und Absolventen der Bereiche Betriebswirtschaftslehre und ähnlichem.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Ein hohes Maß an Flexibilität sowie kreatives Denken helfen sehr dabei, während der Programme möglichst viel zu lernen. Unsere Unternehmenskultur fordert die Neugier und Eigeninitiative unserer Trainees. Freude am Umgang mit innovativer Technik und Begeisterung für den Umgang mit Kunden und internen Partnern sind weitere wichtige Merkmale erfolgreicher Bewerber.

Gibt es für die Trainee-Stellen bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Das variiert pro Programm, weshalb ein direkter Bezug zur jeweiligen Ausschreibung empfehlenswert ist.

Wie läuft bei Texas Instruments der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen ab?

Nach der Analyse der Bewerbungsunterlagen setzen wir uns zunächst telefonisch mit den Bewerbern in Verbindung. Wenn beide Seiten im Gespräch feststellen, dass wir zueinander passen, folgt in der Regel ein Skype- oder Telefoninterview mit der Fachabteilung. In den meisten Fällen findet als letzter Schritt im Bewerbungsprozess ein Assessment Center, also ein „Hiring Day“, statt. An diesem Tag haben nicht nur wir die Möglichkeit, die Kandidaten näher kennenzulernen, auch die Kandidaten können sich mit verschiedenen Mitarbeitern von Texas Instruments unterhalten und dabei einiges über die Arbeitsatmosphäre und die Unternehmenskultur erfahren.


Absolviere hier dein Trainee-Programm.


Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Wir wünschen uns einen offenen Austausch. Nur wenn unsere Bewerber uns offen sagen, wie sie sich ihr zukünftiges Berufsleben vorstellen, können wir sicherstellen, dass wir auch zueinander passen. Auch wir bemühen uns, dem Bewerber im Auswahlprozess ein möglichst realistisches Bild vom zukünftigen Arbeitsplatz zu vermitteln. Hier ist auch wichtig, dass sich die Bewerber trauen, Fragen zu stellen.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms?

Auch dies variiert natürlich pro Programm. Feste Komponenten beim Start mit Texas Instruments sind in jedem Fall ein zentrales Start-up-Seminar und feste Meilensteine im Rahmen unseres „Make an Impact“-Programmes, welches wir eigens für unsere Berufseinsteiger entwickelt haben. Im Rahmen des Programmes finden über einen Zeitraum von 18 Monaten technische Trainings sowie Weiterbildungsmöglichkeiten der Soft Skills statt. Zudem gibt es verschiedene Networkingoptionen, sowohl mit Gleichgesinnten als auch mit Kollegen aus dem Management. Je nach Trainee-Programm besteht auch die Möglichkeit zu einem Auslandsaufenthalt. Häufig im TI-Headquarter in Dallas (TX).

Wie lange dauert der Auslandsaufenthalt in den USA?

Viele Trainees verbringen mindestens drei Monate in den USA. Diese Erfahrung ist besonders wichtig für unsere neuen Mitarbeiter, um die Unternehmens- und Firmenstruktur besser kennenlernen zu können. Während des Auslandsaufenthaltes haben die Absolventen die Möglichkeit, an Projekten zu arbeiten und auch eigenständig „round tables“ zu organisieren, um Führungspersonen von Texas Instruments Incorporated kennenzulernen.

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Der Kern des Trainee-Programms sind für das Unternehmen bedeutende Projekte, an denen gearbeitet wird. Unsere Trainees lernen von Anfang an, Verantwortung für ihre Pläne zu übernehmen. Ergänzt wird die Erfahrung durch ein Curriculum, das die Absolventen optimal bei ihrem Start in unserem Unternehmen unterstützt: Hierzu gehören beispielsweise Trainings zum Zeitmanagement, aber auch Interkulturelle Kompetenzen und Präsentationstechniken. Unsere Trainee-Programme sind somit eine tolle Möglichkeit, sich von Anfang an optimal auf die spätere Position vorzubereiten. Und da bei uns lebenslanges Lernen und kontinuierliche Weiterentwicklung groß geschrieben werden, geht es ab hier immer weiter.

Wie sind bei Texas Instruments Einarbeitung und Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Die Trainees werden von der Personalabteilung in organisatorischen Dingen unterstützt und haben hier einen eigenen Ansprechpartner. Außerdem werden sie von einem fachlichen Ansprechpartner und Coach unterstützt und erhalten regelmäßig Feedback.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei Texas Instruments?

Unsere Trainees bekommen ein attraktives Einstiegsgehalt. Außerdem beinhaltet das Programm noch einige andere Benefits: Wir bieten unseren neuen Mitarbeitern Unterstützung bei der Wohnungssuche und sie werden von Beginn an am „Profit Sharing“ beteiligt. Darüber hinaus bieten wir Möglichkeiten zur betrieblichen Altersvorsorge.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht Texas Instruments?

Vielfältigkeit und Integration werden bei uns groß geschrieben. Alleine am Standort in Freising beschäftigen wir Mitarbeiter aus mehr als 50 verschiedenen Nationen. Vom technischen Standpunkt her stehen wir für Innovation und entwickeln ständig neue Produkte. Auf der menschlichen Seite sind uns dauerhafte Beziehungen wichtig, zu unseren Mitarbeitern und unseren Kunden. Darüber hinaus gibt es bei uns eine „Open-Door-Policy“. Das bedeutet, dass jeder Mitarbeiter jederzeit für ein Gespräch verfügbar ist – natürlich immer unter Berücksichtigung anderer Termine. Flache Hierarchien sowie die Möglichkeit, eigene Ideen zu verwirklichen, gehören bei uns zum Tagesgeschäft.

Welche Zielpositionen besetzen die Trainees im Anschluss an das Programm und was sind die weiteren Karriereperspektiven bei Texas Instruments?

Die finale Position ist natürlich abhängig vom jeweiligen Trainee-Programm, also zum Beispiel „Technischer Vertriebsingenieur“ oder „Applikationsingenieur“. Was danach und zukünftig passiert, hängt zu einem hohen Anteil von der Motivation des jeweiligen Mitarbeiters ab. Viele heutige Manager bei TI haben zuvor ein Trainee-Programm in unserem Unternehmen absolviert. Das beste Beispiel ist Rich Templeton, der aktuelle Chairman, President und CEO von Texas Instruments. Er absolvierte zu Beginn seiner Karriere das Technical Sales Programm.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.