Trainee-Programm der AOK Nordost: Einblicke vom Arbeitgeber

Trainee-Programm der AOK Nordost: Einblicke vom Arbeitgeber

Christina Jürgens ist Ausbildungsleiterin und Trainee-Betreuer bei der AOK Nordost. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER spricht sie über Anforderungen an Bewerber, den Ablauf des Trainee-Programms sowie über die Firmenkultur bei der Gesundheitskasse.

Frau Jürgens, warum bietet die AOK Nordost Trainee-Programme an?

Um die Herausforderungen des heutigen Gesundheitsmarktes zu meistern, sind wir als AOK Nordost angewiesen auf das akademische Wissen und die unkonventionellen Ideen, die die Trainees mitbringen. Es fällt sehr positiv auf, dass die Trainees stets „den Blick über den Tellerrand“ wagen. Die Absolventen des Programmes zählen mit zu den Fach-und Führungskräften von Morgen.

Unser Trainee-Programm ist klar strukturiert und bereitet die Trainees optimal auf die Anforderungen der künftigen Zielstelle vor.

Welche Zielpositionen sind das?

Grundsätzlich schlagen die Trainees einen Weg als Spezialist oder Führungskraft in ihrem Schwerpunktbereich ein. Gemeinsam mit der Führungskraft und der Personalentwicklung bestimmen sie ihren persönlichen Standort und ihre konkreten beruflichen Ziele.  Viele ehemalige Trainees verantworten heute umfangreiche Personal- und Fachverantwortung oder sind gefragte Experten in strategischen Themen.

Wie viele Trainees stellt die AOK Nordost pro Jahr ein?

Wir stellen jährlich vier bis acht Trainees ein. Ich freue mich jedes Jahr, dass die Nachfrage nach unserem Traineeprogramm außerordentlich groß ist. Wir bieten zum Teil sehr spezifische Trainee-Stellen an, die selten irgendwo anders zu finden sind, wie zum Beispiel Traineeprogramme im Bereich Krankenhausverhandlung oder Arzneimittelversorgung.

An wen richten sich die Trainee-Programme der AOK Nordost?

Die Aufgaben und Berufsfelder bei der AOK Nordost sind vielfältig, entsprechend bieten wir – bedarfsorientiert – ebenso unterschiedliche Trainee-Stellen für Akademiker an. Für Absolventen in den Fachrichtungen Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Medizin, Wirtschaftswissenschaften und Informatik stehen die Chancen besonders gut, dass ein passendes Trainee-Angebot dabei ist.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Gesundheit ist unsere Leidenschaft – und diese wollen wir auch mit den Trainees teilen. Wir freuen uns über motivierte und engagierte Bewerber/innen, die anspruchsvolle Herausforderungen suchen und über sich selbst hinaus wachsen. Ein Trainee bei der AOK Nordost zeichnet sich zudem durch Flexibilität, Kreativität sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit aus. Des Weiteren erwarten wir vernetztes und zielorientiertes Denken und Handeln.

Gibt es für die Trainee-Stellen bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Die Trainee-Stellen werden jährlich vom Anfang Dezember bis Mitte Januar des Folgejahres auf den Karriereseiten der AOK Nordost ausgeschrieben. Start des Programmes ist jeweils zum 01.04. eines Jahres.

Wie läuft bei der AOK Nordost der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen ab?

Die Bewerbung erfolgt per E-Mail an unser Bewerbermanagement. Interessante Bewerber/-innen, die die fachlichen Voraussetzungen mitbringen, laden wir zu einem eintägigen Assessment Center ein. Dort lernen wir die Bewerber nicht nur in verschiedenen Situationen kennen, sondern stellen auch die AOK Nordost als Unternehmen und Arbeitgeber vor.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms?

Das Trainee-Programm dauert 18 Monate und gliedert sich in drei Phasen:

In der etwa einmonatigen Orientierungsphase erhalten die Trainees eine Einführung in die AOK-Gemeinschaft, lernen alle wichtigen Ansprechpartner kennen und beginnen ihr Netzwerk aufzubauen.

Während der achtmonatigen Qualifizierungsphase erarbeiten sich unsere Trainees weiteres Know-how in Theorie und Praxis und schaffen sich somit eine optimale Grundlage für ihren weiteren Weg bei der AOK.

Die darauf folgende neunmonatige Spezialisierungsphase gibt den Trainees ausreichend Gelegenheit, praktische Erfahrungen in dem für sie relevanten Spezialgebiet zu erwerben. Dazu übernehmen sie mehr und mehr Verantwortung in ihrem Aufgabengebiet oder bei der Projektarbeit.

Die konkrete Ausgestaltung des Trainee-Programms stimmen wir individuell und gemeinsam mit dem Trainee und dem Mentor ab.

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Die Trainees erleben das Praxisgeschehen in unterschiedlichen Unternehmensbereichen und an verschiedensten Arbeitsplätzen und lernen viele Kollegen, Spezialisten und Führungskräfte kennen. Das "Learning on the Job" durch Projektarbeit und anspruchsvolle Aufgaben in den Fachbereichen wird ergänzt durch unser umfangreiches Seminarangebot, Planspiele und E-Learnings "off the Job".

Erfahrungsgemäß zählen „Projektmanagement“ und „Analyse und Entscheidungsfindung“ zu den beliebtesten Seminaren. Außerdem versuche ich die Seminartage so zu planen, dass die Trainees als gemeinsame Gruppe daran teilnehmen und sich austauschen können. Kurz: Wir sorgen dafür, dass sich ihre Stärken und Talente kontinuierlich und möglichst breit entfalten können.

Wie sind bei der AOK Nordost die Einarbeitung und die Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Unsere Trainees werden durch einen persönlichen Mentor begleitet, der den Einstieg in das Arbeitsleben erleichtert, sie durch kontinuierliches Feedback in der beruflichen Entwicklung unterstützt und hilft, Kontakte im Unternehmen zu knüpfen. Zusätzlich begleite ich aus der Personalentwicklung das Trainee-Programm. So kann ich flexibel die Qualifizierungsmaßnahmen koordinieren und stelle durch regelmäßigen Kontakt mit den Trainees die Qualität und Zufriedenheit mit dem Programm sicher.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei der AOK Nordost?

Die AOK Nordost ist sowohl für ihre Versicherten als auch für ihre Mitarbeiter ein verlässlicher und fairer Partner. Wir bieten ein stimmiges Gesamtpaket an Rahmenbedingungen für Erfolg und Karriere.

Bei der AOK Nordost gibt es klare Tarifstrukturen mit einer attraktiven Vergütung für die Trainees, die im oberen Drittel des Branchendurchschnitts liegt sowie weitere soziale Leistungen, wie zum Beispiel die betriebliche Altersversorgung.

Als "Die Gesundheitskasse" legen wir selbstverständlich auch großen Wert auf das gesundheitliche Wohl unserer Mitarbeiter – und tun einiges dafür: mit unterschiedlichsten Betriebssportgruppen, unserem betriebsärztlichen Dienst, mit Entspannungstrainings, Ernährungskursen und vielen weiteren Angeboten. Unterm Strich sind wir als Unternehmen überzeugt davon, den Mitarbeitern ein starkes Fundament für Ihre Leistungsbereitschaft, ihre persönliche Entwicklung und somit für ihre Selbstverwirklichung anbieten zu können.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht die AOK Nordost?

Zentrale Werte bei der AOK Nordost sind Offenheit und Teamgeist. Die Leidenschaft, das Gesundheitswesen mitzugestalten, kennt bei uns kein Alter, Hautfarbe, Geschlecht oder religiöse Überzeugung – stattdessen zählt das Miteinander. Schließlich arbeitet kein Experte, keine Abteilung und keine Geschäftsstelle für sich allein. Nur gemeinsam können wir Tradition mit der Moderne verbinden.

>> Weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von AOK Nordost – Die Gesundheitskasse

Weitere Artikel aus dieser Kategorie