Karriere bei Unilever: Abwechslungsreich, vielfältig und selbst gestaltbar

Karriere bei Unilever: Abwechslungsreich, vielfältig und selbst gestaltbar

Sabine, ehemalige Supply Chain Trainee, sorgt heute als DACH Planning Managerin bei Unilever mit ihrem Team dafür, dass die Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz jederzeit ausreichend Margarine zum Kochen, Backen und Streichen haben und im Sommer bei keinem Grillfest die Soße fehlt. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER spricht sie über persönliche Erfolge bei Unilever und darüber, welche große Rolle Nachhaltigkeit in ihrem Berufsalltag spielt.

 

Hallo Sabine, kannst du uns etwas über deinen Werdegang sagen, wie bist du zu Unilever gekommen und welche Position hast du heute?

Zu Unilever kam ich als Unilever Future Leader im Bereich Supply Chain Management direkt nach meinem Studium der Lebensmitteltechnologie. Meinen Bachelor habe ich an der Universität Hohenheim absolviert, für den Master zog es mich nach Kopenhagen. Während meiner Studienzeit bin ich immer wieder Unilever-Mitarbeitern begegnet. Dadurch wurde ich auf das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam.

Nach Stationen in der Qualitätssicherung und Produktion sowie dem Customer Service und Stammdaten-Team in der Zentrale leite ich nun als DACH Planning Manager Spreads & Dressings ein über drei Standorte verteiltes Team. Meine Aufgabe ist es, die Bedarfsplanung im Spannungsfeld zwischen Service, Nachhaltigkeit und Kosten zu optimieren.

Warum hast du dich für Unilever als Arbeitgeber entschieden?

Als es in die Bewerbungsphase ging, war Unilever aufgrund der Beschreibung des Trainee-Programms für mich sehr interessant. Ich habe damals im Technischen Management, heute Supply Chain, angefangen. Die Möglichkeit, sowohl die Arbeit in verschiedenen Abteilungen im Werk als auch in den Zentralen kennenzulernen, hat mich besonders beeindruckt. Letztendlich gab dann jedoch der Blick in die eigene Küche und in die von Familie und Freunden den Ausschlag: Knorr Brühe, Pfanni Knödel, Rama Margarine. Alles Produkte, die ich von klein auf kenne und schätze, mit denen ich mich also identifizieren kann.

Welchen Eindruck hast du von Unilever als Arbeitgeber bislang?

Unilever ist ein sehr guter Arbeitgeber. Die Mitarbeiter werden individuell gefördert. Zum Beispiel konnte ich im Trainee-Programm selbst Einfluss auf meine Einsätze nehmen und damit ein breites Know-How in der Supply Chain aufbauen. Außerdem sind die Kollegen immer hilfsbereit und es existieren Mentoring Programme.

Was war bislang dein größter persönlicher Erfolg bei Unilever? Inwiefern hat er zu deiner persönlichen Entwicklung beigetragen?

In meinem ersten Einsatz im Future Leaders Programm habe ich nach kurzer Zeit drei Wochen Urlaubsvertretung für meinen Chef übernommen, das war der erste Erfolg. Hier wurde mir viel Vertrauen entgegengebracht – das hat natürlich mein Selbstvertrauen gestärkt.

Im zweiten Einsatz war es mir möglich, bei einer neu aufgestellten Produktionslinie nicht nur den Output zu steigern, sondern auch kontinuierlich die Verluste zu reduzieren. Das war für mich Sustainability in Action. Es half zudem, den Blick auf die Kosten und den Einsatz der Mitarbeiter zu schärfen.

An welchem Projekt oder an welcher Aufgabe hast du bislang gearbeitet, bei dem du sagen würdest, dass es einen großen Mehrwert für Unilever als Unternehmen hatte? Welchen Einfluss hatte es auf das Business?

Die Steigerung der Effizienz einer Produktionslinie hat einen großen Einfluss. Einerseits werden die Kosten für das Produkt niedriger, wenn die Linie verlässlich läuft. Andererseits sichert dies überhaupt erst die Warenverfügbarkeit und damit die Zufriedenheit der Kunden und die Verkäufe.

Inwieweit spielt das Thema Nachhaltigkeit eine Rolle bei deiner Arbeit bzw. bei Unilever?

Nachhaltigkeit ist bei Unilever im positiven Sinn Alltag und bestimmt meine Arbeit auf vielen Ebenen. In der Absatzplanung zum Beispiel müssen wir dafür Sorge tragen, nie zu viel Margarine zu produzieren. Wir würden sonst Gefahr laufen, einen Teil nach MHD-Ablauf vernichten zu müssen. Aber auch in der Projektarbeit begegnet uns das Thema Nachhaltigkeit immer wieder, wenn es zum Beispiel darum geht, eine Verpackung zu ändern. Es gilt dann immer darauf zu achten, dass der Einfluss auf die Umwelt dabei besser wird.

Auch abseits der Arbeit werden wir für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert. Beispielsweise engagiert sich eine große Gruppe von Mitarbeitern für die Flüchtlingshilfe.

Welchen Einfluss nimmt deine Arbeit aus deiner Sicht auf die Gesellschaft oder auf die Umwelt?

Die Arbeit meines Teams sorgt zum Beispiel dafür, dass die Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz jederzeit ausreichend Margarine zum Kochen, Backen und Streichen haben und im Sommer bei keinem Grillfest die Soße fehlt. Unilevers pflanzliche Streichfette haben eine besonders gute Fettsäurekomposition und sind damit ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Gleichzeitig spielt meine Funktion, die Supply Chain, innerhalb unserer Organisation eine entscheidende Rolle dabei, die Nachhaltigkeitsziele, die sich unser Unternehmen gesetzt hat, zu erfüllen. Konkret arbeiten wir an der Reduktion von CO2-Emissionen, Wasserverbrauch und Abfall in unseren Produktionsprozessen. Ganz im Sinne der Unilever-Vision, unser Geschäft zu verdoppeln und gleichzeitig unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern sowie unseren positiven sozialen Einfluss zu verstärken.

Auf welche Meilensteine freust du dich in der Zukunft bei Unilever?

Auf alle, auch wenn ich sie noch nicht kenne. Das Tolle an Unilever ist, dass es immer wieder Möglichkeiten gibt, ein neues Aufgabenfeld anzunehmen. Es wird für mich also noch viel zu sehen geben.

>> Mehr erfahren zum Trainee-Programm bei Unilever

Über den Autor

Bettina Wilde
Bettina Wilde
Bettina Wilde ist seit 2015 für das Content Team von TRAINEE-GEFLÜSTER an Bord. Als studierte Germanistin und Trainee-Expertin schreibt sie für ihr Leben gern und kümmert sich um alle wichtigen Fragen rund um das Thema Berufseinstieg.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Unilever Deutschland Holding GmbH

Weitere Artikel aus dieser Kategorie