Erfahrung als Trainee: Santander

Erfahrung als Trainee: Santander

Elena Holzweiler (24) hat General Management an der Cologne Business School studiert und ist danach als Trainee bei der Santander Consumer Bank eingestiegen. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER berichtet sie vom Assessment Center, vom Ablauf des Trainee-Programms sowie von der Betreuung durch ihre Vorgesetzten – und davon, was Sebastian Vettel mit Santander zu tun hat.

Was für ein Trainee-Programm absolvierst du bei Santander?

Ich habe mich aufgrund meines Studiengangs für das General Management Trainee-Programm entschieden.

Wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei Santander ab?

Als für mich feststand, dass ich mich bei Santander bewerben möchte, habe ich auf dem einfachsten Weg „Santander Karriere“ gegoogelt und gelangte so auf schnellstem Weg auf die Karrierewebsite der Santander Consumer Bank. Dank des übersichtlichen Layouts der Seite, habe ich ziemlich schnell Antworten auf all meine Fragen bekommen. Die wichtigste Frage zu dem Zeitpunkt war natürlich: „Wie bewerbe ich mich richtig?“ Ganz klar: Onlinebewerbung! Sogar zum Aufbau des Bewerbungsanschreibens habe ich viele wichtige Informationen gefunden. Nachdem ich mein Anschreiben inklusive aller Tipps von Santander formuliert habe, musste ich nur noch meine Zeugnisse hochladen und der Bewerbungsprozess war in vollem Gange. Bereits nach wenigen Tagen habe ich eine E-Mail mit der Einladung für das ganztägige Assessment Center bekommen. Neben der Einladung stand in der E-Mail, was ich für das Assessment Center bitte vorbereiten solle.

Am Tag des Assessment Centers sollten alle Bewerber um 9 Uhr da sein. Nachdem ich mich am Empfang angemeldet und mein Namensschild bekommen habe, wurde ich direkt von einem bereits angestellten Trainee,  in Empfang genommen.  Dieser stand uns 10 Bewerbern auch den ganzen Tag zu all unseren Fragen „Rede und Antwort“. Um 9.15 Uhr begrüßten uns schließlich Jessica Thierling, die für das Traineeprogramm zuständig ist, sowie weitere Mitarbeiter des Bereiches Personal. Nach einer kurzen Präsentation über Santander, das Trainee-Programm und den Ablauf des heutigen Tages, durften wir mit der ersten Aufgabe beginnen. Das Assessment Center beinhaltet insgesamt 5 Aufgaben (1 Gruppenaufgabe und 4 Einzelaufgaben), in denen man neben fachlichem Wissen auch das ein oder andere Mal Improvisationstalent beweisen muss. Jede Einzelübung dauert ca. 30 Minuten. Gegen 12 Uhr sind wir alle zusammen mit dem Trainee  zum Mittagessen gegangen. Die Vielfalt der Gerichte ist super. Allerdings kann ich das erst jetzt, nach dem Assessment Center, beurteilen, weil ich an dem Tag selber so aufgeregt war, dass ich nur einen kleinen Salat essen konnte. Nach einer Stunde Mittagspause ging es dann schließlich mit den Einzelübungen weiter. Für mich standen noch 2 Aufgaben an.

Nachdem alle 10 Bewerber ihre Aufgaben absolviert hatten, schwand die Aufregung so langsam. Da dies allerdings auch hieß, dass die Beobachter gleich eine Entscheidung treffen würden, war die Aufregung auch ganz schnell wieder da. Die Beobachterkonferenz dauerte ca. bis 17 Uhr. Im Anschluss wurde jedem die Entscheidung sowie ein ausführliches Feedback mitgeteilt.

Welche Tipps kannst du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess noch vor sich haben?

Am Anfang kommt es natürlich auf eine aussagekräftige Bewerbung an. Hierbei helfen die Tipps auf der Karrierewebsite. Ist der erste Schritt getan und man wurde zum Assessment Center eingeladen, gilt es, sich gut auf den Tag vorzubereiten. Neben den Aufgaben, die man für das Assessment Center vorbereiten soll, kann man auf der Homepage natürlich alles Wichtige rund um das Unternehmen finden. Mein Tipp für alle Bewerber: Nicht alle Aufgaben beim Assessment Center müssen durchweg perfekt laufen. Vielmehr kommt es auf eure Persönlichkeit und euer Auftreten an!

Wie ist der grobe Ablauf deines Trainee-Programms bei Santander?

Das General Management Trainee-Programm dauert 18 Monate und der Arbeitsort ist die Unternehmenszentrale in Mönchengladbach. In der Regel wechselt man alle drei Monate den Bereich, so dass wir als Trainees natürlich nicht nur viele verschiedene Bereiche kennenlernen, sondern nach und nach ein immer besseres Gesamtbild der Bank bekommen. Bezüglich der Auswahl der Bereiche, ist es bislang so geregelt, dass nur der erste Bereich im Trainee-Programm vorgegeben wird. Hat man sich dann in den ersten Wochen einen Eindruck verschafft und eventuell auch bislang noch unbekannte Bereiche für sich entdeckt, trifft man sich mit Jessica Thierling, um den nächsten Einsatz zu besprechen. Natürlich werden nicht nur die Wünsche des einzelnen Trainees berücksichtigt, sondern auch die der Fachbereiche.

Neben dem normalen Berufsalltag, nehmen wir in regelmäßigen Abständen auch an Seminaren teil. Angefangen bei einem Willkommens-Seminar für neue Mitarbeiter bis hin zu Präsentations- oder Projektmanagement- Seminaren, ist das Angebot breit aufgestellt.

Welche Erfahrungen hast du während deines Auslandsaufenthaltes sammeln können?

Ich hatte während meines Studiums keinen Auslandsaufenthalt. Da die Cologne Business School eine sehr international ausgerichtete Hochschule ist, habe ich auch dort die Möglichkeit gehabt, meine Sprachkenntnisse zu erweitern bzw. zu vertiefen.

Sollte mich dennoch das Fernweh packen, gibt es nach der Traineezeit  die Möglichkeit, im Rahmen des „Santander Mundo Programms“ seinen Arbeitsort zu wechseln und somit 3 Monate in einer Santander-Einheit im Ausland zu verbringen.

Wie sind bei Santander die Einarbeitung, die Betreuung und das Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Jeder neue Trainee bekommt jeweils einen Mentor und einen Buddy (bereits angestellter Trainee) zugewiesen, an die er sich über die gesamte Zeit des Programms wenden kann, die einem helfen, wenn man Fragen hat und die aus ihrem Erfahrungsschatz erzählen können. So fühlt man sich direkt gut aufgehoben und hat jemanden, dem man sich anvertrauen kann.

In den verschiedenen Bereichen haben wir immer einen Traineebeauftragten, der uns nicht nur einarbeitet, sondern vor allem für Fragen immer zur Verfügung steht. Auch die Bewertung am Ende eines Einsatzes wird von dem jeweiligen Ansprechpartner vorgenommen. Die Bewertung sieht so aus, dass wir anhand eines Bewertungsbogens beurteilt werden und zusätzlich hierzu im Anschluss an unseren Einsatz ein Beurteilungsgespräch mit unserem Ansprechpartner haben.

So bekommt man immer zeitnah eine Rückmeldung, wo man steht, wo noch Verbesserungspotential ist und womit man zufrieden sein kann. Zusätzlich gibt es kleinere Gespräche auch schon mal während der Mittagspause, wenn man eine Einladung zum Essen bekommt.

„Training-off-the-job“ vs. „Training-on-the-job“ – Wie ist das Verhältnis von Theorie und Praxis?

Ich bin von Anfang an immer mit dabei und bekomme die Praxis sehr gut erklärt. Gerade am Anfang ist es schwer, das Wissen aus dem Studium konkret anzuwenden, aber je länger man dabei ist, desto mehr kann man einbringen und es erschließen sich die Zusammenhänge. Natürlich bekommen wir hier auch Theorie vermittelt, die dann auch direkt in die Praxis umgesetzt werden kann. Mein Vorteil ist, dass ich auch während des Studiums schon sehr praxisnah arbeiten konnte.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Als Trainee arbeiten wir natürlich an Aufgaben, die wir von unserem Traineebeauftragten der jeweiligen Abteilung übertragen bekommen. Egal um welche Art von Aufgabe es sich handelt, das Wissen aus dem Studium darf immer mit eingebracht werden und wird natürlich auch in gewisser Weise vorausgesetzt, so dass wir schon sehr selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten können. Von Aufgaben, die das Alltagsgeschäft ausmachen bis hin zu kleineren Projekten ist für einen Trainee alles dabei.

In meiner ersten Station im Bereich Personal, dem Personalmarketing, habe ich beispielsweise anstehende Assessment Center anhand von BackOffice Tätigkeiten betreut, mich um die Koordination rund um das Thema „Betriebsarzt“ gekümmert und an einem kleinen Projekt mitgewirkt. Im Bereich Communications habe ich unter anderem die Aufgabe, den Pressespiegel zu erstellen. Alle relevanten Artikel rund um Santander werden dort gesammelt und dem Vorstand vorgelegt. Außerdem stehen natürlich tägliche Veröffentlichungen im Intranet an. Aber auch hier arbeite ich an kleinen Spezialaufgaben, die nicht zum Alltagsgeschäft gehören.

Stichwort Work-Life-Balance: Auf wie viele Arbeitsstunden kommst du pro Woche?

Bei uns gibt es flexible Arbeitszeiten, die auf einem Gleitzeitsystem beruhen. Jeder Bereich hat so seine Gewohnheit, wann in der Regel der Arbeitstag beginnt  – da passt man sich ja auch gerne an. Meine Arbeitszeit überschreitet die 39 Stunden-Woche für gewöhnlich nicht. Natürlich stehen auch mal wichtige Dinge an, für die man dann auch etwas länger bleiben muss. Die Überstunden, die man gesammelt hat, kann man dann beispielsweise nutzen, um eventuell freitags mal eher zu gehen.

Insgesamt hat man 30 Urlaubstage zur freien Verfügung zusätzlich zu 3 bankfreien Tagen (Karneval, 24. Dezember und 31. Dezember).

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre bei Santander?

Dieser Punkt wird hier sehr groß geschrieben. Es gibt regelmäßige Treffen der Trainees. Jeden Mittwoch gehen wir hier alle gemeinsam Mittagessen. Zusätzlich dazu findet  einmal im Monat ein Treffen außerhalb der Bank statt. Das nutzen wir dann um beispielsweise  zusammen Essen zu gehen oder Bowling zu spielen - das haben wir beim letzten Mal gemacht. Wir haben untereinander ein sehr gutes Verhältnis. Dies wird auch gefördert, da wir eine sehr gute Kantine und eine hervorragende Kaffeebar haben, wo man mittags auch gerne im Unternehmen bleibt und sich so mit seinem Team auch mal über private Dinge unterhält.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei Santander?

Da können wir uns hier nicht beschweren. Aber über Geld redet man ja bekanntlich nicht.

Natürlich gibt es einige interessante Benefits. Bei den Trainees ist die Betriebssportgemeinschaft sehr beliebt. Für einen kleinen Beitrag im Monat hat man die Möglichkeit, ein sehr gutes Fitnessstudio in Mönchengladbach zu besuchen. Auch Aktivitäten wie Schwimmen, Badminton oder Fußball werden als Mitglied in der Betriebssportgemeinschaft unterstützt.

Ist der Arbeitsvertrag auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Ja, der Vertrag ist auf die 18 Monate des Trainee-Programms befristet, aber es gibt gute Chancen übernommen zu werden. Manche Trainees haben sogar während des Trainee-Programms die Möglichkeit, übernommen zu werden.

Was war (bisher) dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Nicht ganz auf meine Trainee-Ausbildung bezogen, aber dennoch als absolutes Highlight, kann man den Besuch von Sebastian Vettel in der Unternehmenszentrale in Mönchengladbach bezeichnen. Da Santander Sponsor des Rennstalls Scuderia Ferrari ist und Sebastian Vettel ja bekanntlich seit diesem Jahr für Ferrari an den Start geht, hat er seine erste Pressekonferenz als Ferrari Pilot bei uns in Mönchengladbach gehalten und die Mitarbeiter waren hautnah dabei.

Wie geht es für dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm bei Santander weiter?

Da es im Rahmen des Trainee-Programms erst meine zweite Abteilung ist, kann ich dazu noch nicht viel sagen. In meinen bisherigen Einsätzen im Team Ausbildung & Personalmarketing sowie im Bereich Communications hat es mir sehr gut gefallen. Aber natürlich freue ich mich auch auf weitere Bereiche und neue Aufgaben. Als nächstes komme ich beispielsweise in den Bereich Marketing.  Aber natürlich denkt man als Trainee auch schon an die Zeit nach dem Programm und dazu kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nur sagen, dass ich sehr gerne bei Santander bleiben möchte.  

>> Mehr erfahren zum Trainee-Programm von Santander

Über den Autor

Bettina Wilde
Bettina Wilde
Bettina Wilde ist seit 2015 für das Content Team von TRAINEE-GEFLÜSTER an Bord. Als studierte Germanistin und Trainee-Expertin schreibt sie für ihr Leben gern und kümmert sich um alle wichtigen Fragen rund um das Thema Berufseinstieg.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Aktuelle Trainee-Stellen von Santander Consumer Bank AG

zu allen Trainee-Stellen

Über die Trainee-Programme von Santander Consumer Bank AG

Weitere Artikel aus dieser Kategorie