Erfahrung als Trainee: EY

Erfahrung als Trainee: EY

„Dass ich auch künftig bei EY bleibe, steht außer Frage!“ – da ist sich Jendrik Herfurth ganz sicher. Nach seinem Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsakademie Kiel ist er als Trainee im AuditPLUS Programm bei EY eingestiegen.

Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER gibt er Tipps für den Bewerbungsprozess, spricht über den Ablauf des Trainee-Programms und verrät, in welcher Metropole er gerade seinen Auslandsaufenthalt verbringt. 

Hallo Jendrik, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei EY ab?

Nach meiner Bewerbung über das Online-Portal bekam ich innerhalb von einer Woche eine Einladung zu einem webbasierten Onlinetest, welcher meine grundsätzlichen analytischen, mathematischen und auch sprachlichen Fähigkeiten abrief. Nach diesem Test ging alles sehr schnell. Bereits nach einer weiteren Woche bekam ich einen Anruf von einer Mitarbeiterin der HR-Abteilung meines präferierten Standortes. An diesem Punkt sei die Möglichkeit erwähnt, eine Prioritätenliste von drei Standorten in der Bewerbung anzugeben, damit EY auch den potentiellen Einsatz in anderen Standorten prüfen kann.

Es folgte ein persönliches Gespräch mit einem Partner, einer Executive Director und einer Senior Managerin unter der anfänglichen Gesprächsleitung einer Mitarbeiterin der HR-Abteilung.

Das Gespräch verlief in einer sehr angenehmen und freundlichen Atmosphäre. So wurde die Nervosität weniger und die fachlichen Fragen fielen in den folgenden zwei Stunden ein wenig leichter.

Nach diesem Gespräch musste ich mich lediglich weitere zweieinhalb Stunden gedulden, bis die telefonische Zusage erfolgte.

Die Gesamtdauer des Bewerbungsvorgangs betrug vom Zeitpunkt der Bewerbung bis zum Vorliegen des Vertrags circa zwei bis drei Wochen.

Welche Tipps kannst du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess bei EY noch vor sich haben?

Nach meiner subjektiven Auffassung kommt es in dem persönlichen Gespräch mit EY primär auf drei Punkte an: Authentizität, ein gutes Grundverständnis der fachlichen Thematik und Ehrlichkeit.

Ich denke, der Punkt Authentizität ist der wichtigste Faktor. In einem Beruf, der die Bewerber in ein internationales Unternehmen wie EY führt, sind keine Einzelgänger, sondern Teamplayer gefragt. Es geht im Vorstellungsgespräch vor allem darum, euch kennenzulernen und zu schauen, ob ihr ins Team passt. Wenn Ihr euch verstellt, dann wird dies auch so wahrgenommen und kann eure Chancen drastisch verringern.

Ein gutes Grundverständnis der fachlichen Thematik ist selbstverständlich ebenfalls sehr wichtig. Das Gespräch findet mit Kolleginnen und Kollegen statt, die auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen können – deswegen ist es auch keine Schande, wenn man eine Frage nicht beantworten kann und dies mitteilt. Darum geht es auch bei Punkt drei – Der Ehrlichkeit.

Seid einfach ihr selbst und zeigt euch offen im Hinblick auf eure Motivation, eure Zukunftspläne und Vorstellungen. Das führt automatisch zu einer höheren Glaubwürdigkeit, die an der ein oder anderen Stelle fehlendes fachliches Wissen auch mal wettmachen kann.

Wie ist der grobe Ablauf deines Trainee-Programms?

Das Trainee-Programm AuditPLUS bei EY ist für eine Dauer von anderthalb Jahren ausgelegt. Vorab sei gesagt: Man übernimmt dieselben Aufgaben und arbeitet ebenso in den Teams mit wie ein Direkteinsteiger. Auch Pflichtschulungen an anderen Standorten sind Teil des Trainee-Programms. 

Zum Start, in meinem Fall war das am 1. Oktober, beginnt man in der Audit-Abteilung des jeweiligen Standortes. Man arbeitet direkt bei Mandanten und unterstützt die dortigen Teams.

Innerhalb dieses halben Jahres finden deutschlandweite Treffen aller Trainees statt, in denen man sich gegenseitig kennenlernt und auch die Standorte für das Ausland vorgestellt werden. Ebenso findet in diesem Zeitraum die Wahl der zweiten Abteilung statt. Komprimiert sieht der Ablauf dann wie folgt aus.

  1. Audit-Abteilung: Sechs Monate
  2. Orientierungsphase 1 + 2: Drei Monate im In- oder Ausland in einem anderen Bereich (z.B. Tax & Law Services, Transaktionsberatung, Financial Services)
  3. Audit-Abteilung: Sechs Monate

Die beiden Orientierungsphasen können frei gewählt werden, das heißt, ob ihr im Zeitraum März bis Juni oder von Juni bis September ins Ausland geht, ist euch überlassen.

Wie sind bei EY Einarbeitung, Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Direkt zum Start wird einem ein sogenannter Counselor zugeteilt. Dieser ist in der Regel ein erfahrener Kollege aus der jeweiligen EY-Abteilung und oftmals auch der Vorgesetzte auf dem ersten Job. Er führt einen an die ersten Aufgaben und Tätigkeiten heran und ist eine große Hilfe dabei, sich speziell am Anfang zu orientieren.

Dieser Counselor in der Funktion eines Mentors begleitet einen auf unbegrenzte Zeit, was zu einer Mentorenstruktur innerhalb der Abteilung führt, die auch als "Counseling Family Tree" bezeichnet wird. Kollegen höherer Ranks behalten also selbst als Manager ihren Counselor, den sie als Staff im ersten Jahr zugeteilt bekommen haben. So wird ein sehr offenes und direktes Verhältnis innerhalb der Teams erzeugt.

„Training-off-the-job“ vs. „Training-on-the-job“ – Wie ist das Verhältnis von Theorie und Praxis?

Die studienbasierte Theorie unterscheidet sich natürlich teilweise von der umgesetzten Praxis. Daher ist es zwar eine unabdingbare Voraussetzung, ein theoretisches Verständnis mitzubringen – viel lernt man jedoch auch on-the-Job. Das Verhältnis ist klar zugunsten der Praxis verteilt.

Die Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen während der Mandate steht klar im Fokus und hilft, Fachwissen weiter auszubauen und verschiedene Arbeitsmethoden kennenzulernen. Dennoch gibt es sehr viele Online-Schulungen, Fachkonferenzen, mehrtägige Schulungen in anderen Standorten usw. Die Wissensbasis, auf die zurückgegriffen werden kann, ist unerschöpflich, und daher ist es notwendig, dass man gerade am Anfang an die Hand genommen wird. Dies wird jedoch durch ein sogenanntes Curriculum, was einen Zeitplan jeglicher Schulungen über die gesamte Zeit bei EY beinhaltet, ermöglicht.

Mein subjektiver Eindruck ist eine Mischung aus 75 Prozent Praxis und 25 Prozent Theorie.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Dies ist so nicht pauschal zu beantworten, da die Aufgaben immer stark abhängig von der Anzahl und Größe der Mandate sind, auf denen man arbeitet.

Auf einem sehr kleinen Mandat beispielsweise hat man die Möglichkeit, tiefer in die jeweilige Unternehmenskultur einzusteigen und mehrere Aufgaben im vollen Umfang bearbeiten zu können. Dort reichen die Tätigkeiten von der eigentlichen Bilanzprüfung bis zu Controltesting, Anfertigung von Prüfungsdokumentationen und persönlichen Gesprächen mit der Geschäftsführung.

Welche Erfahrungen hast du während deines Auslandsaufenthaltes gesammelt?

Meinen Auslandsaufenthalt verbringe ich gerade in Peking, China – ebenfalls in der Audit, jedoch mit industriellem Fokus. Insgesamt kann ich für drei Monate hier in dem Team von EY mitarbeiten und ich bekomme sogar die Möglichkeit, meinen Urlaub in Thailand direkt dort anzuhängen, bevor ich zurück nach Deutschland fliege.

Die Auswahlmöglichkeiten variieren jedes Jahr, aber von Australien über Neuseeland, China, Amerika bis hin zu Chile oder London sind ganz unterschiedliche Länder dabei.

Stichwort Work-Life-Balance: Auf wie viele Arbeitsstunden kommst du pro Woche bei EY?

Wie wahrscheinlich bereits bekannt, gibt es in der Audit eine sogenannte Busy-Season und eine Off-Season. In der Busy-Season, meistens von November bis März, kann man mit Überstunden rechnen. Im Sommer, und damit während der Off-Season, wird es jedoch in der Regel ruhiger und die Arbeitszeit ist mehr durch theoretische Vorbereitungen und Fachseminare geprägt. Hier sind die 40 Stunden in der Regel realistisch und man kann Überstunden abbauen.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre bei EY?

Die Arbeitsatmosphäre bei EY ist sehr angenehm. Die Zusammenarbeit in den Teams ist großartig, was das Arbeiten per se auch angenehmer macht. Es besteht ein Zusammenhalt und eine gemeinsame Fokussierung auf das Ziel, was zusätzlich motiviert.

Gerade als ich in eine neue Stadt gezogen bin, haben sich innerhalb des Arbeitsteams auch schnell Freundschaften entwickelt.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt?

Als Trainee wird man branchenüblich bezahlt. Neben dem Gehalt erhält man selbstverständlich auch ein Firmenhandy – iPhone oder Samsung – sowie seinen Arbeitsrechner.

Ist der Arbeitsvertrag auf die Dauer des Trainee-Programms bei EY befristet?

Der Arbeitsvertrag ist grundsätzlich unbefristet und daher ist ein nahtloser Übergang nach dem Ende des Trainee-Programms angedacht. Gerade die Möglichkeit, nach diesem Trainee-Programm auch in einen anderen Fachbereich zu wechseln, den man eventuell im Ausland oder während der anderen Orientierungsphasen besucht hat, macht das Programm sehr attraktiv.

Was war (bisher) dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Mein Highlight ist natürlich der Auslandsaufenthalt. Jedoch kann ich hierzu noch nicht allzu viel sagen, da ich ja gerade noch in Peking bin ...

Wie geht es für dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm weiter?

Wie es für mich weitergeht, bleibt abzuwarten. Dass ich bei EY bleibe, steht für mich außer Frage, jedoch bin ich mir noch nicht sicher, in welcher Abteilung ich zukünftig arbeiten möchte.

>> Mehr erfahren zum Berufseinstieg bei EY

Über den Autor

Bettina Wilde
Bettina Wilde
Bettina Wilde ist seit 2015 für das Content Team von TRAINEE-GEFLÜSTER an Bord. Als studierte Germanistin und Trainee-Expertin schreibt sie für ihr Leben gern und kümmert sich um alle wichtigen Fragen rund um das Thema Berufseinstieg.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Aktuelle Trainee-Stellen von EY (Ernst & Young GmbH)

zu allen Trainee-Stellen

Über die Trainee-Programme von EY (Ernst & Young GmbH)

Weitere Artikel aus dieser Kategorie