Erfahrung als Trainee bei Interhyp: Insider-Interview

Eike Bremerstein (24) hat Business Administration in Hamburg studiert, bevor ihr der Berufseinstieg als Trainee im Vertrieb bei der Interhyp AG gelang. Im Gespräch mit TRAINEE-GEFLÜSTER spricht sie über ihre Erfahrungen im Auswahlprozess, Inhalt und Ablauf der Trainee-Ausbildung sowie die Arbeitsatmosphäre bei dem Vermittler von Immobilienfinanzierungen.

Hallo Eike, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei Interhyp ab?

Beworben habe ich mich, wie heutzutage üblich, online per E-Mail. Nur wenige Tage später wurde ein Telefontermin vereinbart. Das Gespräch lief gut, so dass ich etwa eine Woche später zum Vorstellungsgespräch nach München eingeladen wurde. Da ich allerdings noch in Russland gearbeitet habe, musste ich das ein wenig verschieben. Das war aber kein Problem. Interhyp ist mir hier terminlich entgegengekommen.

Wie ging es dann weiter?

Der „Interhyp-Tag“ in München, ein Assessment Center, dauerte ungefähr einen Tag und verlief in entspannter Atmosphäre. Da für die Trainee-Stelle kein Baufinanzierungswissen vorausgesetzt ist, behandelten die AC-Aufgaben das Verhandlungsschick, die Verkaufsstärke und Kommunikationsfähigkeit.

Wie lang hat der Auswahlprozess letztendlich gedauert?

Schlussendlich hätte es von der ursprünglichen Bewerbung bis zur finalen Zusage ungefähr einen Monat gedauert. Bei mir waren es wegen meines Auslandsaufenthaltes zwei Monate, aber in allen Schritten hat mich meine Ansprechpartnerin immer genau informiert.

Welche Tipps kannst du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess noch vor sich haben?

Es geht bei dem Interhyp-Trainee-Programm im Gegensatz zu anderen Programmen nicht darum, ein möglichst starkes Alphatier auszuwählen. Hier herrscht keine Ellbogengesellschaft, stattdessen kommt es bei Trainees auf das Gesamtpaket von Kommunikationsgeschick, Empathie und Cleverness an.

Wie ist der grobe Ablauf deines Trainee-Programms bei Interhyp?

Das Trainee-Programm dauert zwei Jahre und umfasst mehrere Stationen. Nach einer einmonatigen Grundlagenausbildung ist man im ersten Jahr im Kerngeschäft tätig. So arbeitet man ein Jahr lang als regulärer Finanzierungsberater und lernt deren Alltag kennen.

Danach geht es für vier Monate zu einer Stabseinheit in die Zentrale nach München – Marketing, Produktmanagement, Business Development, Ausbildung & Qualifizierung und Human Resources stehen den Trainees zur Verfügung. Die Auswahl erfolgt je nach persönlicher Präferenz und Eignung und natürlich auch danach, ob es in diesem Bereich gerade passende Projekte für den Trainee gibt. Anschließend geht es wieder zurück in die Stammeinheit. Dort fängt man an, vermehrt Führungsverantwortung zu übernehmen. Das geschieht unter anderem durch das Führen von Einstellungsinterviews, die Vorbereitung von Projekten oder die Übernahme von Patenschaften.

Im Rahmen des Programms haben wir die Möglichkeit, noch andere Standorte kennenzulernen, und dadurch vielerlei Eindrücke zu bekommen und uns deutschlandweit zu vernetzen.

Wie sind bei Interhyp Einarbeitung, Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Nach der Grundlagenausbildung durch das Ausbildungsteam folgt eine dreimonatige Patenschaft. Der Pate, ein erfahrener Finanzierungsberater, steht bei allen Problemen rund um das tägliche Geschäft zur Verfügung. Zusätzlich erhält jeder Trainee einen Mentor aus dem Vorstand, der einem bei der Vernetzung und der persönlichen Entwicklung hilft. Disziplinarisch bin ich in München der Personalentwicklung unterstellt, fachlich dem Niederlassungsleiter vor Ort. So habe ich für jede Angelegenheit einen Ansprechpartner und erhalte das entsprechende Feedback.

„Training-off-the-job“ vs. „Training-on-the-job“ – Wie ist das Verhältnis von Theorie und Praxis?

Am Anfang des Trainee-Programmes gibt es einen Monat lang eine Grundlagenausbildung und damit viel Theorie. Nachdem alle Trainees auf den gleichen Wissenstand gebracht worden sind, geht es zum praktischen Teil über: Learning by doing. Aber keine Sorge, bei den ersten Kundenkontakten ist ein erfahrener Berater dabei, um den Trainee zu unterstützen.

Während der gesamten Ausbildung reist man zudem regelmäßig in die Zentrale nach München für einzelne Schulungen. Dort sind die Teams gemischt mit allen anderen Mitarbeitern, sodass der Erfahrungsaustausch möglichst groß ist.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Ich bin momentan im Kerngeschäft, das heißt ich arbeite genauso wie jeder Finanzierungsberater bei Interhyp. Ich bekomme täglich Kunden geschlüsselt, trete mit diesen in Kontakt, berate hinsichtlich der Immobilienfinanzierung und begleite sie bis zum Einzug ins Eigentum. Gefordert werden in dieser Zeit vor allem Servicementalität, Kommunikationsfähigkeit, eigenständige Organisation der Arbeit und die fachliche Anwendung und Erweiterung des Wissens.

Stichwort Work-Life-Balance: Auf wie viele Arbeitsstunden kommst du pro Woche?

Je nach Niederlassung, Arbeitstempo und Jahreszeit kann diese unterschiedlich ausfallen. Vertraglich festgehalten ist eine 40-Stunden-Woche. Allerdings gibt es, wie überall, mal stressigere Phasen und dann auch wieder ruhigere Tage, an denen man früher Feierabend machen kann.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre bei Interhyp?

Die Arbeitsatmosphäre bei Interhyp empfinde ich als angenehm. Mit meinen Kollegen in Köln verstehe ich mich sehr gut. Ich wurde freundlich willkommen geheißen und konnte sogar ein paar neue Freundschaften knüpfen.

Wir Trainees treffen uns regelmäßig bei Seminaren oder Events zum Austausch und verbringen dann auch gerne die Freizeit miteinander. Für diesen Herbst fahren wir Trainee-Mädels zum Beispiel zum Oktoberfest nach München.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei Interhyp?

Ich verdiene als Trainee ungefähr so viel wie meine ehemaligen Studienkollegen. Dazu kommen eine betriebliche Altersvorsorge sowie kostenlose Getränke, Kuchen und vieles mehr. Der Trainee-Arbeitsvertrag ist unbefristet.

Was war bisher dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Bestimmte Personen kennenzulernen war mein Highlight, sowie das Sommerfest in meiner Niederlassung in Köln, wo wir Wasserski gefahren sind.

Wie geht es für dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm bei Interhyp weiter?

Das ist im Moment noch ungewiss. Ich arbeite aber auf einen Teamleiterposten an einem Standort meiner Wahl hin. Ob das letztendlich klappt, hängt davon ab, ob ich mich wie erwartet weiterentwickle, ich mich dann dazu bereit fühle und eine solche Position schlussendlich auch verfügbar ist.

>> Aktuelle Stellenangebote und weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei Interhyp

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Aktuelle Trainee-Stellen von Interhyp AG

zu allen Trainee-Stellen

Über die Trainee-Programme von Interhyp AG

Weitere Artikel aus dieser Kategorie