Trainee-Programm bei der ALBA Group: Einblicke vom Arbeitgeber

Trainee-Programm bei der ALBA Group: Einblicke vom Arbeitgeber

Claudia Marr ist Leiterin Nachwuchsentwicklung bei der ALBA Group und betreut in der Funktion auch die Trainees bei dem internationalen Umwelt- und Recyclingunternehmen.

Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER gibt sie Insider-Einblicke in den Auswahlprozess, spricht über die Inhalte und den Ablauf des Trainee-Programms und zeigt die weiteren Karriereperspektiven für Nachwuchstalente bei der ALBA Group auf.

Frau Marr, wie viele Trainees stellt die ALBA Group pro Jahr ein?

Wir bieten jedes Jahr circa zehn Nachwuchskräften einen maßgeschneiderten, auf ihre individuellen Fähigkeiten und Qualifikationen zugeschnittenen Berufseinstieg.

Was für ein strategisches Ziel verfolgt die ALBA Group mit dem Traineeprogramm?

Mit unserem Traineeprogramm verfolgen wir das Ziel, talentierte Nachwuchskräfte für unsere Visionen und Ziele zu gewinnen, auszubilden und durch spannende Projekte und Perspektiven nachhaltig an uns zu binden. Es kann als Fach- oder Corporate Trainee absolviert werden. Das Corporate Traineeprogramm richtet sich an Generalisten und das Fachtraineeprogramm an Spezialisten.

An wen richten sich die Trainee-Programme der ALBA Group?

Für die Corporate Trainees suchen wir Generalisten, möglichst mit einer interdisziplinären Ausrichtung im Studium und verschiedenen praktischen Erfahrungen. Hier stellen wir vor allem Masterabsolventen ein, die sich im Laufe des Traineeprogramms über vielseitige Projekteinsätze und Stationen in unterschiedlichen Geschäftsbereichen einen breiten Überblick über die Zusammenhänge und Vernetzungen an unseren zahlreichen Standorten verschaffen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, interdisziplinär erfolgreich zu lernen.

Bei den Fachtrainees unterscheiden wir vor allem folgende Schwerpunkte:

International Trading: Mit dem Fokus auf unsere Kunden lernen die Trainees unser Handelsgeschäft – unter anderem in Asien oder Südamerika –  kennen. Nach einer Einarbeitung in Deutschland und den Niederlanden hinsichtlich unserer Materialien, Geschäftsprozesse und Vorgehensweisen gehen sie ins Ausland und bleiben auch im Anschluss an das Traineeprogramm dort. Ein Masterabschluss ist nicht dringend erforderlich. Wichter sind für uns hier vor allem Mehrsprachigkeit und das Interesse an internationalen Handelsprozessen.

Logistik & Operations: In diesem Bereich lernen die Trainees unsere operativen Geschäftsbereiche von der Pike auf kennen. Sie sind sowohl in logistik- als auch in effizienzoptimierende Projekte involviert. Hier gilt es, unternehmerisches Potenzial unter Beweis zu stellen. Für diese Trainee-Stellen suchen wir sowohl Bachelor- als auch Masterstudenten, die sich an der Basis beweisen wollen.

Projektmanagement & Business Development: Im Hier lernen diese Trainees insbesondere Methoden des Projektmanagements und der Geschäftsmodellentwicklung kennen. Sie entwickeln in Projekten zum Beispiel neue Produkt- und Vertriebsansätze und begleiten Projekte von der ersten Idee bis zur Implementierung aller Prozesse. Hier bevorzugen wir Masterabsolventen, die bereits Erfahrungen in der Beratungsbranche gesammelt haben.

Technik: In unserem ALBA Technics Team (ATT) werden gruppenweites Know-how sowie umfassende Beratungs- und Unterstützungsleistungen gebündelt. Für ATT-Trainees stehen die Anlageneffizienz und Prozessoptimierung in technisch-wirtschaftlicher und operativer Hinsicht im Vordergrund. Dieser Bereich richtet sich vor allem Ingenieure aus den Fachrichtungen  Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Für die ALBA Group zählen in erster Linie die Soft Skills Kompetenzen wie Unternehmertum, Kooperations-, Methodenkompetenz, Selbstmanagement, Zielstrebigkeit und Flexibilität des Absolventen.

Unternehmerisches Handeln und Denken besteht nicht in der „eins zu eins“ Umsetzung erlernter Theorie in die Praxis. Unternehmerisch denkende Persönlichkeiten sind vielmehr in der Lage, erlernte theoretische Grundlagen mit ihrer Motivation, Zielstrebigkeit und Innovationskraft zu verknüpfen, auf die jeweils gültige Situation anzuwenden und auf diese Weise den unternehmerischen Erfolg zu sichern.

Gibt es für die Trainee-Stellen bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Wir starten mit unserem Traineeprogramm in der Regel im Frühjahr. Der späteste Zeitpunkt der Bewerbung sollte drei Monate vor dem gewünschten Start in der ALBA Group sein.

Für die Bewerbung in unserem Online-Jobportal gilt: Der erste Eindruck zählt. Eine optimale Bewerbung ist die beste Visitenkarte und zugleich der Schlüssel zu einem erfolgreichen beruflichen Einstieg. Deshalb sollten die Unterlagen ein umfassendes Bild von Fähigkeiten und Motivation vermitteln und formal korrekt sowie inhaltlich überzeugend sein.

Wie läuft bei der ALBA Group der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen ab?

Für jede ausgeschriebene Trainee-Stelle erhalten wir in der Regel etwa 200 Bewerbungen. Überzeugt ein/e Bewerber/in mit seinen Bewerbungsunterlagen, folgt ein Telefoninterview. Die nächste Stufe im Auswahlprozess ist eine Fallstudie, die bearbeitet werden muss. Im Anschluss erfolgen ein bis zwei Bewerbungsgespräche mit den zukünftigen Mentoren und Vorgesetzten.

Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Wer uns im Bewerbungsprozess von seiner Motivation für unser Thema und von seinen Kompetenzen überzeugt, hat die besten Chancen, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Dabei kommt es uns vor allem auf die Soft Skills an. Mein Rat an Bewerber: Zeigen Sie, was in Ihnen steckt. Dabei spielen Noten und Branchenerfahrungen eine eher untergeordnete Rolle. Wichtig ist, dass Sie mit Leidenschaft bei der Sache sind, sich selbst und uns immer weiterentwickeln wollen und dabei stets mit gutem Beispiel voran gehen.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms?

Das Programm dauert zwölf Monate und startet mit einer Kick-off-Veranstaltung. Anschließend sind sie für jeweils zwei bis vier Monate in verschiedenen Geschäftsbereichen bzw. Projekten in wechselnden Tochterunternehmen und Standorten tätig. Wichtig ist uns, dass alle Trainees von Beginn an in das Tagesgeschäft eingebunden sind, lernen Verantwortung zu übernehmen und anspruchsvolle Projekte zu steuern. Dabei arbeiten sie direkt mit dem Management zusammen und legen so den Grundstein für ihre berufliche Karriere bei uns. Den konkreten Trainee-Plan stimmen die Trainees ganz individuell mit ihrem Mentor ab.

Die Trainings und Schulungen sind auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt und bilden eine fundierte Basis für eine erfolgreiche berufliche und persönliche Entwicklung. In den Business-Administration-Workshops wird Netzwerken groß geschrieben. Hier geht es um den intensiven Erfahrungsaustausch mit Führungskräften und anderen Trainees. Daneben wird in verschiedenen Trainings an der Sozial-  und Methodenkompetenz gefeilt.

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Die Traineeausbildung ist äußerst praxisnah. Wir legen vor allem methodische Grundlagen, mit denen die Trainees ihre Stationen und Projekte meistern können. Sollte es hier und da an theoretischem Wissen fehlen, können die Trainees das gern nachholen.

Ist auch ein Auslandsaufenthalt möglich?

Ja, die ALBA Group bietet regelmäßig Stationen für Trainees im Ausland an, beispielsweise in China, Spanien, Polen, den Niederlanden oder auch Lateinamerika/Brasilien. In der Regel kann jeder Trainee, der gern eine Auslandsstation absolvieren möchte, sich um eine solche Station bewerben und auch in die Tat umsetzen.

Eine Auslandsstation bietet sich vor allem in der zweiten Hälfte des Traineeprogramms an. Zu diesem Zeitpunkt haben die Trainees bereits einige Expertise gesammelt und können diese im Ausland vertiefen und ausweiten. So lernen sie uns aus verschiedenen Perspektiven kennen.

Wie sind bei der ALBA Group die Einarbeitung und Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Während des gesamten Traineeprogramms werden die Trainees persönlich durch ihren Mentor (meist ein Mitglied des Managements), ihren Buddy (ein ehemaliger Trainee) sowie den Bereich Human Resources betreut.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei der ALBA Group?

Der Bereich Human Resources spricht den jeweiligen Gesellschaften eine Empfehlung aus. Diese orientiert sich an dem Durchschnitt der Trainee-Gehälter für die Branche. Die individuelle Traineevergütung innerhalb des ALBA Group-Traineeprogramms ist aber letztlich Verhandlungsbasis. Je mehr Qualifikationen und Kompetenzen ein/e Absolvent/in der ALBA Group zu bieten hat, desto besser ist auch die Verhandlungsposition. Für jede/n Mitarbeiter/in der Group gibt es zusätzlich die betriebliche Altersvorsorge. Über das Gehalt hinaus bietet die ALBA Group weitere – von Standort zu Standort unterschiedliche – Benefits an.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und Unternehmenskultur steht die ALBA Group?

Die Leitlinien der ALBA Group bilden das Fundament unserer Unternehmenskultur und unserer gemeinsamen Arbeit. Mit Leistungsbereitschaft, gelebter Kooperation, Nachhaltigkeit und offener Kommunikation arbeiten wir auf ein Ziel hin: als Komplettanbieter profitabelster Marktteilnehmer zu sein. Gegenseitige Wertschätzung, Fairness, Loyalität und Verbindlichkeit sind die wichtigsten Werte im Umgang unter Kollegen wie auch zwischen Führungskräften und Mitarbeitern. Diese Werte sind fest in unsere Leitlinien verankert, geben Orientierung im täglichen Miteinander und eröffnen Freiräume für individuelles Engagement. Darüber hinaus schaffen sie ein gemeinsames Verständnis und das Bewusstsein, dass die Qualität und Verbindlichkeit der Zusammenarbeit unseren Unternehmenserfolg maßgeblich beeinflussen.

Deswegen sorgen wir dafür, dass jeder sein berufliches Potenzial voll ausschöpfen kann. Die Personalentwicklung ist ein wesentlicher Bestandteil der ALBA Group und richtet sich an alle Mitarbeiter/innen im Unternehmen. Wir fördern unsere Mitarbeiter/innen gezielt und individuell. Unsere Angebote orientieren sich dabei an dem individuellen fachlichen und überfachlichen Bedarf.

Wie geht es für die Trainees im Anschluss an das Trainee-Programm weiter?

Nach Abschluss der Traineezeit verfügen die Trainees über das notwendige Know-how für eine erfolgreiche Fach-, Projekt- oder Führungslaufbahn innerhalb der ALBA Group – attraktive Aufstiegsmöglichkeiten in einem international ausgerichteten Unternehmen inklusive.

>> Aktuelle Stellenangebote und weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei der ALBA Group

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Aktuelle Trainee-Stellen von ALBA Group

zu allen Trainee-Stellen

Über die Trainee-Programme von ALBA Group

Weitere Artikel aus dieser Kategorie