Trainee bei Accenture: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Ann-Christin Clausnitzer,

Hat man als Trainee bei Accenture die jeweilige Zertifizierungsprüfung bestanden, wird man in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Welche Benefits das Unternehmen noch bietet und wie der Bewerbungsprozess abläuft, erzählt uns Anastasija Belostockaja im Interview.


Hallo Frau Belostockaja! Absolventen welcher Studiengänge suchen Sie für das Trainee-Programm?

Generell fordern wir keinen bestimmten Studiengang, aber Absolvent_innen* der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder BWL mit IT-Bezug oder aus MINT-Fächern haben gute Voraussetzungen für unser Trainee-Programm. Viel wichtiger als der Studiengang sind Praktika/Werkstudententätigkeiten/Projekterfahrung im IT-Umfeld.

Natürlich stehen IT-Affinität und analytisches Denken im Vordergrund, aber genauso wichtig ist uns die Bereitschaft, Neues zu lernen, offen für neue zu Aufgaben sein und über den Tellerrand blicken zu wollen.
Anastasija Belostockaja, Recruiting Analyst, Accenture

Was kommt im Auswahlprozess bei Accenture auf die Bewerber zu?

Als erstes erwartet die Bewerber ein 30-minütiges Telefoninterview mit einem unserer Recruiter. Im nächsten Schritt folgt der Assessment Day oder ein persönliches Gespräch mit dem Fachbereich. Zum Schluss gibt es ein abschließendes Feedback-Gespräch.


Dein Einstieg bei Accenture.


Was erwarten Sie von Bewerbern im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center?

Fachlich steht bei uns natürlich IT-Affinität und analytisches Denken im Vordergrund. Aber allgemeine Soft Skills wie Motivation und Kommunikationsstärke dürfen auch nicht zu kurz kommen. Außerdem sollte man die Bereitschaft mitbringen, Neues zu lernen, stets offen für neue Aufgaben zu sein und gerne über den Tellerrand blicken zu wollen.

Wie ist die Arbeitszeit für Trainees geregelt?

Grundsätzlich haben unsere Trainees eine normale 40-Stunden-Wochen. Sollten sich mal Überstunden ansammeln, können diese entsprechend abgebaut oder ausbezahlt werden.

Wie steht es um das Trainee-Gehalt und Benefits?

Wir zahlen für die Zeit des Trainee-Programms (4 – 8 Wochen) den Mindestlohn und danach ein marktübliches Einstiegsgehalt. Zusätzlich bieten wir zahlreiche Benefits wie variable Boni, Altersvorsorge, Aktienprogramme, flexible Arbeitszeiten und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wie bereits erwähnt, stehen bei uns die Mitarbeiter im Vordergrund und ganz besonders zeichnet uns unsere Unternehmenskultur aus. Getreu dem Motto: "Nur im Team können Innovationen wirklich entstehen", fühlt man sich bei Accenture wie ein Teil einer großen Familie, die im Team Großes bewegen können.

Sobald wir unsere Einsteiger kennengelernt haben, unterstützen wir sie anhand von zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten und helfen ihnen, den für sie passenden Karrierepfad zu finden. Des Weiteren legen wir viel Wert auf Diversity, was dafür sorgt, dass wir mit der Einzigartigkeit jedes einzelnen Talentes Innovationen vorantreiben.

Werden die Trainees auch international eingesetzt?

Das Trainee-Programm dauert vier bis acht Wochen. Im Anschluss wird eine Zertifizierung absolviert, um einen direkten Start in Projekte beim Kunden zu ermöglichen. Danach kann man sich natürlich auch für internationale Projekteinsätze melden.

Welche Karriereperspektiven haben Trainees bei Accenture?

Accenture bietet Absolventen in Form eines „Jump Starts“ ein vier- bis achtwöchiges Trainee-Programm mit unterschiedlichen Schwerpunkte an, wie beispielsweise Java, Cloud, SAP, Analytics, Testautomatisierung, Salesforce, etc.

Alle Trainees werden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen, sobald sie die jeweiligen Zertifizierung absolviert haben. Somit ist ein Aufstiegspotential bereits gegeben.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.