Trainee-Programm bei der Deutschen Telekom: Einblicke vom HR-Manager

Trainee-Programm bei der Deutschen Telekom: Einblicke vom HR-Manager

Björn Skalicky ist Senior Experte Corporate Talent Management bei der Deutschen Telekom AG. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER gibt er tiefe Einblicke in das Trainee-Programm „Start up!“ der Deutschen Telekom. Er spricht über Inhalte und Ausgestaltung des Nachwuchsprogramms und verrät, was die Telekom von einem Bewerber für die Trainee-Stelle als Start up! erwartet.

Herr Skalicky, welche Einstiegsmöglichkeiten bietet die Deutsche Telekom Hochschulabsolventen an?

Die Deutsche Telekom bietet einen Programmeinstieg für Hochschulabsolventen sowie einen Direkteinstieg. Der Programmeinstieg „Start up!“ ist ein internationales, projektbasiertes Programm für Persönlichkeiten mit Veränder- und Unternehmermentalität sowie Führungspotential und dauert circa 15 Monate. Hochschulabsolventen haben aber auch die Möglichkeit über den Direkteinstieg auf eine konkrete Position sofort die fachliche Verantwortung für ein bestimmtes Thema zu übernehmen.

Welche Unternehmensziele stecken dahinter?

Mit beiden Varianten möchte die Telekom Nachwuchskräfte langfristig für das Unternehmen gewinnen. Die neuen Mitarbeiter sollen die Deutsche Telekom bei ihrem Wandel unterstützen, ihre Ideen einbringen und Veränderungen anstoßen.

Worin liegen für Berufseinsteiger die Vorteile im Start up! -Programm gegenüber einem Direkteinstieg bei der Deutschen Telekom?

Die Wahl zwischen Trainee-Programm und Direkteinstieg hängt von der persönlichen Zielsetzung und dem eigenen Profil ab. Über einen Programmeinstieg besteht die Möglichkeit innerhalb verhältnismäßig kurzer Zeit in vielen verschiedenen Bereiche Erfahrungen zu sammeln und sich nebenbei ein gutes Netzwerk aufzubauen. Dem stehen im Direkteinstieg zum Beispiel der Ausbau von tiefgreifender Expertise und die Verantwortungsübernahme von Beginn an gegenüber.

Den Teilnehmern des Start up!-Programms gefallen besonders der internationale Einsatz, die ergänzenden Trainings, das Mentoring, die Freiheitsgrade bei der Ausgestaltung des Programms sowie die Möglichkeit sich selbst über Aktivitäten und Initiativen einzubringen.

Wie sind die Rahmenbedingungen Ihres Trainee-Programms?

Das Programm ist auf 15 Monate ausgelegt und beinhaltet fünf dreimonatige Projekteinsätze. Start up!s erhalten einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit einer Probezeit von sechs Monaten.  Die inhaltliche Ausgestaltung des Programms ist sehr flexibel. Urlaubsanspruch und Vergütung richten sich nach unseren Tarifverträgen und sind marktüblich.

Wie ist das Start up! - Programm bei der Deutsche Telekom inhaltlich aufgebaut?

Start up! ist ein Personalentwicklungsprogramm, das auf verschiedenen Projekteinsätzen in unterschiedlichen Bereichen basiert und durch gezielte Qualifizierungsmaßnahmen ergänzt wird. Hierzu zählt unter anderem Mentoring, Coaching und Networking. Zu den dreimonatigen Projekteinsätzen in verschiedenen Geschäftsfeldern gehören ein vertriebs- und kundennaher Einsatz sowie ein internationalen Einsatz.

Inwieweit berücksichtigt die Deutsche Telekom bei der Ausgestaltung des Programms die individuellen Stärken und Wünsche der Teilnehmer?

Flexibel lautet hier die Devise. Was wir von den Bewerbern verlangen, dürfen die Bewerber auch von uns erwarten.  Es wird auf das Prinzip „Selbstorganisation durch die Teilnehmer“ besonders Wert gelegt. Die Auswahl der Projekteinsätze erfolgt individuell durch den Teilnehmer selbst. Seitens der Programmsteuerung werden nur Rahmenvorgaben gemacht.

Nach jedem Einsatz bekommt man ein Feedback zu seinen Stärken und Schwächen. Bei der Auswahl des nächsten Einsatzes kann auf diesem Gespräch aufgebaut werden, um an Schwächen zu arbeiten oder Stärken weiter auszubauen. Neben den zentralen Trainings und Veranstaltungen, die unter anderem Eigenverantwortung und Selbstreflexion fördern, haben die Teilnehmer ein persönliches Weiterbildungsbudget zur Verfügung, das sie individuell für ihre Bedarfe nutzen können.

Wie viele unterschiedliche Standorte der Deutschen Telekom lernen die Trainees während der Ausbildung kennen?

Das Programm beinhaltet wie gesagt fünf Projekteinsätze, die in unterschiedlichen Bereichen der Telekom stattfinden. Pauschal lässt sich daher nicht beantworten, wie viele Standorte es im Laufe des Programms konkret sein werden. Die Programmteilnehmer werden während ihres Programms aber mehrere Standorte kennen lernen, national wie international.

Wie genau fördert die Deutsche Telekom die fachliche und persönliche Weiterentwicklung der Trainees?

Die verschiedenen Projekteinsätze werden jeweils von einer Führungskraft als fachlicher Betreuer begleitet. Nach jedem dieser Einsätze erhält der Start up! in einem Projekteinsatzfeedbackgespräch eine Rückmeldung vom fachlichen Betreuer zu seinen Leistungen, Kompetenzen und Entwicklungsbedarfen. Diese Feedbacks geben dem Start up! wichtige Impulse für die fachliche und persönliche Weiterentwicklung sowie die weitere Planung für das Programm. Ergänzt werden diese Führungsgespräche unter anderem auch durch Mentoring. Darüber hinaus werden verschiedene Weiterbildungen und Trainings angeboten, die zum Beispiel über Strategie, Marke, Unternehmenswerte, Produkte, Dienstleitungen informieren oder auch Maßnahmen zur persönlichen Weiterbildung wie beispielsweise Stärkung der Selbstreflexion, Führen und geführt werden, Aufbau eines ganzheitlichen Verständnissen über die Grenzen von Funktionsbereichen – beispielsweise HR oder Finance - hinweg.

Das ist noch nicht alles.

Richtig. Hinzu kommen eLearnings, ebooks, verschiedene Veranstaltungen zum Ausbau des persönlichen Netzwerks, das Sammeln interkultureller Erfahrungen über einen Auslandseinsatz und Initiativen, die aus der Start up! Community selbst veranstaltet werden – unter anderem Kreativitätstrainings, Austausch zu Fachthemen, Kaminabende – sowie nicht zuletzt das angesprochene persönliche Weiterbildungsbudget zur freien Nutzung.

Wie laufen die Betreuung und Ausbildung durch die Vorgesetzten im Arbeitsalltag ab?

Bei Start up! haben wir verschiedene Personen, die in unterschiedlichen Rollen mit dem Teilnehmer zusammen arbeiten. Der fachliche Vorgesetzte betreut den Teilnehmer während der gesamten Programmlaufzeit fachlich und persönlich. Der Mentor berät den Start up! generell und gibt Rat für Entscheidungen. Während des Projekteinsatzes ist der fachliche Betreuer der Auftrag- und Feedbackgeber. Der disziplinarische Vorgesetzte verantwortet die Umsetzung des Programms im jeweiligen Vorstandsbereich und die Durchführung der Führungsgespräche. Darüber hinaus begleitet ein Buddy  ­­– ein aktueller oder Alumni-Start up! – die ersten Wochen im Konzern. Die Start up! Programmbetreuung, zu der ich gehöre, hilft bei allen Fragen rund um das Programm.

Welche Zielpositionen besetzen die Teilnehmer des Start up!-Programmes im Anschluss an das Programm bei der Deutschen Telekom?

Start up!s erhalten von Beginn an unbefristete Verträge mit sechsmonatiger Probezeit. Nach erfolgreicher Beendigung des Start up! Programms übernehmen die Start up!s Zielfunktionen im Konzern im In- oder gegebenenfalls auch im Ausland. Die konkrete Position hängt vom Profil und den Wünschen des jeweiligen Start up!s ab. Das systematische Talent Management der Deutschen Telekom bietet Karriereperspektiven in verantwortungsvolle Positionen als Experte, in Projekten, in Stäben oder als Führungskraft. Hierfür stehen spezielle Programme zur Verfügung, die auf neue Aufgaben vorbereiten. Das sind zum Beispiel Führungskräfte-Entwicklungsprogramme oder Angebote, die der Entwicklung innerhalb einer Funktion dienen, beispielsweise modulare Programme in Kooperation mit Business Schools.

Wie läuft bei der Deutschen Telekom der Auswahlprozess für die Besetzung einer Trainee-Stelle ab?

Da das Start up! Programm flexible Starttermine während des ganzen Jahres ermöglicht, sind Bewerbungen jederzeit möglich. Die Eignung der Kandidaten wird im Rahmen eines standardisierten Auswahlprozesses geprüft. Der Auswahlprozess beinhaltet Testverfahren, Assessment Center und Interviews. Nähere Infos hierzu sind auch auf unserer Homepage www.telekom.com/karriere zu finden.

Welche fachlichen und überfachlichen Qualifikationen sollten Bewerber mitbringen, um reelle Chancen auf eine Stelle als Start up! bei der Deutschen Telekom zu haben?

Wir suchen keine Bewerber mit gradlinigen Lebensläufen, sondern ambitionierte Hochschulabsolventen mit „Ecken und Kanten“, die uns mit ihrem Veränderer- und Unternehmergeist überzeugen, ihre Ideen einbringen möchten und Neuerungen im Konzern vorantreiben wollen. Wir freuen uns, wenn der Bewerber bereits internationale und praktische Erfahrung gesammelt hat und sich darüber hinaus auch in sozialen Bereichen engagiert. Über ein persönliches Exposé erhält der Bewerber die Möglichkeit, sich abseits des Lebenslaufs als Person zu beschreiben und die Besonderheiten herauszuarbeiten.

Und was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Wir achten darauf, dass die Bewerber zu unseren Unternehmenswerten passen. Wir wollen in unserem Auswahlprozess eine Atmosphäre schaffen, in der sich die Bewerber wohlfühlen, da es uns sehr auf  Authentizität ankommt und wir den Bewerber bestmöglich kennenlernen wollen.

Wie viele Trainees stellt die Deutsche Telekom pro Jahr ein?

Wir stellen durchschnittlich 50 Start up!s pro Jahr ein, die sich aufgrund der funktionalen Untergliederung auf die Vorstandsbereiche verteilen.

Gibt es bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Die Freiheiten und individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, die das Start up! Programm bietet, beginnen bei uns bereits mit dem Starttermin. Dieser wird individuell mit dem Bewerber vereinbart. In der Regel  erfolgt der Einstieg zu Beginn eines Monats. Für uns ist es auch in Ordnung, wenn ein Bewerber sich nach einem anstrengenden Studium erstmal eine kurze Auszeit nimmt, um zum Beispiel Erfahrungen im Ausland zu sammeln, und erst danach bei uns beginnt.

>> Mehr Informationen über die Einstieg als Trainee bei der Telekom

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Deutsche Telekom AG

Weitere Artikel aus dieser Kategorie