Start Up – Das internationale High Potential Programm: Trainee bei der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom AG nennt ihr firmeninternes Nachwuchsprogramm zwar nicht explizit Trainee-Programm, im Prinzip ist es aber eines. Wie andere Trainee-Programme auch, lernen die Kandidaten während ihrer Ausbildungszeit unterschiedliche Firmenbereiche kennen, bevor sie nach Ablauf des Trainee-Programms eine attraktive und verantwortungsvolle Fach- oder Führungspositionen innerhalb des Telekommunikationskonzerns bekleiden.

Das Nachwuchsprogramm „Start Up“ entspricht einem Trainee-Programm

Das Programm geht über 15 Monate, wovon mindestens drei Monate im Ausland in einer der Auslandsgesellschaften der Telekom stattfinden. Das "Intercultural Awareness Program"(IAP) bereitet die Trainees dabei explizit auf die Arbeit im internationalen Umfeld vor.

Das Trainee-Programm der Deutschen Telekom hat viel zu bieten

Die Trainees bekommen mit Beginn des Start-Up-Programmes unbefristete Arbeitsverträge. Dementsprechend ist das Programm darauf ausgelegt, dass die Trainees in ihrer anschließenden Telekom-Karriere je nach Eignung und Interessenlage verantwortungsvolle Positionen innerhalb des Konzerns in den Bereichen „Human Resources, Finanzen, Sales & Service, Konzernstrategie, Marketing oder Technology & Procurement einnehmen. Die Telekom bereitet die Trainees darauf vor, indem diese im Laufe der 15 Monate von Beginn an verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen und nationale und internationale Projekteinsätze haben, die bevorzugt im kunden- und vertriebsnahen Bereich stattfinden. Darüber hinaus nehmen die Trainees an diversen Netzwerkveranstaltungen teil, besuchen zielgruppenspezifische Seminare und Weiterbildungen, werden von ihren unmittelbaren Vorgesetzten gecoacht und bekommen ein individuelles Monitoring durch eine erfahrene Führungskraft.

Die Anforderungen der Deutschen Telekom an die Bewerber sind nicht ohne

Die Telekom ist für sein internationales Nachwuchs-Programm „Start Up“ auf der Suche nach Top-Absolventen, sogenannte High Potentials. Die Fachrichtung ist dabei zweitrangig. Die Bewerber sollen Persönlichkeiten mit Unternehmer-und Führungspotential sein, die den Wandel der globalisierten Welt aktiv mitgestalten wollen. Die Telekom fordert von den Bewerbern zudem einschlägige Praxiserfahrungen und Auslandserfahrung. Daneben setzt die Telekom sehr gute Englischkenntnisse voraus und erwartet eine hohe Serviceorientierung sowie eine Konzern- und Branchenaffinität.

Auswahlverfahren per Assessment Center

Das Auswahlverfahren geschieht über Assessment Center und Vorstellungsgespräche. Es gibt keine festen Einstellungstermine, sondern diese werden jeweils von Kandidat zu Kandidat individuell festgelegt.

Lies auch:
>> Personaler berichten über ihre Trainee-Programme

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Deutsche Telekom AG

Weitere Artikel aus dieser Kategorie