Trainee-Programm bei Bosch: Einblicke vom Arbeitgeber

Trainee-Programm bei Bosch: Einblicke vom Arbeitgeber

Nicolet Eglseder ist Leiterin des Junior Managers Programs bei der Robert Bosch GmbH. Das Trainee-Programm bildet die Bosch-Führungskräfte von morgen aus. Im Interview mit dem Trainee-Geflüster berichtet sie unter anderem, welche Voraussetzungen Bewerber mitbringen sollten, wie das Junior Managers Program aufgebaut ist, und wie die Perspektiven im Anschluss an das Trainee-Programm aussehen.

Was ist der Sinn und Zweck des Bosch „Junior Managers Program“ aus Firmensicht?

Mit dem Junior Managers Program bereiten wir qualifizierten Nachwuchs praxisnah auf die Übernahme von Führungsaufgaben in unserem Unternehmen vor. Seit über 30 Jahren gehört unser Führungsnachwuchsprogramm zu den besten Deutschlands. Viele unserer Top-Führungskräfte haben damit ihre berufliche Karriere bei Bosch begonnen. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Franz Fehrenbach, ist einer von ihnen. Die Erfolgsfaktoren sind heute noch dieselben: Gemeinsam mit ihrem Mentor wählen die Trainees ihre individuellen Programmmodule aus. Darüber hinaus können sie sich hervorragend vernetzen – im Inland wie im Ausland. Und damit unsere Trainees von Anfang an auf der Erfolgsschiene sind, begleiten wir sie mit individuell abgestimmten Entwicklungsmaßnahmen.

Auf der Bosch-Homepage sprechen Sie von einer „eigenen Unternehmenskultur“. Was beinhaltet diese?

Wir bei Bosch streben einen dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg sowie eine führende Marktposition an. Gleichzeitig übernehmen wir in besonderem Maße gesellschaftliche und ökonomische Verantwortung. Auf der ganzen Welt handeln wir nach solchen Prinzipien, die in unseren Unternehmenswerten enthalten sind. Wo immer in der Welt unser Nachwuchs zum Einsatz kommt, wird er schnell spüren, wie sehr sich seine Kollegen mit dem Unternehmen identifizieren. Bosch ist ein Unternehmen, das sich langfristig orientiert, auch an Werten wie Fairness und Vertrauen. Es ist kein Zufall, dass die Fluktuation unserer Mitarbeiter niedrig ist. Unsere Unternehmenskultur wird nach wie vor von unserem Firmengründer Robert Bosch geprägt – und gerade auch unsere neuen Mitarbeiter nehmen wir als Ansporn zu neuen Taten.

Wie viele Trainees stellt Bosch pro Jahr ein?

Eine feste Zahl neuer Bosch-Trainees gibt es nicht. Die Anzahl der Einstellungen richtet sich neben dem zukünftigen Führungskräftebedarf auch an der Qualität der Bewerber. Für unser Führungsnachwuchsprogramm suchen wir die besten Absolventen in kaufmännischen und technischen Funktionen.

Welche unterschiedlichen Schwerpunkte bieten Sie Bewerbern im Junior Managers Program an?

Wir bieten das Junior Managers Program in allen technischen und kaufmännischen Bereichen an. Konkret bedeutet das für Absolventen technischer Fachrichtungen, dass sie das Junior Managers Program in Forschung & Entwicklung, Produktion oder im Technischen Vertrieb absolvieren können. Und für diejenigen, die aus der Informatik kommen, bieten wir den Schwerpunkt Informationstechnologie an. Im kaufmännischen Bereich bieten wir die Schwerpunkte Einkauf, Controlling, Logistik, Vertrieb/Marketing und Personal.

Was sollte ein Bewerber mitbringen, um reelle Chancen auf eine Trainee-Stelle bei Bosch zu haben?

Wir erwarten einen überdurchschnittlich guten Abschluss in technischen und kaufmännischen Studiengängen. Gerne darf es auch eine Promotion oder erste Berufserfahrung von bis zu drei Jahren sein. Außerdem legen wir Wert auf internationale Erfahrung durch mindestens einen mehrmonatigen Auslandsaufenthalt, anspruchsvolle Industriepraktika sowie gute Fremdsprachenkenntnisse.

Und in überfachlicher Hinsicht, Stichwort Soft Skills?

Wir suchen für das Junior Mangers Program die Führungskräfte der Zukunft. Von daher sollten Sie Führungspotential besitzen, motivieren können, unternehmerisches Denken beweisen und teamorientiert arbeiten. Außerdem erwarten wir als internationales Unternehmen interkulturelle Kompetenz, Flexibilität sowie die Eigenschaft innovativ und eigenverantwortlich zu denken und zu handeln. 

Wie lange dauert das Bosch Junior Managers Program?

In einem Zeitraum von 18 bis 24 Monaten durchläuft jeder Trainee vier bis sechs Ausbildungsstationen im Schwerpunktbereich – eine davon im Ausland. Die einzelnen Stationen können in Absprache mit uns auf die Interessen und Fähigkeiten der Teilnehmer hin ausrichten. Das heißt, unsere Trainees können Wünsche äußern, in welchen relevanten Abteilungen, Geschäftsbereichen und auch an welchen Standorten sie Führungs-Know-how erlernen und anwenden wollen.

Wie ist das Trainee-Programm ansonsten inhaltlich aufgebaut?

Der Ablauf des Junior Mangers Program kann von Teilnehmer zu Teilnehmer variieren. Das liegt zum einen an den verschiedenen Schwerpunkten wie Controlling/Logistik, Einkauf, Marketing/Vertrieb, Personal, Forschung & Entwicklung, Fertigung, Technischer Vertrieb oder Informationstechnik. Zum anderen richten wir uns beim Stationsplan des Kandidaten nach seinen Präferenzen und nach dem Bedarf im Unternehmen. Dennoch gibt es gewisse Rahmenbedingungen: So ist eine sechsmonatige Auslandsstation obligatorisch. Außerdem berücksichtigen wir den Wechsel zwischen Werks,- Geschäftsbereichs- und Zentralstationen bei der Stationsplanung. Abgesehen davon sollte jedes Junior Managers Program einen roten Faden haben.

Inwieweit werden die Wünsche der Trainees bei der Wahl des Auslandsstandtortes berücksichtigt?

Natürlich können die Teilnehmer eine Präferenz angeben. Bevor es ins Ausland geht werden die aktuelle Situation und der Bedarf im Unternehmen besprochen. Sicherlich kommt es dann auch mal vor, dass sich das "Wunschland" und die Aufgabe von der tatsächlichen Auslandsstation unterscheiden. Daher ist Flexibilität im Junior Managers Program gewünscht und gefordert. Im Vordergrund sollte die spannende Aufgabe stehen und nicht das Land an sich. Die Dauer des Auslandsaufenthalts beträgt in der Regel sechs Monate.

Wie ist das Mentoren-Programm für die Bosch-Trainees ausgestaltet?

Die Mentoren sind erfahrene Führungskräfte auf Leitungsebene und begleiten die Programmteilnehmer persönlich auf dem beruflichen Weg.

Mit welchen weiteren Mitteln unterstützen Sie die fachliche und persönliche Entwicklung der Trainees?

Alle Programmteilnehmer bilden sich stetig weiter und besuchen verschiedene Seminare. Auch hier können die Trainees persönliche Schwerpunkte setzen, um sich individuell weiterzuentwickeln.

Welchem Trainee-Gehalt erhalten die können die Bosch-Trainees rechnen?

Wir honorieren das Engagement unserer Mitarbeiter markt- und leistungsgerecht. Außerdem bieten wir vielfältige Zusatzleistungen und Weiterbildungsangebote.

Der Arbeitsvertrag ist von Beginn an unbefristet. Doch wie lange ist die Probezeit?

Es ist richtig, dass unsere Programmteilnehmer einen unbefristeten Vertrag bekommen. Die Probezeit richtet sich nach gesetzlichen Bestimmungen.  

Welche Karriereperspektive bietet sich einem Bosch-Trainees nach dem Programm?

In der Regel übernehmen die Teilnehmer nach dem Programm eine Fachaufgabe, um eine fachliche Basis zu schaffen, bevor sie die erste Führungsaufgabe ergreifen. Ziel des Junior Managers Program ist es, dass die Teilnehmer innerhalb von sechs bis acht Jahren eine Abteilungsleitung übernehmen.
>> Mehr Informationen zum Einstieg als Trainee bei Bosch

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Robert Bosch GmbH

Weitere Artikel aus dieser Kategorie