Trainee-Programm bei Meltwater: Einblicke vom Arbeitgeber

Kathrin Pamp ist bei der Meltwater Group Recruitment Managerin für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz. Im Interview mit dem Trainee-Geflüster verrät sie, an wen sich das Trainee-Programm richtet, was die Teilnehmer in der Ausbildung erwartet und welche Perspektiven sich den Meltwater-Trainees im Anschluss an das Programm bieten.

Frau Pamp, bitte beschreiben Sie kurz das Meltwater Trainee-Programm.

Der Berufseinstieg bei Meltwater erfolgt in unserem dreistufigen Trainee-Programm, in welchem die Schwerpunkte auf eine fundierte Ausbildung in den Bereichen B2B-Sales und Management gelegt wird. Es handelt sich um ein vertikales Programm, sprich in jeder neuen Stufe wird dem Trainee bei Meltwater mehr Verantwortung übertragen. Der Weg geht also nach oben, nicht horizontal in verschiedene Abteilungen: Nach der erfolgreichen Absolvierung der ersten Stufe als Meltwater Sales Consultant, in der der Fokus auf dem Erlernen des Vertriebhandwerkes liegt, erhält man als Meltwater-Trainee Verantwortung für ein eigenes Team mit circa drei bis vier Leuten. In der dritten Stufe übernimmt der Trainee dann die Leitung eines ganzen Standortes für eine Produktdivision. Dabei trägt man als Managing Director die Verantwortung für 10 bis 15 Mitarbeiter. Während des gesamten Meltwater Trainee Programms steht die persönliche Weiterentwicklung des Trainees an vorderster Stelle, so dass wir viel mit engem Mentoring und monatlichen Feedbacksessions arbeiten.

Welches Ausbildungsziel soll der Meltwater-Trainee am Ende erreicht haben?

Das Meltwater Trainee Programm verfolgt drei Ausbildungsziele für Berufseinsteiger. Erstens: Fundierte Kenntnisse im B2B Vertrieb im Bereich „Neue Medien“. Zweitens: Umfassende Qualifikationen und Erfahrungen als Manager. Und drittens: Tiefe Einblicke in die Branche „Software-as-a-Service“, eine der zukunftsträchtigsten Industrien im Bereich der IT derzeit.

Nach dem Abschluss des Meltwater Trainee-Programms sollen unsere Mitarbeiter zudem erfolgreich Verhandlungen führen können, Bedürfnisse potentieller Kunden analysieren und bedienen sowie eine erstklassige Kundenbetreuung liefern können. Diese Erfahrungen erhalten Trainees bei uns durch die rasche Übernahme von Verantwortung für eigene Kundenportfolios und eigene Teams. In jeder unserer Produktdivisionen durchlaufen unsere Mitarbeiter die drei oben genannten Stationen, um hier den jeweiligen Markt kennen zu lernen, Herausforderungen auf Kundenseite zu übernehmen und potentielle Kunden zu überzeugen.

Wie lange dauert das Trainee-Programm von Meltwater insgesamt?

Bis zum Erreichen der dritten Stufe im Meltwater Trainee-Programm, der Position als Managing Director, vergehen unserer Erfahrung nach in der Regel 18 bis 24 Monate. Allerdings soll sich jeder Meltwater Trainee im eigenen Tempo entwickeln, so dass dies auch mal kürzer oder länger dauern kann. Auch endet das Meltwater Trainee-Programm nicht per se an diesem Punkt, da es unterschiedliche weitere Möglichkeiten innerhalb von Meltwater gibt, und wir zudem grundsätzlich mit unbefristeten Arbeitsverträgen arbeiten: Es geht uns um eine langfristige Zusammenarbeit, denn Ziel des Trainee-Programms von Meltwater ist die Ausbildung unseres Managementnachwuchses, um das Wachstum des Unternehmens weiter voranbringen zu können.

Sie schreiben auf der Meltwater-Homepage, bei den Bewerbern „Potential ist wichtiger als Erfahrung“. Was meinen Sie damit?

Gemeint ist damit, dass man für den Berufseinstieg bei Meltwater nicht zwingend Erfahrungen im Bereich Sales oder in der Führung von Teams haben muss. Sicherlich kann es von Vorteil sein, aber wir schauen darauf, ob ein Kandidat in unseren Augen das Potential haben wird, in diesen Bereichen, und dabei primär in der Führung von Menschen, erfolgreich zu sein. Wir stellen im Meltwater Trainee-Programm bevorzugt Hochschulabsolventen oder Young Professionals ein, so dass manche Erfahrungen teilweise noch nicht vorhanden sein können, die dann aber bei uns vermittelt werden.

Und was sind unabdingbare Qualifikationen?

Um als Berufseinsteiger bei Meltwater durchzustarten, sind ein Hochschulabschluss, Auslandsaufenthalte, erste praktische Erfahrungen und eine ehrgeizige und interessante Persönlichkeit gefordert.

Auf Ihrer Homepage steht weiterhin, dass ein Bewerber auch Interesse an Sport, Kunst und Kultur haben sollte. Was hat es damit auf sich?

Meltwater sucht nach außergewöhnlichen Persönlichkeiten, die vielfältige Interessen mitbringen. Leute mit einem gewissen X Faktor, denn das macht sie unserer Meinung nach zu spannenden Kollegen und Geschäftspartnern. Und wir suchen nach Berufseinsteigern, die sich auch neben der Hochschule eingebracht haben, die auf verschiedene Art und Weise über ihren Tellerrand geblickt haben, sich für ein Team oder eine Gruppe eingesetzt haben und sich dort auch schon als teamfähig, ehrgeizig, innovativ oder kreativ bewiesen haben – Eigenschaften, die für uns sehr wichtig sind.

Welche Auswahl-Methoden setzen Sie ein, um das Potential der Bewerber zu ermitteln?

Nach der schriftlichen Bewerbung, die Meltwater als Onlinebewerbung über unsere Homepage bevorzugt, folgt für die besten Kandidaten hieraus ein etwa halbstündiges Telefoninterview. Meltwater geht es dabei primär darum, neben dem Lebenslauf auch die Persönlichkeit des Kandidaten oder der Kandidatin kennen zu lernen. Hierbei achten wir darauf, mit welcher Energie ein Bewerber in dieses Gespräch geht, ob er oder sie fundierte Antworten gibt zu Themen wie Management, Karrierezielen und Ehrgeiz und ob er oder sie zu der Meltwater Unternehmenskultur passt. Im Anschluss diskutieren wir die Kandidaten im Team und entscheiden dann, welche Bewerber zum Gruppeninterview eingeladen werden. Diese finden meist in unseren Büros statt und dauern etwa drei Stunden.

Müssen die Bewerber auch ein Assessment Center durchlaufen?

Ein klassisches Assessment Center gibt es bei Meltwater nicht. Wir verzichten aus verschiedenen Gründen auf Postkorbübungen, mathematische Tests und so weiter. Im Gruppeninterview werden stattdessen von einem Panel, das aus Mitgliedern der Managementteams in den Büros besteht, zunächst Meltwater und das Meltwater Trainee-Programm sowie die Anforderungskriterien an die Bewerber ausführlich vorgestellt. Nach einer kurzen Pause sind dann die Kandidaten gefragt, und wir bitten sie uns über Vorstellungsrunden, Gruppendiskussionen und kurze Präsentationen ein besseres Bild von sich zu geben. Nach unserer Erfahrung werden daraus nochmals 30 bis 50 Prozent zur finalen Runde, den Einzelinterviews, eingeladen. Diese finden meistens am darauffolgenden Tag statt und dauern eine Stunde.

Wie viele Trainees stellen Sie pro Jahr ein?

Das ist unterschiedlich, aber im Schnitt circa 35 bis 50. Hierbei handelt es sich um alle Einstiegspositionen in DACH, also in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in allen vier Produktsparten. Der Einstieg ist prinzipiell ganzjährig möglich, auf der Meltwater Homepage werden alle Termine, zu denen wir einstellen, als erstes veröffentlicht.

Was macht es zu einem „internationalen“ Trainee-Programm?

Meltwater als Unternehmen ist zum einen sehr international und es herrscht stets ein reger Austausch zwischen einzelnen Büros, Kollegen und Produktdivisionen. Wir legen zudem viel Wert auf internationale Erfahrungen unserer Kandidaten. Vor allem ist es aber durch unser Netz von über 50 Büros weltweit sehr leicht, einen Teil des Trainee-Programm von Meltwater im Ausland zu absolvieren, wenn dies das Ziel des Trainees ist. Dies ist aber nicht obligatorisch, und wir sehen auch keine festen Stationen in einer bestimmten Stadt für eine bestimmte Dauer vor: Auslandseinsätze werden immer individuell in den monatlich stattfindenden Feedbackgesprächen besprochen, und dann wird sich international abgestimmt, wo Wünsche und Bedarf sich entsprechen. Wichtig ist dabei, dass sich der jeweilige Trainee bereits im Inland bewährt hat und erste Erfolge aufweisen kann, bevor er oder sie den Karriereweg bei Meltwater im Ausland fortsetzt.

Wo findet die Ausbildung der Trainees statt?

Wir haben im deutschsprachigen Raum Niederlassungen in Berlin, München, Hamburg, Köln, Wien und Zürich.

Gibt es bei Meltwater auch ein Mentoringprogramm?

Das Trainee-Programm von Meltwater legt viel Wert auf ständiges Feedback, individuellen Input zur Weiterentwicklung und das Herausbilden eines sogenannten „Bigger Pictures“, also eines Karriereplans. Ein klassisches Mentoringprogramm bietet Meltwater hierbei nicht an. Die jeweiligen Karriereschritte und das nötige Feedback wird jeweils mit dem Teamleiter und dem Managing Director besprochen, die zusammen mit dem Zuständigen für eine Region, dem Area Director, den größten Einfluss auf die Weiterentwicklung und das Weiterkommen der Trainees haben. Workshops sowie konstantes, individuelles Feedback sind zwei wichtige Säulen hierfür.

Was für fachliche und persönliche Weiterbildungen bieten Sie Ihren Trainees?

Das Trainee-Programm von Meltwater lebt vom ständigen Feedback, sowie den Möglichkeiten, unterschiedliche Dinge auszuprobieren und sich ständig dadurch weiter zu entwickeln, außerhalb der eigenen Komfortzone. Wir führen regelmäßige Workshops zu unterschiedlichen Themen durch. Auch erfolgt ein reger Austausch zwischen den Büros. Darüber hinaus betreibt Meltwater Kooperationen mit angesehenen Hochschulen wie Oxford und Stanford, über die weitere Fortbildungen angeboten werden, auch im Zuge eines firmeninternen High-Potential Programms.

Wie viel Gehalt bekommt ein Meltwater-Trainee?

Das Gehalt ist festgelegt und damit für alle Trainees gleich. Es teilt sich in einen fixen und einen erfolgsabhängigen Anteil und liegt im Mittel der durchschnittlichen Trainee-Gehälter in Deutschland. Beide Anteile werden beim Erreichen der nächsten Stufe im Meltwater - Sales Manager, Managing Director - angehoben.

Ist der Arbeitsvertrag zunächst auf die Dauer Programms befristet?

Der Arbeitsvertrag zielt auf einen Direkteinstieg des Trainees in Meltwater ab und ist daher unbefristet.

Welche Karrieremöglichkeiten bietet sich im  Anschluss an das Meltwater Trainee-Programm?

Meltwater Trainees sind die Zukunft des Unternehmens. Wir suchen nach der nächsten Generation von Managern für heutige und zukünftige Produktdivisionen. Da wir alle Managementstellen ausschließlich intern besetzen, ist es mehr als wichtig, hervorragende Leute zu finden. Das bedeutet, dass es sehr gute Aufstiegschancen für Leute gibt, die gerne im Vertrieb und Management arbeiten wollen, sei es im In-oder Ausland. Es wird darum gehen, neue Produkte zu launchen, neue Strategien zu entwickeln und umzusetzen sowie darum  die Zentralfunktionen wie HR, Controlling, Finance, Communications et cetera weiter auszubauen. Wir haben als Meltwater Grouphat sehr ambitionierte Wachstumspläne für die nächsten fünf bis zehn Jahre. Dafür suchen wir Leute, die innerhalb dieser Pläne rasch Verantwortung übernehmen wollen.

>> Mehr Infos zum Einstieg als Trainee bei der Meltwater Group

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Meltwater Group GmbH

Weitere Artikel aus dieser Kategorie