Trainee-Programm bei HELLA: Einblicke vom Arbeitgeber

Trainee-Programm bei HELLA: Einblicke vom Arbeitgeber

Julia Hillmann ist als Referentin im Global Talent Management bei HELLA tätig. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER gibt sie Insider-Einblicke in das Auswahlverfahren für die Trainee-Programme von HELLA sowie Einblicke in den Ablauf und verrät, wie es um Trainee-Gehalt und Karriereaussichten bei dem Familienunternehmen bestellt ist.

Hallo Frau Hillmann, was für Trainee-Programme bietet HELLA an und was für ein strategisches Ziel verfolgen Sie damit?

Die Auswahl an Trainee-Stellen ist groß und vielfältig wie unser Unternehmen. Unser Trainee-Programm „HELLA International Graduate Programm (HIG)“ ist funktionsorientiert und wird in folgenden Bereichen angeboten: Human Resources, Vertrieb, Logistik, Entwicklung, Qualität, Programmmanagement, IT, Finance & Controlling und Produktion.

Ziel des Programms ist es einerseits, den Trainees durch die Rotation in verschiedenste Abteilungen des Einsatz- sowie Schnittstellenbereiches eine persönliche sowie fachlich herausfordernde Weiterentwicklung zu gewährleisten. Andererseits suchen wir natürlich nach qualifizierten Nachwuchskräften, die nach dem Programm eine verantwortungsvolle Rolle in unserer Organisation einnehmen. Daneben ist uns wichtig, die Trainees langfristig im Unternehmen zu halten und ihnen ausreichend Freiheiten, aber auch Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu bieten.

Wie viele Trainees stellt HELLA pro Jahr ein?

Das ist ganz unterschiedlich, da wir individuell nach den Bedürfnissen des Fachbereiches das gesamte Jahr Einstellungen vornehmen. Im Durchschnitt haben wir circa 30 Trainees im Programm. Das Bewerbungsaufkommen bei den Trainee-Programmen ist sehr hoch. In der Regel erhalten wir circa 70 Bewerbungen auf die Programme, im Bereich Human Resource Management kann es auch schon mal doppelt so viel sein.

An wen richten sich die Trainee-Programme von HELLA?

Ein Master- oder Diplomabschluss in dem jeweiligen Fachbereich ist Voraussetzung. Darüber hinaus suchen wir Personen, die Berufserfahrung durch einschlägige Praktika oder Werkstudententätigkeiten in den Wunschbereichen vorweisen.

Wir sind in über 35 Ländern der Welt zu Hause. Unsere Trainees sind vom ersten Tag an in einen internationalen Kontext eingebunden. Aus diesem Grund schätzen wir Auslandserfahrung in Form eines Auslandssemesters oder eines Praktikums im Ausland. Verhandlungssicheres Englisch setzen wir voraus, weitere Sprachkenntnisse sind natürlich von Vorteil.

Wir suchen darüber hinaus Absolventen, die bereit sind, die Extra-Meile zu gehen, Freude am Lernen haben und Dinge bewegen möchten. Innovationsgeist, Flexibilität und ein Gespür für interkulturelle Fragestellungen sollten die Bewerber außerdem mitbringen.  

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Uns ist es wichtig, dass die Bewerber neben den fachlichen Qualifikationen auch persönlich überzeugen: Am fachlichen Kenntnisstand können beide, Mitarbeiter und Unternehmen, gemeinsam arbeiten. Dagegen sind Motivation, Begeisterungsfähigkeit für die Automobilbranche, Verantwortungsbewusstsein und der Blick über den Tellerrand – worauf es uns besonders ankommt –  unerlässlich. 

Unsere aktuellen als auch ehemaligen Trainees sind sehr gut sowohl national als auch international vernetzt. Daher sollten die Absolventen über eine offene Persönlichkeit verfügen und Freude am Austausch und an der Teamarbeit haben.  

Gibt es für die Trainee-Stellen bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine? 

Es gibt keine festen Starttermine für das HIG-Programm. Das Programm startet individuell, je nach Vereinbarung und Bedarf des Fachbereiches.

Wie läuft bei HELLA der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen ab?

Die Kandidaten bewerben sich über unser Online-Jobportal. Nach der Sichtung der Unterlagen findet in der Regel ein Telefoninterview statt, um die fachlichen Qualifikationen zu prüfen. Überzeugt der Bewerber, erfolgt eine Einladung zum Bewerbertag. Am Bewerbertag selbst erhalten die Bewerber ein authentisches Bild von den zukünftigen Aufgaben und Kollegen. Daneben haben die Absolventen die Möglichkeit, uns in Fallstudien, Präsentationen und verschiedenen Gesprächssimulationen von ihrer Leistungsfähigkeit zu überzeugen.

Die Bewerber erhalten noch am selben Tag ein Feedback zu ihrer Leistung im Auswahlverfahren. 

Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Wir möchten die Bewerber kennenlernen, so wie sie sind. Authentizität ist das A und O. Natürlich geht es in so einem Auswahlprozess immer auch um ein gegenseitiges Kennenlernen. Wir möchten außerdem zu jeder Zeit spüren, dass die Leidenschaft vorhanden ist, für dieses tolle Unternehmen mit seinen großartigen Produkten zu arbeiten.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms bei HELLA?

Insgesamt durchlaufen die Trainees sechs unterschiedliche Stationen à drei Monate. In diesen dreimonatigen Einsätzen bearbeiten die Trainees eigenverantwortlich Projekte und unterstützen ihre Kollegen im Tagesgeschäft. Die zuvor festgelegten Lernziele der jeweiligen Stationen werden in Feedbackgesprächen mit der Personal- und der Fachabteilung nachgehalten, um die Qualität des Programms zu sichern.

Ein mindestens dreimonatiger Auslandsaufenthalt in einem unserer 35 Standorte weltweit ist fester Bestandteil des Programms. Den Trainees bietet sich die Chance, Arbeitsabläufe und die Kultur einer unserer Tochtergesellschaften kennenzulernen und Wissen vom Headquarter in die Tochtergesellschaften zu transferieren. Abhängig vom Programm finden auch mehrere Auslandseinsätze sowie Dienstreisen ins Ausland statt.

Abgerundet wird das Programm durch quartalsweise stattfindende Trainee-Treffen, die den interdisziplinären Fachaustausch zum Ziel haben, oder auch Kamin-Abende, an denen bedeutende Führungskräfte aus unserem Unternehmen aus dem Nähkästchen plaudern. 

Somit erhalten unsere Trainees einen Überblick über ihren Bereich und können sich in kurzer Zeit ein breites, globales Netzwerk im Unternehmen aufbauen.

Absolvieren die Trainees einen Auslandsaufenthalt? 

Unser Trainee-Programm beinhaltet mindestens einen dreimonatigen Auslandsaufenthalt, in dem die Trainees ihre bereits erlernten Kenntnisse anwenden und von ihrem Netzwerk profitieren. In manchen Programmen wie beispielsweise dem Trainee-Programm Produktion sind auch mehrere Auslandseinsätze vorgesehen.

Oft hören wir von unseren Trainees, dass sie während des Auslandsaufenthalts doppelt so viel gelernt haben wie bei den Einsätzen zuvor. Ausschlaggebend dafür ist, dass die Trainees ihr Wissen über Personen, Produkte und Prozesse im Ausland konkret einsetzen können. In individuellen Gesprächen versuchen wir die Vorstellungen der Trainees mit den verfügbaren Stellen bestmöglich in Einklang zu bringen. Aufgrund unser weltweiten Standorte sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig: Rumänien, England, China, Japan, Mexiko oder den USA sind nur einige Beispiele. Ausschlaggebend für die Auswahl ist häufig ein Projekt, für das der Trainee während seines Einsatzes verantwortlich ist. 

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Während des Programms nehmen die Trainees an Schulungen zu den Themen Präsentationstechniken, KPIs und Persönlichkeitsentwicklung teil. In dem Persönlichkeitsseminar reflektieren die Trainees ihre eigene Person hinsichtlich ihrer Stärken und Neigungen, ihrer Verhaltensmotive und Denkmuster und lernen verschiedene Persönlichkeitstypen kennen.

Nachdem die Trainees das Programm verlassen haben und sich bereits einige Zeit auf der Zielposition befinden, findet ein weiteres Seminar zum Thema Selbstführung statt. Die ehemaligen Trainees setzen sich intensiv mit ihren persönlichen Motiven, Werten und Zielen auseinander und lernen geeignete Strategien, sich selbst zu organisieren und weiterzuentwickeln.  

Die fachliche Weiterentwicklung erfolgt individuell je nach Schwerpunkt des Programms.

Wie sind bei HELLA Einarbeitung und Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Das gesamte Trainee-Programm wird von einem Mentor begleitet. Dieser ist in der Regel der Bereichsleiter des Einsatzbereiches, sodass den Trainees von Beginn an ein Ansprechpartner aus den höheren Hierarchieebenen zur Verfügung gestellt wird. Dies hat den Vorteil, dass der Trainee Einblicke in strategische Themen seines Einsatzbereiches erhält.

Zusätzlich ist den Trainees in jeder ihrer sechs Stationen ein Stationscoach zur Seite gestellt, der in fachlichen Fragen unterstützt und zum Schluss ein detailliertes Feedback zu Stärken und Entwicklungsfeldern gibt.  

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei HELLA? 

Das Trainee-Gehalt ist tarifgebunden und ist mit dem Gehalt eines Direkteinsteigers vergleichbar. Zusätzlich erhalten die Trainees nach den ersten drei Monaten eine Leistungszulage, die sich nach ihrer Performance richtet. Da die Trainees in unserem Haus zur nachhaltigen Nachfolgeplanung gehören, ist der Arbeitsvertrag von Beginn an unbefristet.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht HELLA?

Wir haben den Anspruch, leistungsorientierte Professionalität mit einem menschlichen Miteinander zu verbinden. Wir sind überzeugt, dass nur über dieses Zusammenspiel sowie ein authentisches Wertegefühl und nachhaltige Leistungsfähigkeit eine langfristig gesunde und erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens erreichbar ist.  

Der Kern unserer Unternehmenskultur liegt in unseren sieben Grundwerten: Unternehmertum, Kooperation, Nachhaltigkeit, Leistungsorientierung, Innovation, Integrität und vorbildliches Verhalten jedes Einzelnen. So wollen wir die Erwartungen unserer Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und Gesellschafter jederzeit zur höchsten Zufriedenheit erfüllen.  

Dieses Ziel lässt sich nur auf einem einzigen Weg erreichen: Gemeinsam.

Welche Zielpositionen besetzen die Trainees im Anschluss an das Programm und was sind die weiteren Karriereperspektiven bei HELLA? 

Die Zielposition hängt von den Fähigkeiten und Interessen des Trainees während des Programms, von der Mobilität und von den offenen Positionen bei HELLA ab. Unsere ehemaligen Trainees bekleiden heute Leitungs- und Spezialisten Funktionen im In- und Ausland.

>> Mehr Informationen zum Einstieg als Trainee bei HELLA

Über den Autor

Bettina Wilde
Bettina Wilde
Bettina Wilde ist seit 2015 für das Content Team von TRAINEE-GEFLÜSTER an Bord. Als studierte Germanistin und Trainee-Expertin schreibt sie für ihr Leben gern und kümmert sich um alle wichtigen Fragen rund um das Thema Berufseinstieg.

Artikel weiterempfehlen:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie