Trainee-Programm bei mindsquare: Einblicke vom Arbeitgeber

Trainee-Programm bei mindsquare: Einblicke vom Arbeitgeber

Timm Funke ist als Personalleiter bei mindsquare unter anderem für die Auswahl der Trainees zuständig.

Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER verrät er, was der Auswahlprozess für das Trainee-Programm mit Lasertag spielen zu tun hat, und gibt wertvolle Insider-Einblicke in den Programmablauf sowie die Karriereperspektiven. Außerdem spricht er darüber, auf welche Gehaltsentwicklung sich die Nachwuchstalente bei mindsquare innerhalb der ersten fünf Jahre freuen können.

Hallo Herr Funke, was für Trainee-Programme bieten Sie an und was für ein strategisches Ziel verfolgen Sie damit?

Wir bieten verschiedene Trainee-Programme im Bereich SAP und Salesforce an. Die verschiedenen Schwerpunkte im Bereich SAP gehen von IT-Security über mobile Applikationen bis hin zu neuen cloudbasierten Lösungen wie SuccessFactors. Im Bereich Salesforce sind wir Vorreiter und bieten Trainees an, direkt auf den Erfolgszug aufzuspringen.

Die Trainee-Programme sind unsere Steckenpferde in der Mitarbeiterentwicklung. Wir bieten exzellente IT-Beratung an. Wir bilden dafür unsere Mitarbeiter direkt nach dem Studium innerhalb von zwei Jahren zum IT-Manager aus – denn nur so können wir unsere exzellenten Dienstleistungen gewährleisten und haben gleichzeitig hochmotivierte und top ausgebildete Mitarbeiter.

Wie viele Trainees stellt mindsquare pro Jahr ein?

Wir stellen im Jahr bis zu 50 neue Trainees ein, wobei die jeweilige Gruppenstärke der vier Programme im Jahr variiert.

An wen richten sich Ihre Trainee-Programme?

Unsere Trainee-Programme richten sich an Absolventen aller Informatik-Studiengänge, aber auch IT-naher Studiengänge, die gute Kenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache mitbringen und eine Karriere im IT-Consulting anstreben.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Ein Motto von uns ist "Freunde statt Kollegen", welches nicht einfach nur daher gesagt ist, sondern von uns aktiv gelebt wird. Damit sollten sich Bewerber identifizieren können. Wir arbeiten nicht nur zusammen, auch gemeinsame Freizeitaktivitäten sind uns sehr wichtig – zum Beispiel Lasertag spielen, Kart fahren oder unsere legendären LAN-Partys.

Eine weitere große Bedeutung hat bei uns kontinuierliches Lernen, denn die Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. So unterstützen wir durch unser einzigartiges Aus- und Weiterbildungskonzept jeden Mitarbeiter dabei, über sich hinauszuwachsen, fachlich und persönlich. Unsere Trainees sollten also auch den Wunsch nach kontinuierlicher Entwicklung haben.

Gibt es für die Trainee-Stellen bei mindsquare bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Unser Trainee-Programm startet vier Mal im Jahr, jeweils im Januar, April, Juli und Oktober. Eine konkrete Bewerbungsfrist gibt es nicht, wir entscheiden zusammen mit dem Bewerber, welcher Starttermin für beide Seiten am besten passt. Jedoch sollte eine Bewerbung spätestens einen Monat vor Programmstart bei uns eingehen.

Wie läuft der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen bei mindsquare ab?

Bei uns arbeiten die besten drei Prozent der Informatiker in Deutschland. Wir haben ein anspruchsvolles Auswahlverfahren erarbeitet, um schon während des Bewerbungsprozesses sowohl uns als auch den Bewerbern die Möglichkeit zu geben, zu erkennen, ob wir wirklich zusammenpassen. Eine besondere Station in diesem Prozess ist der Bewerbertag, der unter anderem der Überprüfung fachlicher Fähigkeiten des potenziellen Trainees dient. Besonders wichtig ist uns hier aber das gegenseitige Kennenlernen und dabei zu klären, ob die jeweiligen Erwartungen zusammenpassen. Da das natürlich in einer lockeren Atmosphäre viel besser geht als in einem sterilen Besprechungsraum, gehen wir mit unseren Bewerbern Lasertag spielen. Dabei können die Absolventen direkt von unseren Consultants erfahren, wie der Berufsalltag aussieht und was mindsquare als Arbeitgeber ausmacht.

Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Wir erwarten einen offenen und ehrlichen Umgang miteinander. Nur so können wir den Bewerber und er uns wirklich kennenlernen und beide Seiten im Anschluss beurteilen, ob wir zusammenpassen.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms bei mindsquare?

Das Trainee-Programm ist eine viermonatige Ausbildung, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil besteht. Die erste, theoretische Phase schließt nach rund zehn Wochen mit der Prüfung zum zertifizierten SAP-Berater ab. Von Montag bis Freitag erhalten unsere Trainees in dieser Zeit geballtes SAP-Know-how und lernen die Grundlagen von ABAP und ABAP OO, wenn sie als SAP-Trainee bei uns einsteigen. Als angehender Salesforce Consultant steht das entsprechende Technologie-Know-how für die Cloud-Plattform auf dem Plan. Außerdem gibt es eine Reihe von Soft-Skill-Schulungen und Schulungen zu Selbstorganisation und Projektmanagement. Ergänzend geben die Fachbereiche eine Einführung in ihren Themenschwerpunkt. Wir wollen hier niemandem etwas vormachen: Das Programm ist intensiv und fordernd.  Als Ausgleich dazu veranstalten wir zweimal in der Woche ein gemeinsames Abendprogramm, bei dem die Trainees ihren Kopf durchlüften und die neuen Kollegen näher kennenlernen können. Nach der bestandenen Prüfung geht es sofort in das erste Projekt aus dem jeweiligen Fachbereich.

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Der theoretische Teil des Trainee-Programms geht über zehn Wochen, wobei Theorie hier eigentlich der falsche Begriff ist. In dieser Zeit bekommen die Trainees eine fundierte Ausbildung mit dem Ziel der SAP- bzw. Salesforce-Zertifizierung, eine wichtige Voraussetzung für die spätere Karriere als Consultant. Von einer trockenen Vermittlung der Theorie kann also nicht die Rede sein. Außerdem finden in dieser Zeit zahlreiche Soft-Skill-Schulungen statt, die den einzigartigen mindsquare-Spirit vermitteln. Im Anschluss an diese zehn Wochen starten die Trainees direkt in ihrem neuen Team mit ihrem Mentor in das erste Projekt.

Wie sind bei mindsquare die Einarbeitung und Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Jeder Trainee wird schon im Bewerbungsprozess von seinem potenziellen Teamleiter betreut. Dieser fungiert als persönlicher Mentor und Coach. Es finden regelmäßige persönliche Gespräche sowie Telefonate statt und der Trainee kann sich zu jeder Zeit Feedback einholen und sich bei Herausforderungen an den Teamleiter wenden.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt?

Zu den vielen Schulungen und Abendveranstaltungen bekommt der Trainee in der Schulungsphase zusätzlich ein Gehalt von 1.400 Euro von uns. Nach Abschluss des Trainee-Programms verdient ein Junior Consultant bei mindsquare in seinem ersten Jahr ca. 46.000 Euro. Unser Ziel ist es, dieses dann in fünf Jahren auf circa 75.000 Euro zu steigern.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht mindsquare?

Wir wollen die Champions League der IT-Beratungen sein. Dieses Streben merkt man an jeder Ecke im Unternehmen. Durch die strukturierte Einarbeitung im Trainee-Programm wird dafür eine sehr gute Grundlage gelegt. Weiter geht es dann mit individuellem Coaching für jeden Mitarbeiter und der Möglichkeit für jeden, an der Management Consulting Akademie teilzunehmen und sich so weiterzuentwickeln.

Welche Zielpositionen besetzen die Trainees im Anschluss an das Programm und was sind die weiteren Karriereperspektiven bei mindsquare?

Bei uns gibt es zahlreiche Karrieremöglichkeiten nach dem Trainee-Programm, besonders hervorzuheben ist hier unsere eigene Managerausbildung, die jedem Mitarbeiter offensteht. Hier werden über zwei Jahre alle wichtigen Fähigkeiten vermittelt, um einen eigenen Fachbereich bei mindsquare zu leiten. Auch das ist eine Möglichkeit, die bei uns jedem Mitarbeiter offensteht. Es geht also nicht nur innerhalb von zwei Jahren zum Manager, sondern dann mit einer guten Idee direkt zum eigenen Fachbereich.

>> Alle Infos zum Einstieg als Trainee bei mindsquare bietet das Unternehmensprofil

Über den Autor

Bettina Wilde
Bettina Wilde
Bettina Wilde ist seit 2015 für das Content Team von TRAINEE-GEFLÜSTER an Bord. Als studierte Germanistin und Trainee-Expertin schreibt sie für ihr Leben gern und kümmert sich um alle wichtigen Fragen rund um das Thema Berufseinstieg.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Aktuelle Trainee-Stellen von mindsquare GmbH

zu allen Trainee-Stellen

Über die Trainee-Programme von mindsquare GmbH

Weitere Artikel aus dieser Kategorie