Trainee-Programm bei der Salzgitter: Einblicke vom Arbeitgeber

Frank Gießelmann ist seit 2005 Personalreferent in der Abteilung Führungskräfte Personalentwicklung der Salzgitter Flachstahl GmbH. Seine Aufgabengebiete sind unter anderem Recruiting und Hochschulmarketing, Personalentwicklung für Trainees und Führungskräfte sowie Organisation und Begleitung von Development Centern. Im Interview mit dem Trainee-Geflüster berichtet er, welche Absolventen aussichtsreiche Chancen auf eine Fachtrainee-Stelle haben, was die Salzgitter AG von seinen Trainees erwartet und wie es um die Trainee-Vergütung steht.

Worin sehen Sie für einen Hochschulabsolventen die Vorteile eines Trainee-Programms gegenüber dem Direkteinstieg für den einzelnen Trainee?

Trainees erfahren eine besonders intensive Personalentwicklung, da wir um die große Bedeutung von Feedback insbesondere beim Berufseinstieg wissen: Berufsanfänger benötigen Rückmeldungen, um sich fachlich, zum Beispiel in der Anlagenkenntnis, sozial und persönlich entwickeln zu können. Das geschieht von Beginn an durch gemeinsame Projektarbeit, die enge Kooperation mit Kollegen oder in Seminaren, z.B. zum Thema Gesprächsführung. Die Trainees sind in ein Personalentwicklungsprogramm, den Salzgitter Förderkreis, integriert, das sich auf die sogenannten Soft Skills konzentriert und mit einem Development Center (DC) abschließt. Dieses gibt nach ca. einem Jahr noch mal gebündelt wichtige Hinweise zu Stärken und Schwächen und stellt somit die Weichen für die weitere persönliche Entwicklung. Die fachliche Entwicklung wird maßgeblich durch den „Heimatbereich“ des Trainees gesteuert – und natürlich durch den Trainee selbst.

Und die Vorteile für das Unternehmen?

Der Vorteil liegt auf der Hand: Wir beginnen eine Zusammenarbeit mit einem Absolventen, bevor er sich beruflich spezialisiert hat, und können mit ihm gemeinsam ein Entwicklungsziel verfolgen. Jederzeit den passenden Experten für eine bestimmte Position zu finden, fiele ungleich schwerer. Daher investiert die Salzgitter AG viel in die Nachwuchsförderung. Auch deswegen bieten wir seit mehr als zehn Jahren Fachtrainee-Programme für Hochschulabsolventen an.

Haben sich die Inhalte und der Ablauf der Trainee-Programme bei der Salzgitter AG seit dem stark verändert?

Die Inhalte sind vergleichsweise konstant, weil der Bedarf ebenso konstant ist. Stärker abgebildet werden heute Themen wie Projektmanagement und die sog. Managementsysteme, das heißt die Themen Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Qualitätsmanagement, die bei der Salzgitter Flachstahl GmbH ein Gesamtsystem bilden. Auch die Vernetzung innerhalb des Konzerns hat sich verändert: die Seminare des Salzgitter Förderkreis werden heute zu 50% von Teilnehmern aus der Salzgitter Flachstahl GmbH, der größten Stahltochter der Salzgitter AG, besucht. Die andere Hälfte der Teilnehmer kommt aus einem dutzend verschiedener Konzerngesellschaften, aus der Forschung ebenso wie aus Konzerndienstleistern aus den Bereichen IT und Telekommunikation.

Wie viele Trainee-Stellen besetzt die Salzgitter AG pro Jahr?

Die Salzgitter Flachstahl GmbH stellt pro Jahr circa 15 Fachtrainees ein. Berufseinsteiger von Tochtergesellschaften aus dem westlichen Bundesgebiet können an einem vergleichbaren Programm teilnehmen, das von der Mannesmannröhren-Werke GmbH in Mülheim an der Ruhr angeboten wird.

Gibt es jeweils feste Start-Termine für die Trainee-Programme?

Der Einstieg als Fachtrainee bei der Salzgitter AG ist ganzjährig individuell möglich.

Durchläuft ein Trainee bei der Salzgitter AG verschiedene Abteilungen, wie es bei Trainee-Programmen vieler andere größerer Unternehmen üblich ist?

Wir handhaben das anders. Bei uns wird ein Trainee mit seinem Einstieg sofort auf seiner Zielstelle eingesetzt, auf die er sich beworben hat und auf der er nach seiner Übernahme zum Einsatz kommt. Somit ist ein Absolvent beispielsweise vom ersten Tag an Trainee als Betriebsingenieur Verfahrenstechnik im Kokereibetrieb. Alle Einsteiger am Standort Salzgitter lernen den Konzern in einem dreiwöchigen Orientierungsprogramm kennen. Darüber hinaus organisieren die einzelnen Bereiche übergreifende Betriebsaufenthalte. So ist es mittlerweile Tradition, dass junge Mitarbeiter aus der Technischen Kundenberatung mehrere Wochen ein Projekt in einem Produktionsbetrieb bearbeiten, um die Bedürfnisse ihrer betrieblichen Kunden kennenzulernen.

Aus welchen Fachbereichen suchen Sie Absolventen für Ihr Trainee-Programm?

Elektrotechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Metallurgie beziehungsweise Werkstoffwissenschaften sind die bevorzugten technischen Fachrichtungen. Mit Absolventen dieser Fachrichtungen besetzen wir circa 80 Prozent der Trainee-Stellen. Weiterhin gibt es je nach Zielposition Einstiegsmöglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler, Wirtschaftsingenieure und Juristen.

Welche sonstigen Qualifikationen und Kompetenzen sollten Bewerber mitbringen, um reelle Chancen auf eine der begehrten Trainee-Stellen zu haben?

Bewerber sollen neben einem einschlägigen, erfolgreich abgeschlossenen Studium in jedem Fall Begeisterungsfähigkeit, Neugier und Engagement mitbringen. Für uns ist es wichtig, dass jeder Mitarbeiter, also auch ein Trainee, offen nach Feedback zu seiner Arbeit fragt und Anregungen aufgreift. Sehr aufgeschlossene Bewerber, die sich z.B. in Praktika oder Nebenjobs bereits beruflich orientiert haben, sind uns sehr willkommen.

Wie läuft das Auswahlverfahren für die Trainee-Stellen bei der Salzgitter AG ab?

Bewerbungen als Trainee sind jederzeit sowohl online als auch postalisch möglich. Ein intensives Vorstellungsgespräch ist für uns der nächste Schritt. Fachvorgesetzte und Personalabteilung sind hier mit im Boot. Nach einem erfolgreichen ersten Vorstellungsgespräch sind interessierte Bewerber und Bewerberinnen eingeladen, ihre zukünftigen Aufgaben im Rahmen einer meist eintägigen Arbeitsprobe kennenzulernen. Auf diese Weise lässt sich noch vor dem Einstieg ein persönliches Bild von Kollegen und Anlagen gewinnen. Unsere Erfahrungen mit dieser Praxis haben gezeigt, dass das Angebot von Absolventen sehr gut angenommen wird. Die Trainees starten einfach mit einem besseren Gefühl in ihren ersten Job, wenn sie sich sicher sind: „Ich kenne die Aufgaben, und das ist mein Ding!“

Wie lang dauern die Trainee-Programme bei der Salzgitter AG?

Das Traineeprogramm der Salzgitter Flachstahl GmbH dauert 12 Monate. Nach 9 Monaten findet das Übernahmegespräch statt, und es wird ein unbefristeter Anschlussvertrag vereinbart.

Ein Trainee bei der Salzgitter AG bekommt also zunächst einen befristeten Arbeitsvertrag?

Ja, der Traineevertrag ist auf 12 Monate befristet. Doch uns gelingt nahezu ausnahmslos eine Übernahme, was sicher zum einen auf das hohe Engagement der Trainees, aber ebenso auf eine ausgeprägte fachliche und außerfachliche Betreuung zurückzuführen ist. Der Großteil der ehemaligen Trainees bleibt nach unseren Erfahrungen gerne und langfristig im Konzern, was uns natürlich sehr freut und uns in unserer Arbeit bestätigt.

Was erwarten Sie von den Trainees während des Trainee-Programms?

In aller Kürze: Eigeninitiative, Ideen, Engagement.

Hand aufs Herz, auf wie viele Wochenstunden kommt ein Trainee im Schnitt?

Die tarifliche Arbeitszeit beträgt 35 Stunden pro Woche, doch sicherlich geht das Engagement der Trainees deutlich über dieses Zeitpensum hinaus.

Was viele Bewerber interessiert: Wie steht es mit der Trainee-Vergütung?

Das Trainee-Gehalt ist tariflich festgelegt. Der Jahresbruttolohn beträgt derzeit ca. 55.000 Euro, verteilt auf 13,1 Gehälter.

Bekommen Trainees bei der Salzgitter AG über das Gehalt hinaus noch weitere Vergütungen ?

Nach 6 Monaten erfolgt eine erste tarifliche Leistungsbeurteilung, durch welche der Trainee bei entsprechenden Leistungen seine Vergütung um mehrere Prozent steigern kann. Zudem ist jeder Mitarbeiter in die betriebliche Altersvorsorge des Salzgitter Konzerns eingebunden. Falls ein Trainee sogar schon eine sogenannte Rufbereitschaft wahrnehmen kann, also z.B. am Wochenende erster Ansprechpartner bei dringenden Themen der Anlagenbetreuung ist, so wird dies selbstverständlich gesondert vergütet.

Lies auch:
Insider-Interview: Erfahrungen als Trainee im Trainee-Programm der Salzgitter AG

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie