Erfahrungen als Trainee bei Nestlé: Supply Chain Management

Erfahrungen als Trainee bei Nestlé: Supply Chain Management

Michaela Hochstatter (27) hat vor ihrem Einstieg als Supply Chain Trainee bei der Nestlé Deutschland AG Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Supply Chain Management und International Management an der Universität Mannheim studiert. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER berichtet sie vom Bewerbungsprozess, Inhalt und Aufbau des Trainee-Programms sowie den Übernahmechancen.

Was für ein Trainee-Programm bei Nestlé absolvierst Du?

Ich absolviere seit November 2011 das Supply Chain Trainee Programm. Das Programm umfasst Fachbereiche wie Logistik, Einkauf oder Produktionsplanung. Als Besonderheiten des Programms stellen sich ein 5-monatiger Werkseinsatz in einem der vielen Nestlé Werke sowie ein Auslandseinsatz dar.

Wie lief bei Nestlé das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle ab?

Das Auswahlverfahren bei Nestlé erstreckt sich über 2 Runden. Nachdem ich mich online auf der Homepage der Nestlé für das Traineeprogramm beworben hatte, wurde ich zu einem ersten persönlichen Gespräch nach Frankfurt eingeladen. Das Gespräch mit Leuten aus der Personal- und Fachabteilung verlief sehr angenehm, war dennoch äußerst herausfordernd und stellte sowohl meinen CV und Auslandserfahrungen als auch die fachliche Kompetenz auf die Probe. Nachdem das erste Gespräch positiv verlaufen war, wurde ich zu einem zweiten Interview eingeladen. Wesentlicher Bestandteil war eine Case Study, die ich vor weiteren Leuten aus der Personal- und Fachabteilung, wie auch dem Top Management vorgestellt habe.

Worauf kommt es in dem Auswahlprozess Deiner Meinung nach besonders an?

Nestlé legt Wert auf Auslands- und Praxiserfahrungen sowie fachliche Kompetenz. Darüber hinaus muss der Bewerber die richtigen Soft Skills mitbringen, teamfähig und selbstständig sein und gut zum Unternehmen passen. 

Wie ist der grobe Ablauf Deines Trainee-Programms bei Nestlé?

Das Supply Chain Trainee Programm erstreckt sich über 24 Monaten. In vier bis fünf Monate langen Einsätzen rotiert man durch verschiedene Fachabteilungen. Dadurch lernt man die Prozesse in den einzelnen Bereichen und übergreifend kennen und baut ein sehr großes Netzwerk auf. Die meiste Zeit des Programms verbringt man in der Zentrale in Frankfurt. Daneben gibt es einen 5-monatigen Werkseinsatz, z.B. im Kaffeewerk Mainz, und einen 4-monatigen Auslandsaufenthalt.

Finden für die Trainees auch sogenannte „off-the-job-trainings“ zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung statt?

Bei Nestlé zählen zwei Seminare zu den fixen Bestandteilen des Programms. Ein fachliches Seminar ermöglicht tiefere Einblicke in die Nestlé Supply Chain, während ein 3-tägiges Nachwuchskräftetraining als thematischen Schwerpunkt „Feedback geben und nehmen“ aufnimmt.

Darüber hinaus erhält man als Supply Chain Trainee durch das Mitwirken und die aktive Teilnahme an diversen Fachkonferenzen die Möglichkeit, sein Netzwerk weiter auszuweiten und fachliches Wissen aufzubauen.

Wie sind bei Nestlé Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Als Trainee ist man Teil des Nestlé Nachwuchskräfte Programms. Dabei wird man von unterschiedlichen Vorgesetzten begleitet. Ein Coach betreut den Trainee fachlich über die zwei Jahre hinweg. Darüber hinaus gibt es zweimal im Jahr die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit einem Top Manager („Paten“). Als Supply Chain Trainee werde ich zusätzlich, auch über die Zeit des Programms hinaus, von einem Mentor begleitet, der mich unterstützt, wenn es um Fragen der Karriereplanung im Unternehmen geht.

Wie intensiv ist der Kontakt zu den anderen Nestlé-Trainees?

Der Kontakt zu anderen Nestlé Trainees ist sehr eng. Man findet dadurch sehr schnell Anschluss und hat zum Beispiel die Möglichkeit in einem organisierten Skiwochenende Zeit miteinander zu verbringen. Außerdem gibt es selbstorganisierte „Stammtische“, an dem man sich in lockerer Atmosphäre austauschen kann.

Was sind Deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten in dem Trainee-Programm?

Die Art der Aufgaben und Tätigkeiten hängt stark von der jeweiligen Trainee-Station ab. So unterstützt man manche Fachabteilungen im Tagesgeschäft und den laufenden Prozessen, in anderen arbeitet man eigenverantwortlich an eigenen oder unterstützt laufende Projekte.

Zum Beispiel war ich fümf Monate lang für die Produktionsplanung zweier Linien unseres Schokoladenwerks in Hamburg verantwortlich, wohingegen ich im Bereich Logistik eigenständig ein Projekt begleitete.

Welche Eigenschaften braucht man Deines Erachtens für die Trainee-Stelle?

Für die Traineestelle braucht man in meinen Augen eine schnelle Auffassungsgabe, hohe Sozialkompetenzen und Kommunikationsfähigkeit, um sich in den neuen Abteilungen schnell einarbeiten zu können. Außerdem muss man Flexibilität beweisen, da das Programm an unterschiedlichen Standorten stattfindet.

Hand aufs Herz, auf wie viele Arbeitsstunden kommst Du pro Woche?

Nestlé legt sehr viel Wert auf Work-Life-Balance. Abhängig von der Aufgabe gibt es natürlich Phasen, in denen man längere Arbeitszeiten hat. Insgesamt finde ich die Work-Life-Balance bei Nestlé aber sehr gut, da man grundsätzlich seine Zeit frei einteilen kann und so arbeitsintensivere Phasen kompensieren kann.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei Nestlé?

Als Trainee bei Nestlé steigt man mit dem gleichen Gehalt wie ein Direkteinsteiger ein. Es gibt zunächst keine Möglichkeit zur individuellen Verhandlung. Das Gehalt ist für alle Trainees gleich und scheint mir im Branchenvergleich im Durchschnitt zu liegen. Nach dem Traineeprogramm wird das Gehalt fix angehoben.

Ist Dein Arbeitsvertrag mit Nestlé auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Trainees werden bei Nestlé unbefristet eingestellt.

Wie geht es für Dich im Anschluss an das Trainee-Programm bei Nestlé weiter?

Ich habe gerade meinen dritten Einsatz begonnen und noch ein weiteres Jahr vor mir bis zum Ende des Programms. Ich bin sehr gespannt und freue mich schon jetzt auf eine spannende und abwechslungsreiche berufliche Zukunft bei Nestlé.

>> Weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei Nestlé

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Nestlé Deutschland AG

Weitere Artikel aus dieser Kategorie