Inside ProTeam: Make a change – shape the future

‚Wandel‘ ist eines der großen Themen, wenn es um die Zukunft der Lufthansa geht. Ein Paradebeispiel dafür ist das ProTeam: Das konzernübergreifende Trainee-Programm, das seit 20 Jahren erfolgreich existiert, wurde den wandelnden Anforderungen angepasst und neu aufgestellt. Das Ergebnis: ProTeamler mit ganz verschiedenen Persönlichkeiten und Begabungen, die ein einzigartiges Team formen. Wie wird man ein Teil davon, was hat es mit dem „Change“ auf sich und was macht die Laufbahn eines ProTeamlers aus?  ABSOLVENTA hat hinter die Kulissen geschaut und von der ProTeam-Leiterin Annika Saenger Insider-Einblicke bekommen.

Step 1: Check in – Das Auswahlverfahren

Ein anspruchsvoller kognitiver Online-Test, ein Fragebogen, ein Kreativ-Video und ein eintägiges Assessment Center: Diese Schritte sind im Bewerbungsprozess zu gehen, bevor man sich ProTeamler nennen darf. Helle Köpfe sind nach wie vor sehr gefragt, aber das allein reicht nicht mehr. „Weg von der reinen Leistung, hin zur Persönlichkeit“, das ist für Annika Saenger, die für die Auswahl des Teams verantwortlich ist, ausschlaggebend. Die aktuelle Generation der ProTeamler könnte nicht unterschiedlicher sein: Da ist zum Beispiel der Germanist, der nebenbei eine Pilotenausbildung abgeschlossen hat und zwei T-Shirt-Shops betreibt. Oder der promovierte Mathematiker, „der früher als Peak-Genie vermutlich nicht genommen worden wäre, mir jetzt aber wie warme Semmeln aus der Hand gerissen wird, weil wir Analytiker brauchen“, so Annika Saenger. Außerdem ist da die Gründerin und Geschäftsführerin einer Agentur, die 22 Monate Ozeanien und Lateinamerika bereist hat und sich in ihrer Freizeit Springreiten und Unterwasserfotografie widmet. Nicht fehlen darf der BWLer mit internationalem Schwerpunkt China und Korea, der nicht nur Englisch und Spanisch fließend, sondern auch noch Mandarin und Koreanisch spricht. Oder der Ingenieur, der seit Jahren seine Passion im Bereich Luftfahrt verfolgt und an einem Verkehrsprojekt in Moskau mitgewirkt hat. Alle gemeinsam haben sie eine starke Persönlichkeit, Brillanz und Leidenschaft in ihrem Bereich sowie das gewisse Etwas – und genau das muss in den Bewerbungsvideos rüberkommen. „Es gab Videos, bei denen ich geheult habe, es gab welche, da habe ich Tränen gelacht. Die Leute sollen uns zeigen, dass sie eine Geschichte zu erzählen haben“, verrät Annika Saenger. Eingeladen zu den Auswahltagen werden diejenigen, deren Videos Psychologen aus der Eignungsdiagnostik und Firmenvertreter aller Hierarchiestufen begeistern und aus der Masse herausstechen.

Bei den Auswahltagen gilt es, verschiedene raffinierte Aufgaben zu meistern – in „Lagerfeueratmosphäre“, wie Rasmus Belter aus dem ProTeam es beschreibt: „Die große Wertschätzung innerhalb der Gruppe war stets spürbar; mit vielen davon habe ich heute immer noch Kontakt“. Das Auswahlverfahren und die Aufgaben, die zu lösen waren, findet er „schlichtweg genial“. Eine unlösbare Aufgabe, unter so vielen guten Bewerbern die besten zu finden? Unlösbar keineswegs – Annika Saenger beschreibt es so: „Das Auswahlverfahren ist so gut durchgeplant, dass es letztendlich gar nicht so schwierig ist, sich zu entscheiden“. Natürlich wird viel diskutiert, aber am Ende des Tages stehen die Persönlichkeiten, die Individuen, die das ProTeam braucht. Doch damit ist es nicht getan – jetzt geht die Entwicklung zum Lufthansa-Pro erst richtig los.

Step 2: „Go Pro“ – Die Reise beginnt

 

Zu Beginn der ersten Phase des Trainee-Programms gibt ein externer Coach den Trainees Methoden an die Hand, die sie dann in der Folge weiterentwickeln und bei sich gegenseitig anwenden. Das Erlernen des offenen Feedbacks in einer heterogenen Gruppe zieht sich durch die ersten fünf Wochen im Unternehmen. Die Trainees lernen in einem Konzernumlauf die verschiedenen Fachbereiche und sich gegenseitig kennen. Bei einem Outdoor-Training liegt der Schwerpunkt darauf zu erkennen, wie das Team funktioniert und zu was sie gemeinsam in der Lage sind. Ein Ziel ist es, sich bewusst zu machen, an welcher Stelle der Einzelne gerade persönlich steht und wo er hinmöchte – aber auch, den anderen zu akzeptieren. „Es geht nicht darum, Kompromisse zu schließen, es geht darum, dass die Trainees eine Haltung im Sinne von ‚Ich bin ok, du bist ok‘ erlangen: Ich akzeptiere, dass du der Nerd bist, akzeptier’ du bitte, dass ich der Kreative bin und dafür mit Projektplänen nicht viel anfangen kann“, beschreibt Annika Saenger den Prozess. Am Ende dieser ersten fünf Wochen steht das Change Seminar, bei dem es nicht um die fachliche Entwicklung, sondern vielmehr um die ‚personal side of change‘ geht: Was passiert mit mir im Wandel, habe ich Angst, gehe ich auf Konfrontationskurs, ziehe ich mich zurück? Das sind Erkenntnisse, die die Trainees aus dem Prozess mitnehmen. Dabei kracht es sicher nicht nur einmal, aber im positiven Sinne, wie Saenger versichert – das Ergebnis stimmt: Jeder weiß, wie der andere tickt, warum sie als Gruppe ausgesucht wurden, wo die persönlichen Stärken und Schwächen liegen und wie man mit dieser Vielfalt an Charakteren umgeht. „Ich habe von Anfang an gesagt: Ihr habt wahrscheinlich nie wieder die Chance, dass euch ein Arbeitgeber die Möglichkeit gibt, euch so intensiv mit euch selbst auseinanderzusetzen – nutzt das“, so Saenger. Und letztendlich werden auch genau die Leute für das ProTeam ausgewählt, die diesen Mut zur Selbstreflexion mitbringen. 

Step 3: Mit Vollgas die Lufthansa-Welt erobern

 

18 Monate dauert das ProTeam Trainee-Programm von Lufthansa. Danach bietet Lufthansa eine weiche Landung voller neuer Challenges. Wer die Herausforderung annimmt, der ist dabei, wenn es bei Lufthansa heißt: Go shape the future!

>> Hier mehr erfahren zum ProTeam von Lufthansa

Die Trainees im Interview:

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie