Jobmessen als Einstiegschance in die Arbeitswelt

Das Outfit sitzt, die Kompaktbewerbung liegt in der Aktentasche und das Ziel ist nur wenige Meter entfernt. Ob Student, Absolvent oder Young Professional: Auf einer Jobmesse können junge Akademiker mit einer guten Vorbereitung Kontakte knüpfen, von denen sie beruflich profitieren können. Auch wer schon einen Job hat, kann sich auf einer Jobmesse umschauen und eventuell etwas einen besseren oder passenderen Arbeitgeber finden.

Spezielle Messen für einzelne Branchen

Es existieren sowohl allgemeine Jobmessen, die sich an Absolventen aller Fachrichtungen richten als auch spezielle Karrieremessen, die sich beispielsweise nur an Informatiker, Techniker oder Wirtschaftswissenschaftler richten. Eine Übersicht über die wichtigsten Jobmessen im bundesdeutschen Raum liefert dieser Jobmesse-Kalender.

Für Unternehmen ist eine Firmenkontaktmesse auch Employer Branding. Ihnen geht es darum, sich dem akademischen Nachwuch gut zu präsentieren, um diesen von einer Bewerbung bei ihrem Unternehmen zu überzeugen, damit sie aus einem möglichst großen Bewerberpool die besten Leute auswählen können. Grade für die Besetzung Ihrer Trainee-Programme suchen vor allem große und renommierte Unternehmen so genannte High Potentials.

Tipps für den Besuch einer Jobmesse

Wenn Du auf eine Jobmesse gehst, um aktiv Deine Karriere voran zu treiben, solltest Du ein Outfit wählen, dass dem Berufsfeld entspricht, in dem Du zukünftig arbeiten möchtest. Es ist besser, sich auf einige weniger Wunschunternehmen gezielt vorzubereiten und diese anzusteuern, als einfach blind drauf los zu gehen. Dennoch ist es sinnvoll, nicht zuerst das Lieblingsunternehmen aufzusuchen, sondern das Gespräch zunächst einmal mit einem weniger favorisierten Unternehmen zu „üben“.

Informiere Dich vorab über Deine Wunsch-Arbeitgeber

Bevor Du den Stand eines Unternehmens ansteuerst, für das Du eines Tages gerne arbeiten möchtest, solltest Du Dich gut darauf vorbereiten. Informiere Dich über zentrale Infos über die Firma wie deren Produkte, Standorte, Mitarbeiterzahl, Umsatz, Unternehmensphilosophie und aktuelle Meldungen aus der Presse. In einem Gespräch mit den Firmenvertretern kannst Du dann mit gezielten und vertiefenden Fragen punkten.

Kompakte Bewerbungsmappe für die Unternehmen

Du solltest eine kurze Selbstpräsentation vorbereiten, um Dich den Unternehmen vorzustellen und ihnen Deinen Werdegang, Deine beruflichen Vorstellungen und Deine Qualifikationen nahezubringen. Eine kompakte Bewerbungsmappe mit den wichtigsten Dokumenten, wie Deinem Lebenslauf und den wichtigsten Zeugnisse kann einen positiven Eindruck hinterlassen. Ideal ist es zudem, für jede Wunschfirma bereits ein passendes Anschreiben zu formulieren.

>> Surftipp: Jobmesse-Radar - Das Portal rund um Job- und Karrieremessen

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie