Gehaltsvergleichsrechner ermittelt das realistische Einstiegsgehalt

Diesmal ein etwas anderer Linktipp, zur Ermittlung des realistischen Einstiegsgehalts, denn viele Uni-Absolventen haben keine realistische Vorstellungen davon, wie hoch ihr Marktwert am Arbeitsmarkt eigentlich ist. Das wirft spätestens dann ein Problem auf, wenn man im Vorstellungsgespräch nach den Gehaltsvorstellungen gefragt wird. Um nicht zu niedrig oder zu hoch zu greifen, sollte man sich gut informieren. Schließlich kann man sich mit einer zu hohen Forderungen selbst aus dem Bewerbungsprozess hinaus katapultieren, und eine zu niedrige Forderung signalisiert nicht nur mangelnde Branchenkenntnis sondern zeugt auch von geringem Zutrauen in die eigenen Qualifikationen und die eigene Kompetenz.

Einen guten Richtwert für das Einstiegsgehalt liefert der “Gehaltsvergleichsrechner” der Jobbörse Absolventa. Dort gibt man die Basic-Facts Studienrichtung, (anvisierte) Branche, Tätigkeitsbereich, Unternehmensgröße und Region ein. In wenigen Sekunden erfährt man das eine erste “Hausnummer”, welcher Gehaltsrahmen für die angestrebte Stelle marktgerecht ist.

>> Hier geht es zum Gehaltsvergleichsrechner

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie