Erfahrungen als Trainee: AOK Nordost Corporate Trainee

Erfahrungen als Trainee: AOK Nordost Corporate Trainee

Brian Stechert (30) hat an der IMC FH Krems (Österreich) Health Management studiert, bevor er bei der AOK Nordost als Trainee im Bereich Vorstand / Selbstverwaltung ins Berufsleben eingestiegen ist. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER spricht er über seine Erfahrungen im Auswahlprozess, Inhalt und Ablauf der 18-monatigen Ausbildung sowie die Highlights in seiner Zeit als Trainee bei der Gesundheitskasse.

Hallo Brian, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei der AOK Nordost ab?

Meine Bewerbung hatte ich im Dezember per E-Mail an die AOK Nordost geschickt. Anfang Februar erhielt ich dann die Einladung zum Assessment Center (AC) und gleichzeitig eine Fallstudie, die im Vorfeld des AC abgegeben werden musste. In meinem Fall ging es darum, eine Strategie zu einem aktuellen gesundheitspolitischen Thema zu erarbeiten. Ein Vorstellungsgespräch gab es zunächst nicht. Das Interview folgte erst später und war Bestandteil des ACs.

Was kam im Assessment Center auf dich zu?

Am eintägigen Assessment Center waren acht Bewerber und circa zwölf Beobachter der AOK Nordost beteiligt. Für mich war es bereits das zweite AC. Das Erste hatte ich bei einem großen Versicherungskonzern absolviert, weshalb ich ruhigen Gewissens behaupten kann, dass die Atmosphäre bei der AOK Nordost im Vergleich ausgesprochen angenehm und fair war, sowohl zwischen den Mitbewerbern als auch gegenüber den Beobachtern. Inhaltlich gab es, neben dem Interview, eine Präsentationsaufgabe, eine Gruppenarbeit und eine Übung zur Analysefähigkeit. Die Zusage erhielt ich dann wenige Tage nach dem AC per Telefon.

Welche Tipps kannst du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess noch vor sich haben?

Generell ist es hilfreich, den Ablauf und typische Aufgaben eines ACs zu kennen, sodass man etwas ruhiger an die gestellten Aufgaben gehen kann. Allerdings sollte darauf geachtet werden, authentisch zu bleiben und sich nicht zu verstellen.

Wie ist der grobe Ablauf deines Trainee-Programms bei der AOK Nordost?

Die Trainee-Programme bei der AOK Nordost dauern immer 18 Monate. Wichtiger Bestandteil ist das sechsmonatige Traineeprojekt, bei dem alle Trainees eines Jahrgangs gemeinsam und selbstständig ein Projekt bearbeiten und anschließend dem oberen Management präsentieren dürfen.

Während des gesamten Zeitraums nehmen wir Trainees regelmäßig an Weiterbildungsseminaren und Vorstellungsrunden der einzelnen Fachbereiche im Unternehmen teil. Zusätzlich finden zwei bundesweite Trainee-Workshops statt, bei denen die Möglichkeit besteht, sich zu aktuellen Themen der Gesundheitspolitik auszutauschen und mit den Trainees der anderen AOKs zu vernetzen. Dass man bei der AOK Nordost nicht phasenweise zwischen den Fachbereichen rotiert, wie bei generalistischen Traineeprogrammen, empfinde ich nicht als Nachteil, da immer die Chance besteht, in den unterschiedlichsten Bereichen zu hospitieren.

Wie sind bei der AOK Nordost die Einarbeitung, die Betreuung und das Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Bereits an meinem ersten Tag hatte ich einen Fahrplan für meine Entwicklung und Einarbeitung während des Programmes, sodass ich schon nach zwei Wochen die Möglichkeit bekam, in einem großen kasseninternen Projekt mitzuarbeiten. Somit konnte ich bereits früh Verantwortung übernehmen und meine bisherigen Erfahrungen in den Arbeitsprozess mit einbringen. Neben dem Feedback durch den Projektleiter gibt es regelmäßige Mentorengespräche. 

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Neben den klassischen organisatorischen Tätigkeiten im Rahmen der Projektarbeit, übernehme ich schrittweise die Aufgaben eines internen Projekt-Beraters. Ich führe Analysen durch, erarbeite gemeinsam im Team Veränderungswege und trage aktiv zur Umsetzung von Projekten bei.

Stichwort Work-Life-Balance: Auf wie viele Arbeitsstunden kommst du pro Woche?

Das ist in der Projektarbeit immer phasenabhängig. Da kann ein Arbeitstag schon mal länger werden. Ein großes Plus bei der AOK Nordost ist da natürlich die flexible Arbeitszeitgestaltung in Form von Gleitzeit.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre bei der AOK Nordost?

Den Umgang mit den Kollegen habe ich immer als sehr kollegial und angenehm empfunden. Ich wurde auch in das Projektteam, obwohl ich erst verspätet hinzugekommen bin, sehr gut integriert.

Ist der Arbeitsvertrag auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Der Vertrag ist befristet, doch die Trainees werden zu 99 Prozent übernommen. Im Anschluss an das Programm wird ein unbefristeter Arbeitsvertrag ausgestellt.

Was war dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten, denn es gab diverse Highlights, wie zum Beispiel den bundesweiten AOK Trainee-Workshop und das dreitägige Unternehmensplanspiel. Gerade beim Unternehmensplanspiel habe ich als Krankenkassenneuling einen guten Überblick über die verschiedensten Abläufe und Zusammenhänge einer Krankenkasse bekommen. Beim bundesweiten AOK Trainee-Workshop hat sich unter anderem der Vorstand der AOK Sachsen-Anhalt viel Zeit genommen, um uns Trainees kennenzulernen und sich unseren Fragen zu seiner Person, seinem beruflichen Alltag und aktuellen gesundheitspolitischen Themen zu stellen.

Wie geht es für dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm bei der AOK Nordost weiter?

Nach dem Trainee-Programm werde ich weiterhin für die AOK Nordost im Bereich Projektmanagement tätig sein. Persönlich finde ich es sehr spannend, als Generalist in der Projektarbeit die verschiedensten Bereiche der Krankenkasse kennenzulernen.

>> Weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei der AOK Nordost

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von AOK Nordost – Die Gesundheitskasse

Weitere Artikel aus dieser Kategorie