Erfahrung als Trainee: BayernLB.

Von Lisa Marie Dahlke,

Seinen Master in Mathematik hat Stefan Sedlmair an der Ludwig-Maximilians-Universität München abgeschlossen. Im Anschluss ist er als Trainee im Bereich Financial Markets bei der BayernLB eingestiegen. Im Interview spricht er über den Auswahlprozess und gibt Einblicke in die Unternehmenskultur sowie die Highlights im Trainee-Programm.

Hallo Stefan, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei der BayernLB ab?

Über einen Professor an der Universität bin ich auf die BayernLB und ihr Trainee-Programm aufmerksam geworden. Der Bewerbungsprozess an sich verlief sehr einfach und schnell. Innerhalb weniger Tage nach Eingang der Bewerbung wurde ich zum nächsten Assessment Center eingeladen. Das fand dann zwei bis drei Wochen später statt. Im Anschluss an das Assessment Center kam innerhalb weniger Tage dann schon die Zusage. Da ein Einstieg in das Trainee-Programm immer zum Quartalsanfang möglich ist, kann man sich recht flexibel einen Starttermin aussuchen. Für mich war das der 1. Januar 2018.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Assessment Center gemacht?

Das Auswahlverfahren für die Trainees fand im Rahmen eines Assessment Centers statt. Dabei war die Atmosphäre sehr angenehm und man hatte das Gefühl, durch die Gesprächspartner wertgeschätzt zu werden. Zwischen den einzelnen Aufgaben konnte man sich gut mit den anderen Teilnehmern austauschen, was zur positiven Atmosphäre beitrug.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben als Trainee bei der BayernLB?

Als Trainee im Geschäftsfeld Financial Markets besteht die Möglichkeit, durch den Einsatz in verschiedenen Bereichen ein breites Spektrum an Aufgaben zu bearbeiten. Dabei kann man sich an eigenen Projekten versuchen, wiederkehrende Prozesse optimieren und bearbeiten sowie die Kollegen in ihrem Tagesgeschäft unterstützen.

Wie hoch ist dein Trainee-Gehalt?

Das Gehalt der Trainees richtet sich nach dem Tarifvertrag der Banken. Darüber hinaus gibt es noch weitere Vergütungen oder Zusatzleistungen in unterschiedlicher Form: Fast alle Trainees bekommen die Möglichkeit, sechs Wochen lang eine Auslandsniederlassung – meist New York City oder London – sowie mehrtägige Seminare und Onlineschulungen zu besuchen.

Für Trainees im Bereich Financial Markets besteht die Möglichkeit, einen Certified Expert of Treasury and Markets an der Frankfurt School zu absolvieren. Ein mehrwöchiger Auslandseinsatz für AIESEC ist zusätzlich möglich.

Wie steht es um deine Work-Life-Balance bei der BayernLB?

Die BayernLB zeichnet sich durch eine hervorragende Work-Life-Balance aus. Durch den Tarifvertrag ist ein 7,8-Stunden-Tag vorgeschrieben. Sollte doch mal mehr Arbeit anfallen, können die Überstunden ohne Probleme durch Freizeit ausgeglichen werden.

Wie ist der Kontakt zu den Kollegen und anderen Trainees?

Die lange Tradition des Trainee-Programms der BayernLB kommt hier wirklich zum Tragen! Trainees sind ein fester, gern gesehener und respektierter Teil des Unternehmens. Viele Kollegen sind ehemalige Trainees und pflegen daher einen entspannten Umgang mit den aktuellen Trainees. Im Geschäftsfeld der Financial Markets herrscht darüber hinaus eine besonders flache Hierarchie. Die Trainees haben hier sehr schnell eine hohe Visibilität zum oberen Management. Auch die regelmäßigen und gut besuchten Firmenfeiern und Stammtische tragen zu einer offenen und kollegialen Atmosphäre bei.

Wie geht es für dich nach dem Trainee-Programm weiter?

Innerhalb der ersten vier Einsatzstationen sucht man sich als Trainee eine Abteilung, in der eine Festanstellung von beiden Seiten gewünscht wird. Dies muss nicht zwangsläufig eine Abteilung sein, in der man ein Quartal verbracht hat. Trainees sind intern äußerst gefragt, weshalb die Stelle zur späteren Festanstellung schnell gefunden ist. Zur Zeit absolviere ich mein drittes Quartal und befinde mich in Gesprächen für meine Übernahme.

Was war bisher dein persönliches Highlight als Trainee bei der BayernLB?

Während meiner neun Monate in der Bank gab es mehrere Highlights. Neben den zahlreichen Seminaren und Trainee-Veranstaltungen im bankeigenen Seminarhotel am Chiemsee, sticht für mich das persönliche Mittagessen mit dem Kapitalmarktvorstand Ralf Woitschig besonders heraus.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.