Erfahrungen als Trainee: Hydro Aluminium Trainee-Programm

Erfahrungen als Trainee: Hydro Aluminium Trainee-Programm

Als Teilnehmer des Sales Trainee-Programms der Hydro Aluminium Rolled Products GmbH hat Sebastian Aders bereits vor etwa zwei Jahren im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER von seinen Erfahrungen als Trainee bei Hydro berichtet. Mit etwas Abstand gibt er nun weitere Einblicke in die Ausbildung und berichtet, wie es ihm im Anschluss an das Trainee-Programm bei dem Industrieunternehmen ergangen ist.

Hallo Sebastian, wie lief damals die Einarbeitung für Dich als Trainee bei Hydro Aluminium ab?

Anfangs durfte ich meinen Vertriebskollegen über die Schulter gucken und die Aufgaben eines Sachbearbeiters im Vertrieb kennenlernen. Dazu zählen beispielsweise die Auftragsbuchung und -verfolgung sowie die Kontrolle des Zahlungsverkehrs. Im Anschluss habe ich dann Vertriebskollegen im Falle von Urlaub und Krankheit vertreten. Gleichzeitig begann ich mit kleineren Projekten.

Wie stark konntest Du Einfluss auf die Programminhalte nehmen?

Mein Mentor hatte einen groben Plan erstellt, den er zu Beginn des Trainee-Programms mit mir abglich. Wenn ich weitere Wünsche hatte, konnte ich diese mit dem Mentor diskutieren. Beispielsweise wollte ich mal in die Produktionsplanung schnuppern, was kein Problem war.

Im Trainee-Programm ist auch ein Auslandsaufenthalt vorgesehen.  Wo warst Du, wie lange warst Du dort, und was hast Du von dort mitgenommen?

Ich war für zwei Monate in einem spanischen Werk der Konzernsparte. Dort habe ich zwei kleinere Projekte betreut, in denen es um Arbeitsabläufe zwischen den Werken in Spanien und Deutschland ging. Spannend war es, in das spanische Arbeitsleben einzutauchen. So lernt man Land und Leute ganz anders kennen als im Urlaub oder Auslandssemester. Einen zweiten geplanten Auslandsaufenthalt in Italien konnte ich leider nicht wahrnehmen, da ich in einem Projekt fest eingebunden war.

Welchen Stellenwert hat man als Trainee bei Hydro Aluminium?

Wie wahrscheinlich in den meisten Unternehmen werden Trainees am Anfang als „Fragensteller“ wahrgenommen. Wenn man mit der Zeit auch die angrenzenden Abteilungen besucht und verschiedene Projekte betreut hat, wird man aber auch als „Ratgeber“ angesprochen. Als Trainee hat man meist einen guten Überblick und erkennt Zusammenhänge besser als Kollegen mit einem herkömmlichen Einstieg.

Was war das Highlight Deiner Trainee-Ausbildung?

Das Highlight in meiner Trainee-Ausbildung waren definitiv die zwei Monate in einem spanischen Werk.

Wie intensiv war der Kontakt zu deinem Mentor nach Ablauf des Programms?

Aufgrund von Umstrukturierungen und meinem Wechsel vom Vertrieb in die Produktionsplanung haben wir heute weniger Kontakt. Da die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen aber sehr eng ist, sehen wir uns noch regelmäßig in Besprechungen.

Erfolgt nach dem Trainee-Programm noch eine deutliche Steigerung des Gehalts?

Das ist abhängig von der Stelle und Position im Anschluss an das Trainee-Programm. In der Regel entspricht das Gehalt dem Tarifvertrag (IG Metall).

Welche Position hast Du direkt im Anschluss an das Trainee-Programm bei Hydro Aluminium besetzt?

Im Anschluss an meine Trainee-Zeit habe ich zunächst eine Stabsstelle in der Produktionsplanung besetzt. Dort arbeitete ich unter anderem an der Einführung eines neuen IT-Planungssystems und eines Kanban-Systems.

Wie ging es dann für Dich persönlich weiter, welche Position bekleidest Du jetzt?

Ich war zirka ein Jahr auf der Stabsstelle in der Produktionsplanung. Mittlerweile bin ich Gruppenleiter in der Produktionsplanung.

Wie stehen grundsätzlich die Möglichkeiten, nach dem Programm im Ausland zu arbeiten?

Man kann sich natürlich intern in einem ausländischen Schwesterwerk bewerben. Einen geregelten Ablauf im Sinne einer Job-Rotation oder eines Expatriate-Programms gibt es aber nicht.

Rückblickend von Deinem heutigen Standpunkt aus – hättest Du mit dem Wissen von heute etwas anders gemacht? Wenn ja, was?

Da ich heute nicht mehr im Vertrieb arbeite, hätte ich aus heutiger Sicht gerne noch in andere Planungsabteilungen reingeschnuppert. Aber meine Erfahrung von damals hilft mir heute in der Zusammenarbeit mit dem Vertrieb. Es ist ziemlich nützlich, insbesondere die dortigen IT-Abläufe zu kennen.

Würdest Du das Traineeprogramm bei Hydro weiter empfehlen? 

Besonders die Möglichkeiten, Auslandserfahrung zu sammeln und Einblicke in andere Abteilungen zu erhalten sind – verglichen zum Direkteinstieg – vorteilhaft. Auch die Workshops mit den anderen Trainees waren sehr interessant.

Worauf würdest Du aus Unternehmenssicht bei der Gestaltung eines Trainee-Programms achten?

Man sollte eine gewisse Flexibilität zeigen und nicht auf die starre Einhaltung des Traineeplans pochen. So öffnen sich im Laufe der Zeit immer wieder interessante Türen – für die Trainees aber auch für das Unternehmen selbst. 

>> Weitere Informationen zum Einstieg als Trainee bei Hydro Aluminium gibt es hier

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Aktuelle Trainee-Stellen von Hydro Aluminium Rolled Products GmbH

zu allen Trainee-Stellen

Über die Trainee-Programme von Hydro Aluminium Rolled Products GmbH

Weitere Artikel aus dieser Kategorie