Erfahrung als Trainee bei EMC: Insider-Interview

Erfahrung als Trainee bei EMC: Insider-Interview

Bevor Erhan Özmen seine Karriere als Trainee bei EMC begann, studierte er an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen Technische Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen mit den Schwerpunkten Marketing-Vertrieb und Verfahrenstechnik. Mit TRAINEE-GEFLÜSTER berichtet er über seine Erfahrungen im Auswahlverfahren, die Abläufe und Inhalte des Trainee-Programms sowie über das Trainee-Gehalt bei dem IT-Dienstleister EMC.

EMC bietet verschiedene Trainee-Programme an. Welches belegst Du?

Ich absolviere das EMC Associate Technology Consultant Trainee-Programm, das mich auf die Herausforderungen für die Position als Technology Consultant (TC) vorbereitet. Die Position ist bei EMC im technischen Vertrieb angesiedelt und ist somit die Schnittstelle zwischen Vertrieb und Technik. 

Wie lief der Auswahlprozess bei EMC ab?

Ich habe mich klassisch auf eine Stellenanzeige von EMC beworben. Nur einen Tage nach der Absendung meiner Bewerbung bekam ich die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch telefonisch mitgeteilt. Grundlage meines Vorstellungsgesprächs waren nicht die allgemein gängigen Fragen wie Stärken und Schwächen, sondern es wurden verstärkt der Wille zum Lernen, die Ausdauer und die Affinität zu IT-Lösungen abgefragt. Da ich auf viele spezifischen IT-Fachfragen keine Antwort wusste, habe ich mir eigentlich keine großen Hoffnungen gemacht. Dennoch bekam ich zwei Tage nach dem Vorstellungsgespräch eine telefonische Zusage inklusive Feedback, warum man mich trotzdem unter den vielen Bewerbern ausgesucht hatte.

Die Trainee-Programme von EMC beginnen ungewöhnlich. Es findet ein „Bootcamp“ in den USA statt. Wie hast Du das erlebt?

Das Bootcamp war für die Dauer von neun Wochen angelegt. Meine Trainee-Kollegen dort kamen aus aller Welt - Dubai, Frankreich, UK, Süd-Afrika, Südamerika, USA et cetera. Bestandteil des Trainings war die Philosophie von EMC, das Kennenlernen der Produkte und des Wettbewerbs, aber auch Persönlichkeitstrainings sowie viele Kurse zur Präsentationsfähigkeit. Durch das Bootcamp habe ich mir ein globales Netzwerk mit den Kollegen aufgebaut, zu den ich heute noch intensiven Kontakt habe, um Problemstellungen zu sharen und Lösungen auszuarbeiten.

EMC hat seinen Deutschen Stammsitz Schwalbach am Taunus/Hessen und deutschlandweit mehrere Geschäftsstellen. Wie viele Standorte hast Du im Trainee-Programm kennengelernt?

Durch die Vielzahl an Trainings in dem Trainee-Programm lernt man viele Standorte von EMC in Deutschland, aber auch in anderen Ländern, wie Frankreich, USA, UK oder China kennen. Im Anschluss an das 24-monatige Programm hat man die Möglichkeit, an einem der weltweiten Standorte tätig zu werden.

Trainees wird häufig ein erfahrener Mentor zur Seite gestellt. Ist das auch bei EMC der Fall?

Ja. Das Trainee-Programm von EMC setzt einen intensiven Austausch der Trainees mit einen erfahrener Mentor voraus. Das Mentoring-Programm begleitet den Trainee über die gesamte Dauer des Trainee-Programms und sogar auch länderübergreifend. Durch den intensiven Austausch ist man ständig im Kontakt und führt Aufbau- und Feedbackgespräche.

Gibt es während des Trainee-Programms zusätzliche Weiterbildungsmaßnahmen?

Die Anzahl an Weiterbildungsmaßnahmen bei EMC ist sehr, sehr groß. EMC bietet sowohl Hard Skills- als auch Soft Skills-Schulungen jeglicher Art an. Ich selbst habe in einem Jahr an mehr als 50 Schulungen teilgenommen. Zusätzlich bietet EMC auch Shadowing Programme an, bei denen man die Möglichkeit hat, erfahrene Technology Consultants (TC) auf Schritt und Tritt beim Kunden zu begleiten. Man hat aber auch die Möglichkeit andere Abteilungen im Rahmen des Trainee-Programms kennenzulernen. Um bei der Vielzahl an Trainings auch das Entwicklungsziel nicht aus den Augen zu verlieren, hilft auch hier der Mentor bei der Zusammenstellung der Trainings.

Bekommt ein Trainee bei EMC zunächst einen befristeten Arbeitsvertrag über die Dauer des Trainee-Programms?

Von Anfang an erhält man einen unbefristeten Vertrag. Nach den 24 Monaten Trainee Prgramm arbeitet man zunächst noch weitere 12 Monate als Junior TC und wird nach der Zeit einem Account als Technology Consultant zugeordnet.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei EMC?

Die Vergütung bei EMC richtet sich nach der Leistung des jeden Einzeln. Man startet mit einer überdurchschnittlichen Vergütung  und hat zusätzlich dann die Möglichkeit nach jedem halben Jahr eine Gehaltserhöhung abhängig von der Performance zu bekommen. Darüber hinaus gibt es für Leistungsträger immer wieder Bonus-Zahlungen.

Gibt es zusätzlich noch weitere Vergütungen?

Ein Firmen-Handy, Laptop, nach 24 Monaten einen Firmenwagen, Subventionen für den häuslichen Telefonanschluss sowie Optionen zum vergünstigten Aktienkauf sind neben den vermögenswirksamen Leistungen nur ein paar Beispiele. Darüber hinaus erhält man eine Auslandskranken-und Unfallversicherung, auch für den privaten Gebrauch. 

Wie lautet dein Fazit zum Trainee-Programm bei EMC?

Auch nach Rücksprache mit mehreren Kommilitonen über ihre Trainee-Starts bin ich fest davon überzeugt, dass EMC durch die Vielzahl an Trainings und den Karrieremöglichkeiten eine Menge für Absolventen bietet. Dieses empfehle ich auch jedem so weiter.

>> Mehr Information zum Einstieg als Trainee bei dem IT-Dienstleister EMC

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von EMC Deutschland GmbH

Weitere Artikel aus dieser Kategorie