Erfahrungen als Trainee bei Gebr. Heinemann.

Von Judith Hölling,

Marcel von Würzen hat an der TU Hamburg-Harburg den Master Logistik, Infrastruktur und Mobilität studiert. Danach hat er das Trainee-Programm „General Management“ beim Groß- und Einzelhändler für die Duty-free-Branche Gebr. Heinemann begonnen. Im Insider-Interview mit Trainee-Geflüster erzählt er, wie sein Bewerbungsverfahren ablief, gibt Einblicke in Gehalt und Work-Life-Balance und erzählt, was ihm besonders an dem Familienunternehmen gefällt.

Hallo Marcel, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei Gebr. Heinemann ab?

Nachdem ich meine Bewerbung im Oktober online eingereicht hatte, erfuhr ich im November von der Einladung zur ersten von zwei Auswahlrunden, die dann beide im Januar stattfanden. Die erste Runde bestand neben der Vorstellung der Firma Gebr. Heinemann aus Kurzinterviews mit diversen Gesprächspartnern, u. a. mit Personalverantwortlichen, ehemaligen Trainees, Führungskräften und Mitgliedern der Geschäftsleitung. Die zweite und gleichzeitig letzte Runde war ein Auswahltag mit verschiedenen Übungen. Unmittelbar nach dem Auswahltag erhielt ich eine Zusage und konnte zum 1. Mai als Trainee bei Gebr. Heinemann starten.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und im Assessment Center gemacht?

Die zwei Bewerbungsrunden sind sehr unterschiedlich. Die erste Runde durchlaufen alle Bewerber gemeinsam. Ähnlich wie bei einem Speeddating hat man die Gelegenheit, mit den unterschiedlichen Unternehmensvertretern ins Gespräch zu kommen. Durch die Dynamik kann teilweise eine etwas kompetitive Atmosphäre entstehen; davon sollte man sich aber nicht beirren lassen. Die Interviewpartner seitens Gebr. Heinemann sind den Bewerbern gegenüber sowohl auf thematischer als auch auf persönlicher Ebene stets positiv entgegengetreten.

Der Auswahltag in der zweiten Runde ist klar strukturiert und beinhaltet zwischen den einzelnen Aufgaben ausreichend Pausen, sodass man verschnaufen und mit den anderen Kandidaten ins Gespräch kommen kann.

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Ein absolutes Insight ist auf jeden Fall, dass einige Interviewpartner passionierte Leser sind und die Bewerber gerne nach ihrer Lieblingsliteratur fragen. Authentisch zu bleiben, ist am Ende aber auf jeden Fall der beste Tipp von allen!

Was sind deine wesentlichen Aufgaben als Trainee?

Das Trainee-Programm General Management zeichnet sich besonders durch die Vielzahl von Einsätzen in verschiedenen Geschäftsbereichen aus und ist darauf ausgerichtet, Gebr. Heinemann und den Reisemarkt ganzheitlich zu verstehen. Dadurch variieren die Aufgaben je nach Einsatz stark.

Ausgangspunkt sind häufig strategische Fragestellungen, die dann in unterschiedlichen Projekten bearbeitet werden. Ich habe mich in den letzten Abteilungen z. B. mit Marketingmaßnahmen für unsere Kunden beschäftigt, Einsparpotenziale operativer Prozesse identifiziert und die Auswirkungen technischer Systemumstellungen analysiert.

Zudem konnte ich verschiedene Aufgaben aus dem operativen Geschäft übernehmen, z. B. unsere Vertriebskunden im täglichen Kontakt zu Produkten, Sortimenten und Lieferprozessen beraten. Der Einsatz an unseren Flughafenstandorten hat mir zudem einen wichtigen Einblick in den Einzelhandel gegeben und war für ein gesamtunternehmerisches Verständnis unabdingbar.

Wie hoch ist dein Trainee-Gehalt bei Gebr. Heinemann?

Trainees erhalten eine sehr attraktive Vergütung und ein umfangreiches Paket an Benefits, z. B. eine kostenlose Kantine, Personalvergünstigungen für unsere gesamte Produktpalette sowie Zuschüsse zum Nahverkehr und eine betriebliche Altersvorsorge.

Wie steht es um deine Work-Life-Balance?

Die Arbeitszeiten variieren je nach Abteilung und Projektphase. In Hochphasen kann es auch mal zu Mehrarbeit kommen, die in ruhigeren Phasen wieder ausgeglichen werden kann. Insgesamt hat man als Trainee eine ausgeglichene Work-Life-Balance und profitiert von flexiblen Arbeitszeitmodellen. Pro Kalenderjahr haben wir zudem 30 Tage Urlaub.

Wie ist der Kontakt zu den Kollegen und anderen Trainees?

Die Kollegen waren immer sehr aufgeschlossen und haben sich viel Zeit für meine Fragen genommen. Unter den Trainees besteht ein freundschaftliches Verhältnis. Zudem geben ehemalige Trainees ihre Erfahrungen gerne an die neuen Jahrgänge weiter.

Wie geht es für dich nach dem Trainee-Programm weiter?

Ich werde ins Operations Management für eine unserer Vertriebsabteilungen gehen und darf dort erste Projekt- und Personalverantwortung übernehmen. Das wird eine herausfordernde Aufgabe, aber ich bin davon überzeugt, dass sie sehr gut zu mir passt und ich dort einen wertvollen Beitrag für Gebr. Heinemann leisten kann.

Was war bisher dein persönliches Highlight als Trainee bei Gebr. Heinemann?

Neben meinem Auslandsaufenthalt in Litauen war das Willkommens-Mittagessen mit den beiden Inhabern Gunnar und Claus Heinemann sicherlich ein Highlight während des Programms. Eine tolle Geste und eine spannende Veranstaltung, bei der wir die beiden Inhaber ganz persönlich kennenlernen konnten.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.