Erfahrungen als Trainee: ABSOLVENTA

Franz Ambelang über seine Erfahrungen als Trainee bei AbsolventaFranz Ambelang (27) hat European Studies (B.A.) sowie Kulturwissenschaft und Kulturmanagement (M.A.) studiert, bevor er bei der Online-Jobbörse ABSOLVENTA als Management-Trainee in den Beruf einstieg.  Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER spricht er über den Auswahlprozess für die Stelle, Aufgaben und Inhalte in dem Job sowie über seine Perspektiven im Anschluss an das Programm. 

Hallo Franz, was für ein Trainee-Programm absolvierst du bei ABSOLVENTA?

Bei ABSOLVENTA bin ich zurzeit Management-Trainee, das heißt ich lerne alle Bereiche kennen. Nach dem Trainee-Programm wird dann mein Zielbereich festgelegt, beispielsweise Marketing oder Vertrieb.

Warum hast du dich für ABSOLVENTA entschieden?

ABSOLVENTA bietet mir für den Berufseinstieg ein sehr interessantes Trainee-Programm mit einer sehr guten Perspektive für die Zeit danach. Mir gefällt auch, dass ich ein Mitspracherecht bei der Gestaltung des Programms habe und es individuell auf mich zugeschnitten ist.

Darüber hinaus habe ich mich für ABSOLVENTA entschieden, weil es ein junges Unternehmen mit flachen Hierarchien und einer angenehmer Unternehmenskultur ist. Selbständigkeit wird hier gefordert und gefördert.

Worauf wurde im Auswahlprozess für die Stelle besonderen Wert gelegt?

Zum einen war es ABSOLVENTA sehr wichtig, dass ich mit meiner Persönlichkeit in das bestehende Team passe. Zum anderen kam es auf meine Offenheit für verschiedenste Bereiche und eine generalistische Ausbildung an.

Wie läuft Dein Management Trainee-Programm ab?

Das Programm dauert insgesamt zwei Jahre und gliedert sich in verschiedene Phasen. Den ersten Monat habe ich im Service verbracht, um die Produkte  von ABSOLVNETA kennenzulernen. Zurzeit befinde ich mich in der zweiten Phase und arbeite für sechs Monate im Marketing. Es folgen noch zwei Monate Development, sechs Monate Vertrieb, drei Monate im HR-Bereich, drei Monate im Ausland und es endet mit einer dreimonatigen Spezialisierungsphase in einem der Bereiche.

Bisher hast du den Service und das Marketing kennengelernt. Was waren dort deine Aufgaben?

Im Service, der „Exekutive“ des Vertriebs, habe ich im Tagesgeschäft mitgearbeitet und sollte darüber hinaus auch aktiv Optimierungsvorschläge einbringen, um die Arbeitsprozesse zu verbessern.

Meine Aufgaben im Marketing sind noch vielfältiger. Eine wesentliche Aufgabe besteht darin, ein Affiliate-Konzept aufzusetzen sowie Kooperationen zu pflegen und auszubauen. Zudem erarbeite ich unter anderem eine neue E-Mail-Marketing-Strategie,  repräsentiere ABSOLVENTA auf Karrieremessen und arbeite in der Online-Redaktion mit.

Welche gesonderten Weiterbildungsmaßnahmen gibt es für dich?

Ich bekomme ein eigenes Weiterbildungsbudget, das ich in Absprache mit meinen Mentoren individuell nutzen kann. Bisher habe ich mich unter anderem für einen Business English Kurs, den Besuch von Fach-Konferenzen (dmexco u.a.), ein NLP-Seminar,  eine interne Persönlichkeitsschulung, Bücher und zwei Zeitschriftenabos sowie selbständige Schulungen für Programme wie Excel und Google Analytics entschieden.

Wie laufen Einarbeitung und Betreuung ab?

In den ersten ein bis zwei Wochen in einem neuen Bereich geht es darum, die wichtigsten Themenfelder kennenzulernen und anschließend die eigenen Schwerpunktprojekte zu definieren. In jedem Bereich steht mir ein Mentor zur Seite, meist jemand aus dem Management. Hier herrscht ein reger Austausch zu Aufgaben, offenen Fragen und auftretenden Problemen. Alle zwei Wochen findet mittags auch ein Mentoren-Lunch statt.                             

Wem würdest Du die Trainee-Stelle bei ABSOLVETA weiterempfehlen – und wem nicht?

Die Stelle ist nichts für Menschen, die feste Strukturen erwarten, unflexibel sind und vor den manchmal „leicht verrückten“ Verhältnissen in einer Startup-Kultur zurückschrecken.

Stattdessen ist die Stelle etwas für Menschen, die offen für unterschiedlichste Bereiche sind, die Verantwortung übernehmen wollen und Eigeninitiative zeigen. Man sollte aktiv neue Strukturen schaffen und ein Unternehmen weiterentwickeln wollen und keine Angst davor haben, Fehler zu machen. Außerdem sollte man eine lockere Arbeitsatmosphäre zu schätzen wissen und mit den Freiheiten verantwortungsvoll umgehen können.

Welche Perspektiven eröffnen sich Dir nach dem Trainee-Programm?

Da gibt es verschiedene Optionen. Ich kann mich zum Beispiel auf einen Bereich spezialisieren und dort früh Führungsverantwortung übernehmen. Mittelfristig ist auch die Bekleidung einer Managementposition denkbar.
 

>> Auf Jobsuche? Finde hier attraktive Trainee-Jobs für den Berufseinstieg.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie