Erfahrungen als Trainee: Traineestudium bei Daimler

Jan Götze studiert an der Uni Mannheim Verfahrenstechnik. Studienbegleitet absolviert er bei dem Automobilkonzern Daimler ein sogenanntes Traineestudium. Im Interview mit dem Trainee-Geflüster berichtet er aus erster Hand von seinen Erfahrungen als Traineestudent bei Daimler.

Hallo Jan, wie kam es dazu, dass Du ein Traineestudium aufgenommen hast?

Für mich waren der frühe Bezug zur Praxis und die kontinuierliche Weiterbildung die Hauptaspekte für meine Entscheidung, ein Traineestudium aufzunehmen. Ich denke es gibt kaum etwas besseres, als schon früh im Studium mit einem renommierten Unternehmen wie Daimler verbunden zu sein und eine sehr praxisbezogene Ausbildung zu erfahren. Des Weitern sind die Erfahrungen, die ich bei einem weltweit agierenden Großkonzern wie Daimler sammele sehr wertvoll. Ich bekomme tiefe Einblicke in die Struktur des Unternehmens. Das ist äußerst reizvoll.

Wie war das Auswahlverfahren für das Traineestudium bei Daimler?

Nachdem ich mich beworben hatte, fand ein Vorstellungsgespräch mit meinem späteren Betreuer und dem Teamleiter statt. Zudem stand ein Gespräch mit dem Abteilungsleiter auf dem Programm. Ein Assessment Center, wie bei „normalen Traineeprogrammen oft üblich, gab es nicht.

Wie läuft die Kombination aus Studium und Praxisausbildung ab?

In den Vorlesungszeiten arbeite ich pro Monat 40 Stunden im Betrieb. In den Semesterferien sind es dann 35 Stunden in der Woche.

Hast Du auch mal Urlaub?

Ja, natürlich, auch wenn das nicht sonderlich viel ist. Ich habe einen Urlaubsanspruch von 1,6 Tagen pro Monat. Das macht 20 Tage Urlaub im Jahr. Diese nehme ich dann meist vor Klausuren oder in den Semesterferien.

In welchem Fachbereich bei Daimler absolvierst Du das Traineestudium?

Mein Fachbereich nennt sich KEN. Das steht für „Kompetenz-Center für emissionsfreie Nutzfahrzeuge“. Innerhalb des Konzerns befindet sich die Abteilung im VAN Bereich und beschäftigt sich mit der Entwicklung von Transporten. Im Detail entwickeln wir dort erdgasbetriebene Transporter sowie Hybridsprinter.

Durchläufst Du auch verschiedene Abteilungen?

Bei speziell diesem Traineeprogramm befinde ich mich sich hauptsächlich in einer Abteilung. Dies wird beim Traineestudium im Vergleich zu den CAReer Mitarbeitern, also den Teilnehmern der „normalen“ Traineeprogramme bei Daimler, anders gehandhabt. Verschiedene Abteilungsdurchläufe werden aber im Einzelfall organisiert, sodass ich nicht nur meine Abteilung kennenlerne.

Hast Du als Traineestudent bei Daimler auch einen persönlichen Betreuer?

Ja. Mit meinem Mentor kann ich sprechen wann immer ich möchte. Es gibt zudem einmal pro Woche ein fest anberaumtes Gespräch.

Findet bei deinem Traineestudium – wie bei regulären Traineeprogrammen auch – gesonderte Veranstaltungen zur Vermittlung von Soft Skills statt?

Die Vermittlung von Soft Skills findet in erster Linie an der Hochschule statt. Für derartige Veranstaltungen werde ich natürlich freigestellt. Dazu kommen bei Daimler Abteilungsausflüge und interne Schulungsangebote, die nach Bedarf durchgeführt werden.

Sieht das Traineestudium bei Daimler auch einen Auslandaufenthalt vor?

Das wird im Einzelfall entschieden und organisiert. Ich war für sechs Monate in den USA. Ich wollte gerne in die USA und konnte die Staaten als meinen Wunsch angeben. Glücklicherweise hat das geklappt. Es war eine gute Erfahrung. Da es sich in den USA auch um den VAN-Bereich handelte und einige Führungskräfte deutscher Herkunft waren, waren die Unterschiede in der Arbeitsatmosphäre nicht sehr groß.

Wie lange dauert das Traineestudium insgesamt?

Das hängt vom jeweiligen Eintrittsdatum in das Unternehmen ab. Man beginnt das Traineestudium nämlich nicht gleich zu Beginn des Studiums sondern oft erst im Hauptstudium. Beim Eintritt in des Traineestudium wird eine Reststudiendauer ermittelt. So kann die Zeit für das Traineeprogramm zwischen zwei und drei Jahren liegen. Ich habe schon im Vorstudium mit dem Programm begonnen. Vorgesehen ist dabei, dass beide praktischen Studiensemester – jedenfalls im Diplomstudiengang – abgehalten werden. Außerdem sollten Traineestudenten ihre Studien- und Diplomarbeiten im Konzern anfertigen. Laut Vertrag ist jedenfalls vorgesehen, dass die Abschlussarbeit in der Abteilung geschrieben wird, wo man auch eingesetzt ist.

Als Traineestudent bekommst Du ein monatliches Gehalt. Wie ist das geregelt?

Die Höhe des Gehalts für Traineestudenten ist bei Daimler davon abhängig, ob man schon eine Vordiplomsprüfung bestanden hat. Wenn ja, dann gibt es auch etwas mehr Geld. Der Verdienst entspricht in etwa dem Diplomandengehalt, welches bei Daimler standardisiert festgelegt ist.

Wie lautet Dein Zwischen-Fazit zum Traineeprogramm bei Daimler?

Das Traineestudium hatte ich mir im Großen und Ganzen so vorgestellt. Positiv überrascht hat mich die Möglichkeit des sechsmonatigen Auslandsaufenthalts. Außerdem empfinde ich die Arbeitsatmosphäre als sehr angenehm.

>> Weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei Daimler

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Daimler AG

Weitere Artikel aus dieser Kategorie