Erfahrungen als Commercial Trainee bei Dr. Oetker.

Von Judith Hölling,

Sie organisiert selbstständig ihre Trainee-Einsätze, betreut den Bereich Kuchen und Desserts im internationalen Marketing, fühlt sich von ihren Führungskräften ernst genommen und zeigt gerne Einsatz: Für Franziska Obladen könnte es in ihrem Trainee-Programm bei Dr. Oetker viel besser nicht laufen. Im Interview verrät sie noch mehr zur Bewerbung, Auslandsaufenthalt und ihrem Gehalt.

Hallo Franziska, du bist Commercial Trainee bei Dr. Oetker. Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center gemacht?

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses habe ich durch mehrere persönliche Gespräche mit Kolleg_innen aus den verschiedenen Bereichen Marketing, Vertrieb und Personal Dr. Oetker als ein sehr herzliches Unternehmen wahrgenommen. Obwohl es natürlich auch um fachliche Expertise ging, empfand ich insbesondere die vielen Fragen zu meiner Persönlichkeit, meinen Zielen und meinen Beweggründen für bestimmte Stationen in meinem Lebenslauf als sehr positiv.

Zudem durfte ich mich bei einem gemeinsamen Mittagessen mit aktuellen Trainees in lockerer Atmosphäre austauschen. Das fand ich besonders spannend, da mich als gebürtige Kölnerin natürlich eine ehrliche Einschätzung vom Leben in Bielefeld und dem Zusammenhalt der Trainees interessierte.

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren bei Dr. Oetker sollte man sich seinen Werdegang noch einmal bewusst machen und sich überlegen, welche Stationen rückblickend die wertvollsten und lehrreichsten waren und warum man einige Entscheidungen heute vielleicht anders treffen würde. Man sollte sich selbst, seine Stärken und Schwächen und vor allem seine Ziele und Leidenschaften gut kennen.

Darüber hinaus kann man bei Dr. Oetker mit der Begeisterung für traditionsreiche Marken punkten. Aber auch den kritischen Blick in die Zukunft sollten Bewerber_innen wagen, indem sie sich über künftige Herausforderungen für Dr. Oetker Gedanken machen.

Als gebürtige Kölnerin interessierte mich eine ehrliche Einschätzung vom Leben in Bielefeld und dem Zusammenhalt der Trainees natürlich besonders.
Franziska Obladen, Commercial Trainee, Dr. Oetker

Was sind deine wesentlichen Aufgaben als Trainee?

Bislang durfte ich in all meinen Stationen sehr schnell komplexe Aufgaben übernehmen und fühlte mich als vollwertiges Teammitglied. Je nach Einsatzgebiet sind die Aufgaben analytischer, wie beispielsweise im Category Management, strategischer, wie beispielsweise im internationalen Marketing, oder sehr praktisch, zum Beispiel im Außendienst.

Keine dieser Erfahrungen möchte ich missen, denn so konnte ich innerhalb kürzester Zeit ein tiefes Verständnis für unsere Branche und unsere Konsument_innen entwickeln. Eine wesentliche Aufgabe als Trainee ist zudem die selbstständige Organisation der Einsätze.

Wie hoch ist dein Trainee-Gehalt bei Dr. Oetker?

Mein Einstiegsgehalt betrug circa 50.000 Euro sowie einschlägige Corporate Benefit Angebote.

Das eigentliche Highlight steht mir noch bevor: Ich werde die nächsten fünf Monate für Dr. Oetker in Melbourne arbeiten.
Franziska Obladen, Commercial Trainee, Dr. Oetker

Und wie steht es um deine Work-Life-Balance?

Die Arbeitszeit ist tariflich geregelt und liegt bei 37 Stunden pro Woche. Je nach Abteilung sind die Arbeitszeiten jedoch schwankend, da man als Trainee voll integriert ist. Insbesondere während des Trainee-Projekts ist viel Engagement gefordert. Solange mir die Arbeit Spaß macht und es insgesamt im Rahmen bleibt, zeige ich gerne mehr Einsatz.

Wie ist der Kontakt zu den Kolleg_innen und anderen Trainees?

In allen Teams habe ich die Arbeitsatmosphäre als sehr kollegial empfunden. Ich fühle mich von den Führungskräften ernst genommen und als Teil des Teams gut integriert.

Insbesondere das Trainee-Netzwerk aus aktuellen und ehemaligen Trainees hat mir den Einstieg bei Dr. Oetker und den Umzug nach Bielefeld sehr erleichtert.

Wie geht es für dich nach dem Trainee-Programm bei Dr. Oetker weiter?

Nach dem Trainee-Programm strebe ich eine Stelle im Bereich Marketing, Vertrieb oder Strategie an. Mein Arbeitsvertrag war von Beginn an unbefristet. Welche Stelle es genau wird und ob es eine Stelle in einem internationalen Fachbereich oder in einer deutschen Abteilung wird, ist noch offen.

Was war denn bisher dein persönliches Highlight als Trainee?

Die spannendsten Themen habe ich bislang im internationalen Marketing für Kuchen und Dessert betreut, da das Team „Business Development“ dort viele neue Geschäftsmodelle testet und losgelöst vom Kerngeschäft innovative Konzepte erarbeitet.

Das eigentliche Highlight steht bei mir jedoch erst kurz bevor: Ich werde die nächsten fünf Monate für Dr. Oetker in Melbourne im Bereich Sales arbeiten.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren
Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.