Erfahrung als Trainee: Adolf Würth GmbH & Co. KG

Erfahrung als Trainee: Adolf Würth GmbH & Co. KG


Hallo Corinna, wie lief der Auswahlprozess für die Trainee-Stelle ab?

Einige Wochen nachdem ich meine Bewerbung an die zuständige Personalabteilung versendet hatte, wurde ich zum Bewerbungsgespräch und zu einem Probearbeitstag eingeladen. Die Zusage für das Trainee-Programm habe ich noch in derselben Woche nach dem Probetag telefonisch von der Personalabteilung erhalten.

Welche Tipps kannst Du anderen für die Bewerbung und die Vorbereitung auf den Auswahlprozess geben?

Das ist pauschal sehr schwer zu beantworten, da sich das Bewerbungsgespräch von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich gestaltet. Mein Tipp: Nutzt aber vor allen Dingen den Probearbeitstag, um eure zukünftige Abteilung kennenzulernen und um offene Fragen zu klären.

Wie waren Deine ersten Tage als Trainee bei Würth, wie lief die Einarbeitung ab?

Das Trainee-Programm startete mit zwei Einführungswochen. Hier hatte man die Gelegenheit, durch verschiedene Präsentationen sowie Produktschulungen und eine Lagerführung das Unternehmen Würth kennenzulernen. Auch hat man direkt am ersten Tag ein Treffen mit seinen Traineebetreuern. Hier wurde einem ein sehr guter Überblick über den genauen Ablauf des Trainee-Programms gegeben.

Wie ist der weitere Ablauf in Deinem Trainee-Programm?

Das Trainee-Programm dauert 12 Monate und untergliedert sich grob in zwei Abschnitte. Nach den beiden Einführungswochen startet es direkt mit einem Durchlauf aller Schnittstellenabteilungen, zu denen man in seiner späteren Zielabteilung überwiegend Kontakt haben wird. Bei der Auswahl der jeweiligen Abteilungen ist man bei Würth flexibel, gerne dürfen hier auch eigene Wünsche eingebracht werden.

Ein wichtiger Bestandteil des Programms ist zudem ein vierwöchiger Aufenthalt in einer Würth-Niederlassung sowie einige Außendienstreisen. Dies ist einserseits eine sehr schöne Gelegenheit, um das Produktspektrum von Würth näher kennenzulernen. Zum anderen bekommt man hautnah einen sehr guten Einblick in die Kernkompetenz der Firma Würth, dem Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial.

Im zweiten Abschnitt des Trainee-Programms ist man dann in seiner Zielabteilung und unterstützt das gesamte Team bei der Umsetzung von nationalen wie auch internationalen Projekten. Somit ist man fester Bestandteil des operativen Tagesgeschäfts im Team.

Was sind Deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten in dem Programm?

Die Aufgaben des Trainee-Programms unterscheiden sich von Abteilung zu Abteilung sehr stark. Dennoch hat jeder Trainee die Aufgabe, ein Einzel- sowie Gruppenprojekt zu bearbeiten. Das Einzelprojekt umfasst in der Regel eine Aufgabenstellung aus den aktuellen Themen in der Zielabteilung. Das Gruppenprojekt hingegen ist ein Projekt, das abteilungsübergreifend bearbeitet wird. Der Ergebnisse der jeweiligen Projekte gilt es dann in einer Präsentation der Geschäftsleitung zu präsentieren.

Wie fördert Würth die Schulung und Weiterentwicklung der Soft Skills?

Als Trainee hat man die Möglichkeit, sich aus dem breiten Kursangebot der Akademie Würth Seminare auszuwählen. Die Weiterbildungsmöglichkeiten reichen von Arbeitsmethoden über das Training sozialer Kompetenzen wie zum Beispiel Rhetorik bis hin zu Datenverarbeitungs- und Sprachkursen.

Die Seminare geben einem nicht nur die Möglichkeit sich fachlich sowie persönlich weiterzuentwickeln: Sie bieten auch eine sehr gute Möglichkeit, sich sein internes Netzwerk in der Firma aufzubauen.

Wie ist der Austausch mit den Betreuern?

Während des gesamten Trainee-Programms trifft man sich in regelmäßigen Abständen mit seinem Ansprechpartner aus der Personalabteilung. Dies ist eine schöne Gelegenheit, um sich über die bisherigen Erfahrungen sowie weitere Programm-Schwerpunkte und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten auszutauschen sowie gegebenenfalls Wünsche zu äußern. Außerdem wird jeder Trainee während eines Abteilungsdurchlaufs je Abteilung von einem Mentor betreut und eingearbeitet.

Wie intensiv ist der Kontakt zu den anderen Trainees bei Würth?

Der Kontakt zu den anderen Trainees ist sehr eng. So steht beispielsweise jedem Trainee ein Traineepate aus dem Vorjahr zu Seite. So hat man die Gelegenheit, Erfahrungen von Trainee zu Trainee auszutauschen und kann sich Tipps abholen. Außerdem werden Kontakt und Zusammenarbeit durch die gemeinsame Bearbeitung eines Gruppentraineeprojektes gefördert.

Was war für Dich bisher das Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Eines meiner bisherigen Highlights ist die Bearbeitung meines aktuellen Projektes im Rahmen der Genius AG. Hierbei handelt es sich um ein abteilungs- und bereichsübergreifendes Projekt, das die Mitarbeiter aktiv in die Gestaltung der Zukunft der AW KG einbezieht. Das schöne und zugleich herausfordernde an diesem Projekt ist der Blick über den Tellerrand des eigenen Arbeitsplatzes hinaus sowie die Kreativität, die durch das gezielte Querdenken im Austausch mit den Kollegen entsteht. Ein weiteres Highlight wird sicherlich das Traineefrühstück mit Herrn Bernd Herrmann sein, dem Geschäftsführer Marketing und EDV.

Wie geht es für Dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm bei Würth weiter?

Aktuell steht noch nicht fest, in welcher Zielposition ich nach dem Trainee-Programm anfangen werde. Vier Monate vor Beendigung des Trainee-Programms starten jedoch erste Gespräche mit dem Mentor HR und Abteilungsleiter über mögliche Karrierewege und Einsatzmöglichkeiten.

>> Aktuelle Stellenangebote und weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei Würth

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Würth (Adolf Würth GmbH & Co.KG)

Weitere Artikel aus dieser Kategorie