Erfahrungen als Trainee: Deutsche Telekom - Vorstandsbereich Europa

Erfahrungen als Trainee: Deutsche Telekom - Vorstandsbereich Europa

Lotte Oudendijk hat vor ihrem Einstieg als Trainee bei der Deutschen Telekom einen Master im Bereich International Business mit dem Schwerpunkt „Strategy and Innovation“ an der Maastricht University erworben. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER berichtet sie von ihren Erfahrungen im Trainee-Programm Start up! der Deutschen Telekom AG im Vorstandsbereich Europa.

Lotte, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle im Start up!-Programm bei der Deutschen Telekom ab?

Während des Auswahlprozesses habe ich an einem Onlinetest, Assessment Center und Interview teilgenommen. Hierfür wurde ich zur Telekom nach Bonn eingeladen. Das Interview war ein sehr angenehmes Gespräch. Es waren Leute aus der Personalabteilung und von der Fachabteilung dabei. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass sie mich als Person besser kennen lernen und in Erfahrung bringen wollten, ob ich zur Deutschen Telekom passe und die Deutsche Telekom zu mir. Natürlich gab es auch die Standardfragen zum Lebenslauf, doch darüber hinaus haben wir uns auch über die Deutsche Telekom und über die Telekommunikationsindustrie im Allgemeinen unterhalten. Am Ende der jeweiligen Prozessschritte habe ich immer direkt erfahren, wie es für mich weitergeht.

Wie hast du das Assessment Center der Telekom erlebt?

Es war ein eintägiges Assessment Center mit typischen AC-Aufgaben. Am Tag zuvor gab es ein Abendessen mit den anderen Bewerbern und einigen Mitarbeitern von der Fachseite. Es herrschte eine angenehme Atmosphäre und jeder hatte die Möglichkeit, seine Fragen zu stellen und natürlich die anderen Bewerber kennen zu lernen. Das hat das Assessment Center am nächsten Tag viel entspannter gemacht. Ein paar Tage vor dem Assessment Center musste ich auch noch einen Online-Test machen. Dieser hat zwei Stunden gedauert und man konnte ihn von zuhause aus machen.

Worauf kommt es im Auswahlprozess für die Trainee-Stelle Deiner Meinung nach besonders an?

Ich nenne an dieser Stelle mal einige Stichwörter: Engagement, Eigenverantwortlichkeit, Englischkenntnisse, Führungspotenzial, Unternehmergeist und internationale Erfahrungen.

Wie lange dauert Dein Trainee-Programm bei der Deutschen Telekom und wie ist der grobe Ablauf?

15 Monate dauert das Start up!-Programm, das fünf dreimonatige Projektphasen umfasst. Als Start up! hat man die komplette Freiheit seine Projekte selbst auszusuchen. Zum Beispiel kann man zu T-Systems, Telekom Deutschland, in den Bereich Europa oder auch Finanzen gehen. Ein Projekteinsatz findet außerhalb Deutschlands statt. Start up!s dürfen dafür zu einer der Telekom Auslandsgesellschaften ins Ausland gehen. Ich war für drei Monate bei Magyar Telekom in Budapest, Ungarn.

Wie sind Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Es gibt ein Mentoren-Programm. Jeder Start up! soll dafür selbst einen Mentor finden. Es findet also keine Zuteilung statt. Das ist klasse, denn so kann man schauen, wer zu einem passt und wer einen unterstützen und richtig fordern kann. Ich treffe mich alle sechs Wochen mit meinem Mentor. Zudem gibt es ein Buddy-Programm. Ein Buddy ist ein erfahrener Start up!, der einem bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite steht. Darüber hinaus gibt es für jeden Programmteilnehmer in den verschiedenen Projekten Feedbackgespräche.

Finden bei der Deutschen Telekom auch Netzwerkveranstaltungen für Trainees statt?

Ja, es gibt jede Woche so genannte Start up!-Lunches und außer der Reihe finden Kaminabende mit Führungskräften und Vorständen oder Events der Personalabteilung statt.  

Was sind deine wesentlichen Aufgaben in dem Trainee-Programm Start up! im Vorstandsbereich Europa?

Ich habe unter anderem in den Abteilungen eBusiness (Sales and Customer Service), Strategie Europa und im International Mobile Wholesale gearbeitet. Hier habe ich die Verantwortung für verschiedene Projekte übertragen bekommen. Ich hatte dadurch viel Kontakt zu den anderen europäischen Telekom Gesellschaften. Das war sehr spannend.

Welche Eigenschaften braucht man für die Trainee-Stelle?

Wichtig sind Eigenverantwortlichkeit, selbstständiges Arbeiten, Authentizität, Engagement, Flexibilität und Offenheit für Neues.

Auf wie viele Wochenarbeitsstunden kommst Du im Schnitt?

Das Arbeitsaufkommen unterscheidet sich natürlich von Phase zu Phase. Ich finde, dass die Work-Life-Balance bei der Deutschen Telekom sehr gut ist.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei der Deutschen Telekom?

Das Trainee-Gehalt als Start up! ist tariflich geregelt und auf jeden Fall überdurchschnittlich. Der Arbeitsvertrag ist für die Start up!s bei der Telekom übrigens von Anfang an unbefristet.

>> Mehr Informationen zum Einstieg als Start Up! Trainee bei der Deutschen Telekom

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Deutsche Telekom AG

Weitere Artikel aus dieser Kategorie