Erfahrung als Trainee: INTERNETONE AG.

Von Bettina Wilde,

Madeleine Hamley hat Biowissenschaften an der Universität Münster studiert und ist im Anschluss als Projektmanager Trainee im Bereich Gaming bei der INTERNETONE AG eingestiegen. Im Interview mit TRAINEE-GELÜSTER gibt sie Einblicke in ihren Trainee-Alltag, verrät Tipps für den Bewerbungsprozess und spricht über ihre Zukunftspläne im Unternehmen.

Hallo Madeleine, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle ab?

Ich habe die INTERNETONE AG erstmals beim Absolventenkongress in Köln kennengelernt, nachdem ich auf die offene Stelle im Bereich Gaming aufmerksam geworden war. Das sehr offene und freundliche Gespräch hat mich dann überzeugt, mich zu bewerben – auch wenn ich aus einer völlig anderen Fachrichtung kam!

Nach einer kurzen Rücksprache am Telefon wurde ich zu einem Einstellungstest eingeladen, bei dem Fragen zur logischen und kreativen Problemlösung gestellt wurden. Am selben Tag noch kam die Einladung zum persönlichen Gespräch. Auch die finale Zusage wurde mir am selben Tag nach dem Vorstellungsgespräch erteilt.

Welche Tipps kannst du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess bei der INTERNETONE AG noch vor sich haben?

Nicht verzagen – einfach bewerben! Der erste Schritt zur erfolgreichen Bewerbung ist es, die Unterlagen überhaupt einzureichen.

Seid nicht zu nervös und macht euch erst recht nicht verrückt. Die Testfragen sollte man sich gut durchlesen – vielleicht vorher ein paar Beispiele durchgehen –, aber wenn man sich mit dem Standard-Bewerbungsverfahren auseinandergesetzt hat, ist der Test kein Problem.

Im Bewerbungsgespräch einfach versuchen, locker zu bleiben und ehrlich sein. Und am besten nicht nur Fragen beantworten, sondern auch welche stellen.

Wie ist der grobe Ablauf deines Trainee-Programms?

Das Programm dauerte bei mir ein Jahr. In der Zeit habe ich mit den anderen Projektmanagern im Bereich Gaming an unserem aktuellen Projekt „live“ mitgearbeitet und konnte dabei die verschiedenen Aufgaben und Verantwortungsbereiche dieser Stelle gut kennenlernen.

Wie sind bei der INTERNETONE AG Einarbeitung, Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Nach einem kurzen Willkommensgespräch am ersten Tag geht es mehr oder weniger sofort ans Eingemachte – definitiv Learning-by-doing! Entsprechend wird die Betreuung fast komplett vom Team übernommen und man bekommt laufend Feedback und Einweisungen von erfahreneren Teammitgliedern.

Ungefähr zur Hälfte des Trainee-Programms, zum Ende der Probezeit, und zum Abschluss gibt es gesonderte Gespräche, bei denen nochmal ausführlicher besprochen wird, wie man sich eingelebt hat und ob es eventuell Probleme gibt.

„Training-off-the-Job“ vs. „Training-on-the-Job“ – Wie ist das Verhältnis von Theorie und Praxis?

Alles on-the-Job! In den ersten Wochen lernt man die verschiedenen Aufgabenbereiche des Teams kennen und kann sich darin einarbeiten. Man erhält aber auch schnell eigene, verantwortungsvolle Aufgaben. Fragen zur Theorie werden im Laufe der Arbeit behandelt, oft auch durch Demonstrationen mithilfe der benötigten Programme.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Das Aufgabenfeld im Projektmanagement ist sehr vielfältig; neben der Koordination der Development- und Design-Teams analysieren wir das Verhalten der App-Nutzer und entwickeln Strategien, die App weiterzuentwickeln und zu optimieren.

Im Laufe meines Trainee-Programms kamen Aufgaben aus dem Marketingbereich dazu, primär die Planung und Durchführung von Kampagnen.

Stichwort Work-Life-Balance: Auf wie viele Arbeitsstunden kommst du pro Woche?

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche und man hat 25 Urlaubstage im Jahr.

Es gibt eine Kernarbeitszeit von 10 bis 16 Uhr. Drum herum kann man sich die Arbeitszeit einteilen, wie es einem am besten passt.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre bei der INTERNETONE AG?

Es herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre – man ist von Anfang an ins Team eingebunden und kann sich miteinander unterhalten. Wenn man Fragen hat, kann man diese einfach stellen.

Auch die Mitarbeiter außerhalb des Teams sind sehr freundlich und hilfsbereit. Insgesamt eine klasse Firmenkultur!

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt?

Neben dem normalen Trainee-Gehalt erhält man dieselben Boni wie die vollen Mitarbeiter, zum Beispiel ein Jobticket.

Ist der Arbeitsvertrag bei der INTERNETONE AG auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Zunächst ja – die Chancen, übernommen zu werden, sind aber gut, wenn man Interesse daran hat.

Was war (bisher) dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Ein stolzer Moment für mich war das Ende des ersten Monats, nachdem wir zusätzlich Verantwortung für das Marketing der App übernommen haben. Wir hatten es geschafft, unsere Ausgaben in dem Bereich zu senken, gleichzeitig aber durch gezieltere Kampagnen die Einkünfte der App zu steigern.

Wie geht es für dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm bei der INTERNETONE AG weiter?

Erstmal direkt weiter als Projektmanager, da ich für ein weiteres Jahr übernommen wurde!


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.