Trainee im Bereich Aftermarket bei HELLA: Erfahrungen.

Von Bettina Wilde

Viktoria Arndt (27) hat ihr Bachelor- und Masterstudium der Logistik an der TU Dortmund erfolgreich abgeschlossen und ist danach als Trainee bei HELLA eingestiegen. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER spricht sie über den Ablauf des Programms, verrät ihre Highlights und gibt Einblicke in Trainee-Gehalt und Arbeitsatmosphäre beim börsennotierten Familienunternehmen.

Hallo Viktoria, was für ein Trainee-Programm absolvierst du bei HELLA?

Ich absolviere ein 18-monatiges Trainee-Programm in dem HELLA Geschäftsbereich Aftermarket mit dem Schwerpunkt Logistik.

Wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei HELLA ab?

Nachdem ich mich online für das Trainee-Programm bei HELLA beworben hatte, bekam ich nach kurzer Zeit eine Einladung zu einem Assessment Center am HELLA Standort in Lippstadt.

Während des Assessment Centers musste ich durch unterschiedliche Aufgabenstellungen meine persönlichen Kompetenzen, mein Fachwissen und meine Motivation unter Beweis stellen. Mit mir waren noch vier weitere Bewerber zu diesem Termin eingeladen, die die gleichen Aufgabenstellungen vor einer „Jury“ bewältigen mussten.

In der Jury saßen Vertreter des HR-Bereichs und aus dem Management des zukünftigen Geschäftsbereichs bzw. Fachbereichs. Da der Mentor des Trainee-Programms immer Teil der Jury ist, bekommt man schon im Assessment Center die Chance, ihn kennenzulernen und Informationen über den möglichen Einsatzbereich zu erhalten.

Welche Tipps kannst du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess noch vor sich haben?

Bewerber sollten auf jeden Fall Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität mitbringen, da man als Trainee alle drei Monate die Station wechselt und größtenteils eigenverantwortlich an Projekten arbeitet. Außerdem denke ich, dass es vor allem auf die Persönlichkeit ankommt! Man sollte die Motivation und das Interesse mitbringen, viele neue Bereiche und Menschen kennenzulernen und ein umfassendes Netzwerk zu knüpfen. So erhält man Einblicke in das Zusammenwirken der einzelnen Abteilungen und kann das „große Ganze“ verstehen.

Wie ist der grobe Ablauf deines Trainee-Programms bei HELLA?

Das Trainee-Programm dauert insgesamt 18 Monate. Es gliedert sich in sechs Stationen mit einer jeweiligen Dauer von drei Monaten. Jede Station ist eine andere Abteilung innerhalb des Fachbereiches, die zum Teil inhaltlich aufeinander aufbauen. Ein Auslandsaufenthalt an einem der weltweiten HELLA Standorte ist ebenfalls ein fester Bestandteil des Trainee-Programms.

Der Trainee-Plan wird in der Regel vom Mentor vor Beginn des Programms definiert. Während des Trainee-Programms sind dann aber immer noch Änderungen möglich, wobei auch die Wünsche des Trainees berücksichtigt werden. Gegen Ende der Laufzeit wird dann mit dem Mentor zusammen eine Zielposition für die Zeit nach dem Trainee-Programms festgelegt.

Welche Erfahrungen hast du während deines Auslandsaufenthaltes sammeln können?

Den HELLA Standort und den Zeitraum für meine Auslandsstation haben mein Mentor und ich gemeinsam ausgewählt. Insgesamt habe ich circa zehn Wochen für die Sales Company in Banbury in England gearbeitet. Meine Hauptaufgabe war die Analyse von Optimierungspotenzialen im Lager, da die Sales Company erst kürzlich den Standort und somit das Lager gewechselt hat. Die Kollegen vor Ort waren alle sehr nett und haben mir gerne ihren Tätigkeitsbereich erklärt, sodass es nicht schwierig war, ein Netzwerk aufzubauen.

Ich konnte nicht nur meine Kenntnisse im Fachbereich Logistik weiter ausbauen, sondern auch einen Überblick über beispielsweise den Customer Service oder das Special Original Equipment (SOE) Geschäft bekommen. Ein weiterer Pluspunkt des Auslandsaufenthalts war die Verbesserung meiner Englischkenntnisse.

Wie sind bei HELLA Einarbeitung, Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Während des gesamten Trainee-Programms wird jedem Trainee abteilungsübergreifend ein Mentor aus dem Management zur Seite gestellt. Der Mentor dient als Ansprechpartner während der 18 Monate. Er hat jederzeit ein offenes Ohr, um bei Bedarf alle übergreifenden Angelegenheiten rund um den Einsatz in den Abteilungen klären zu können. Mit den jeweiligen Abteilungsleitern findet ebenfalls ein regelmäßiger Austausch statt. Nach Abschluss jeder dreimonatigen Station erfolgt eine Bewertung durch den Abteilungsleiter. Für das Feedbackgespräch wird ein Bewertungsbogen zur Verfügung gestellt, den der Abteilungsleiter vor dem Gespräch auszufüllen hat. Das erste Feedbackgespräch wird durch die Personalabteilung organisiert und geführt. So bekommt man einen Eindruck und ein Gefühl, wie so ein Gespräch ablaufen soll. Die weiteren Feedbackgespräche werden dann vom Trainee zum Ende einer jeden Station selbst organisiert.

„Training-off-the-job“ vs. „Training-on-the-job“ – Wie ist das Verhältnis von Theorie und Praxis?

Es werden diverse off-the-Job-Trainings wie zum Beispiel eine Schulung zu Präsentationstechniken und ein Persönlichkeitstraining, aber auch fachbezogene Schulungen angeboten.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Die Aufgaben sind sehr vielfältig und abhängig von der jeweiligen Abteilung, in der ich eingesetzt bin.

Derzeit bin ich in der Logistics Engineering Abteilung des HELLA Produktionswerks in Lippstadt tätig und stelle unter anderem einen Vergleich zwischen zwei eingesetzten Packmitteln auf. Die beiden Packmittel erfüllen denselben Zweck, sind aber im Handling unterschiedlich.  

Da die Stationen nach circa drei Monaten gewechselt werden, bietet mir HELLA die Möglichkeit, einen Blick auf das „große Ganze“ zu bekommen. Aus logistischer Sichtweise bekomme ich einen Einblick in die gesamte Wertschöpfungskette von HELLA und erfahre, wie die Abteilungen miteinander verknüpft sind. Bei der Bearbeitung von Projekten hilft dieses Wissen, neben dem gewonnenen Netzwerk, enorm weiter.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre bei HELLA?

Die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen empfinde ist als sehr angenehm. Ich habe bisher nie das Gefühl gehabt, in einer Abteilung nicht willkommen zu sein – ganz im Gegenteil sogar! Dadurch kann ich mein Netzwerk von Abteilung zu Abteilung erweitern, viel Neues über HELLA erfahren und mein Wissen aufbauen.

Mit den Trainee-Kollegen kommt man auch sehr schnell in Kontakt. Es gibt einerseits eine WhatsApp-Gruppe, in der sich untereinander ausgetauscht und verabredet werden kann. Andererseits wird alle drei Monate ein offizielles Trainee-Treffen von der HR-Abteilung organisiert. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht zum einen, dass ein HELLA Fachbereich näher vorgestellt wird, und zum anderem steht immer eine gemeinsame Aktivität auf dem Programm – zum Beispiel waren wir beim letzten Treffen Kanu fahren.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei HELLA?

Das Trainee-Gehalt bei HELLA ist tarifgebunden und entspricht dem eines Direkteinsteigers.

Darüber hinaus bietet HELLA viele zusätzliche Sozialleistungen und Benefits an. Neben einem flexiblen Arbeitszeitmodell wird auch ein betriebliches Sport- und Gesundheitsprogramm angeboten. Es gibt viele Betriebssportgruppen und ein Fitnessstudio auf dem Firmengelände.

Ist der Arbeitsvertrag auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Als HELLA-Trainee erhält man von Anfang an einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Was war (bisher) dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Mein persönliches Highlight war zum einen der Auslandsaufenthalt in England. Zum anderen aber auch, dass ich von Beginn an als vollwertige Kollegin wahrgenommen worden bin und nach einer kurzen Einarbeitungszeit eigenverantwortlich an spannenden Themen arbeiten durfte.

Wie geht es für dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm bei HELLA weiter?

Da ich bei HELLA sehr zufrieden bin, habe ich nach dem Trainee-Programm vor, weiterhin für HELLA zu arbeiten. Die konkrete Abteilung, in der ich nach dem Programm anfange, ist noch nicht genau definiert. Dies wird noch in einem persönlichen Gespräch mit meinem Mentor geklärt. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass ich in der Abteilung meines Mentors – Logistics Aftermarket – starte.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.