Erfahrung als Trainee bei Groupon: Insider-Interview

Erfahrung als Trainee bei Groupon: Insider-Interview

Stephanie (25) hat Tourismus-Management studiert, bevor sie als Trainee im „Young Professional Sales Program“ bei Groupon ins Berufsleben eingestiegen ist. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER berichtet sie von ihren Erfahrungen im Auswahlprozess, gibt Einblicke in ihren Arbeitsalltag und spricht über ihr Trainee-Gehalt bei dem Internet-Unternhemen.

Stephanie, welche Erfahrungen hast du im Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei Groupon gemacht?

Nachdem ich mich online auf das Young Professional Sales Program (YPSP) beworben habe, wurde ich wenige Tage später zu einem Telefoninterview eingeladen. Bei dem 20-minütigen Gespräch ging es vornehmlich um mein Fachwissen. Anschließend erhielt ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch nach Berlin, bei dem ich meine Vorgesetzten kennenlernen konnte. Hier wurden neben dem Fachwissen vor allem meine persönlichen Kompetenzen geprüft. Für einen Probetag wurde ich dann erneut nach Berlin eingeladen. Hier hatte ich die Möglichkeit, das Team kennenzulernen und meinen zukünftigen Kollegen über die Schulter zu schauen. Das hat mir einen guten Eindruck über den Arbeitsablauf und die täglichen Aufgaben verschafft. Neben weiteren Gesprächen mit Vorgesetzten durfte ich abschließend selbst zum Hörer greifen und mich in einem Kundengespräch behaupten. Schließlich bekam ich die Zusage für das Trainee-Programm. Von der Bewerbung bis zur Zusage sind etwa vier Wochen vergangen.

Welche Tipps kannst du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess noch vor sich haben?

Für den Auswahlprozess kommt es vor allem darauf an, authentisch zu sein. Es ist wichtig, das Konzept von Groupon verstanden zu haben und die Begeisterung dafür weitergeben zu können.

Wie ist der grobe Ablauf deines Trainee-Programms bei Groupon?

Das Programm ist auf die Dauer von sechs Monaten angelegt. Der Einsatzort ist für die gesamte Zeit unser Headquarter im Herzen Berlins, am schönen Gendarmenmarkt. Es ist keine klassische Job-Rotation vorgesehen, jedoch haben wir neben dem „normalen“ Vertriebsalltag alle vertriebsnahen Unternehmensbereiche kennengelernt: Research, Customer Care, Partnermanagement, Cityplanning, Quality Assurance/Qualitätsmanagement, Redaktion.

Es gibt jeden Freitag einen halbtägigen Workshop, der individuell auf unsere Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten wird. Die Trainings befassen sich mit Themen wie Deal-Know-how, neue Tools im Sales Team, der perfekte Sales Pitch, NLP, Rhetorik und Kommunikation.

Wie sind bei Groupon Einarbeitung, Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Neben wöchentlichen Meetings und Workshops mit dem gesamten Team gibt es auch direkt auf jeden von uns abgestimmte Schulungen. Es werden erfahrene Kollegen oder auch mal externe Trainer eingeladen.

Zusätzlich zu diesen Workshops steht uns auch unser Chef mit seinen speziellen Fachkenntnissen zur Seite. Außerdem hilft einem der Mentor bei allen fachlichen und persönlichen Fragen. Für mich ist diese intensive Betreuung nicht nur Merkmal eines guten Trainee-Programms, sie hilft mir auch ganz persönlich, um mich weiterzuentwickeln.

Wie ist das Verhältnis von Theorie und Praxis?

Die Mischung aus Theorie und Praxis ist ausgewogen. Den Start bildet die einwöchige Schulung, bei der man zum einen viel über Groupon als Unternehmen erfährt, aber auch intensiv auf die Tätigkeit im Vertrieb vorbereitet wird. Schließlich folgt der Sprung ins kalte Wasser. Der erste Anruf ist sehr spannend. Trotzdem ist man nach der Schulungswoche super vorbereitet und kann es kaum abwarten, zum Hörer zu greifen. Neben wöchentlichen Workshops mit dem gesamten Team gibt es auch direkt auf jeden von uns abgestimmte Coaching Sessions und regelmäßige Feedbackgespräche. Insgesamt herrscht bei Groupon eine ausgeprägte „Learning-by-doing-Mentalität“.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Das Ziel ist es, Deals auf die Plattform zu holen. Vom ersten Gespräch bis zum Live-Deal und darüber hinaus betreue ich meine Partner und entwickle gemeinsam mit ihnen das perfekte Angebot. Dabei erhalte ich nicht nur detaillierte Einblicke in sehr viele unterschiedliche Branchen, sondern kann auch meine Kenntnisse im Marketing täglich anwenden und verbessern.

Stichwort Work-Life-Balance: Auf wie viele Arbeitsstunden kommst du pro Woche?

Sales bedeutet für mich neben Erfolgserlebnissen und Abwechslungsreichtum durch verschiedene Partner und Branchen auch Transparenz und Messbarkeit der Leistung. Work-Life-Balance ist da umso wichtiger. Bei Groupon ist eine 40-Stunden-Woche die Regel. Wer viel lernen möchte, muss auch investieren. Wenn ich viel zu tun habe, dann bleibe ich deshalb hin und wieder auch mal etwas länger. Für mich ist es besonders wichtig, dass mir die Arbeit Spaß macht und ich mich wohl fühle. Dafür ist das junge und dynamische Team super. Mit Kollegen auch nach der Arbeit mal ein Bier zu trinken, ist selbstverständlich. Berlin bietet nicht nur genügend Anlaufstellen für das Feierabendbier, sondern hat auch sonst alles zu bieten, was das Herz begehrt.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre bei Groupon?

Die Atmosphäre ist super, das Team ist offen und humorvoll. Gerade am Anfang habe ich häufig den Rat von erfahrenen Kollegen eingeholt und so viel dazugelernt. Hilfsbereitschaft und Kollegialität werden hier groß geschrieben. Und auch der Spaß kommt nicht zu kurz.

Was war bisher dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Ganz klar, mein erster online Deal auf Groupon. Es macht einfach Spaß, die Angebote online zu sehen und die Verkäufe zu beobachten.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei Groupon?

Wie üblich im Vertrieb gibt es zu dem soliden Grundgehalt auch leistungsbezogene Anteile. Zudem gibt es regelmäßig Challenges mit tollen Incentives. Außerdem gibt es weitere Vergünstigungen, von der Fahrkarte bis zum Fitness-Studio. Und man selbst ist man natürlich immer am besten informiert, welche Deals gerade online sind und welche Schnäppchen man somit schlagen kann.

Ist der Arbeitsvertrag auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Jeder Trainee bekommt einen Jahresvertrag. Nach sechs Monaten Ausbildungszeit wechselt man in das Inside Sales Team und kümmert sich um die Betreuung von bestehenden Kunden oder konzentriert sich auf die Akquise von neuen Partnerunternehmen.

Und in welchem der beiden Bereiche geht es für dich nach den ersten sechs Monaten bei Groupon weiter?

Im Anschluss an die sechs Monate als Trainee werde ich voraussichtlich in unser Farming Team wechseln. Darüber hinaus kann ich mir eine Karriere bei Groupon sehr gut vorstellen. Es gibt viele Entwicklungsmöglichkeiten, Workshops und Schulungen sowie weiterführende Programme zum Thema Mentoring.

 

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie