Erfahrung als Trainee: Gasag

Erfahrung als Trainee: Gasag

Hallo Nadine, wie lief das Auswahlverfahren für Deine Trainee-Stelle bei der GASAG ab?

Nachdem ich mich bei der GASAG beworben hatte, folgte eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Zur Vorbereitung auf das Gespräch erhielt ich mit der Einladung eine Aufgabe, die dann im Vorstellungsgespräch besprochen wurde. Die Atmosphäre während des 90-minütigen Interviews empfand ich als sehr angenehm. Zwischen der Bewerbung und der Zusage lagen bei mir etwa sechs Wochen.

Welche Tipps kannst Du zukünftigen Bewerbern für die Trainee-Stelle geben?

Abgesehen davon, dass man sich gut auf die Aufgabe vorbereitet, sollte man im Vorstellungsgespräch authentisch bleiben und sich einfach so präsentieren, wie man ist, anstatt sich zu verstellen.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms bei der GASAG?

Das Trainee-Programm bietet die Möglichkeit, die GASAG-Gruppe in 24 Monaten kennen zu lernen. In dieser Zeit absolviert jeder Trainee mehrere etwa dreimonatige Einsätze in verschiedenen Abteilungen der GASAG oder auch in Tochterunternehmen. Je nach Abteilung arbeitet man an einem kleineren Projekt und/oder lernt das Tagesgeschäft kennen.

Alle sechs Wochen finden Trainee-Besprechungen statt, in denen sich die Trainees untereinander sowie mit der Betreuerin, der Leiterin der strategischen Personalentwicklung, austauschen. Hier berichtet jeder Trainee von seinen aktuellen Einsatzstationen und Projekten. Auch individuelle Fragen sowie Lob und Kritik zum Programm kann man loswerden. Zudem erhielten wir bei diesen Treffen Informationen zu den neusten Entwicklungen im Konzern.

Wie ist während der Ausbildung das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis?

Der Schwerpunkt der praktischen Tätigkeiten liegt in der Mitarbeit an Projekten und im Tagesgeschäft und variiert mit den jeweiligen Einsatzstationen. Zusätzlich bietet die GASAG den Trainees ein vielfältiges Angebot an Seminaren und Schulungen aus verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Projektmanagement oder Grundlagen der Energiewirtschaft. Außerdem erhält man in den verschiedenen Abteilungen noch Einführungen zu den verschiedenen IT-Systemen, die im Konzern genutzt werden.

Wie sind Einarbeitung, Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Das Trainee-Programm begann für uns mit einer Einführungswoche. Hier lernte man die Betreuerin und die anderen Trainees kennen. Wir besuchten verschiedene Unternehmen der GASAG-Gruppe und bekamen viele Informationen zu den vielfältigen Geschäftsfeldern und Unternehmensstrategien. Hier ergab sich die Möglichkeit erste Kontakte zu knüpfen. Zudem haben wir als „neuer“ Trainee-Jahrgang ein Event für die letzten zwei Jahrgänge organisiert. Dadurch konnten wir uns von Anfang an ein eigenes Netzwerk aufbauen und von den Erfahrungen der Kollegen profitierten.

In jeder Einsatzstation erhält man eine persönliche Betreuung. Dies geschieht meist durch einen Team- oder Gruppenleiter, mit der man zu Beginn die Aufgaben und Ziele für die Einsatzzeit bespricht und später regelmäßig Feedbackgespräche führt.

Was waren Deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Die Aufgaben hängen sehr von der jeweiligen Einsatzstation ab. Als kaufmännischer Trainee unterstützte ich unter anderem beim Jahresabschluss der NBB, beim Konzernabschluss der GASAG und bei der Mittelfristplanung der umetriq, einer Tochtergesellschaft der GASAG.

Wie war Deine Work-Life-Balance während des Programms?

Im Durchschnitt habe ich etwa 40 Stunden pro Woche gearbeitet. Durch die flexible Arbeitszeit habe ich morgens auch mal später angefangen oder nachmittags früher Feierabend gemacht.  So konnte ich Arbeit und Freizeit gut aufeinander abstimmen.

Welche Eigenschaften sollte man Deines Erachtens für die Trainee-Stelle bei der GASAG mitbringen?

Neben der Fachkompetenz sind Eigeninitiative, Engagement, selbständiges Arbeiten sowie soziale Kompetenz wichtig. Zudem sollte man als Trainee flexibel und neugierig sein, da durch die regelmäßig wechselnden Einsatzstationen immer neue Herausforderungen warten.

Ist der Arbeitsvertrag auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Ja, doch die Chancen stehen gut, im Anschluss an das Trainee-Programm ein Angebot für eine Festanstellung im Konzern zu erhalten.

Was war Dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Das Seminar „Kommunikations- und Konflikttraining“ mit einem Seminarschauspieler war ein besonderes Erlebnis. Der Schauspieler hat uns bei Übungen gespiegelt. Dadurch nimmt man das eigene Verhalten, die Körperhaltung und die Kommunikation deutlich bewusster war, als dies beispielsweise bei Videotrainings der Fall ist. Dadurch konnte ich wertvolle Erfahrungen für meinen Arbeitsalltag sammeln.

Wie ging es für Dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm bei der GASAG-Gruppe weiter?

Seit Abschluss des Trainee-Programms im Oktober 2013 arbeite ich bei der umetriq als Referentin im Controlling und Rechnungswesen.

>> Aktuelle Stellenangebote sowie weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei der GASAG-Gruppe

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von GASAG Gruppe

Weitere Artikel aus dieser Kategorie