Erfahrung als Trainee: Vodafone.

Von Sandra Kieckhöfel,

Per Selfievideo zum Job: Für seine Bewerbung als Finance Trainee bei Vodafone drehte Nicolas La Roche ein 90-sekündiges Video von sich selbst und konnte überzeugen. Was im Bewerbungsprozess noch auf Bewerber_innen zukommt und welche Vorteile im Programm auf die Trainees warten, verrät er im Interview.

Hallo Nicolas, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle ab?

Am Anfang stand eine Online-Bewerbung. Jedoch sollte man anstelle eines klassischen Anschreibens ein 90-sekündigen Selfievideo einreichen. Meiner Meinung nach zeigt dies bereits, dass sehr viel Wert auf die Authentizität der Bewerber_innen gelegt wird. Danach ging es sehr schnell. Zwei Tage nach Hochladen meiner Unterlagen wurde ich bereits zu einem Onlinetest eingeladen. Zwei Wochen darauf fand das Assessment Center statt und am Ende davon erhielt ich meine Zusage.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center gemacht?

Nach dem Onlinetest folgte das anderthalbtägige Assessment Center hier am Vodafone Campus in Düsseldorf. Dabei hatten wir zunächst die Gelegenheit, im Rahmen eines Events am Vorabend in entspannter Atmosphäre aktive Trainees, Führungskräfte sowie die Mitbewerber_innen kennenzulernen. Danach konnte man den eigentlichen Aufgaben am nächsten Tag schon deutlich entspannter entgegentreten. Insgesamt herrschte eine angenehme Atmosphäre und es gab immer wieder die Gelegenheit, sich mit aktiven Trainees auszutauschen. Besonders positiv empfand ich, dass man bereits am Ende des Assessment Centers eine Rückmeldung erhält und dann auch schon weiß, welche_r Mentor_in einen während des Programms betreuen wird.

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Nicht nur als Finance Bewerber_in ist es hilfreich, sich etwas genauer mit dem Vodafone Geschäftsbericht zu beschäftigen. Der bietet zahlreiche Infos zum Marktumfeld in der Telekommunikationsbranche, unserer Strategie und beinhaltet natürlich auch die wichtigsten Kennzahlen.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben als Trainee?

Im Rahmen des Programms verbringt man meist drei Monate in unterschiedlichen Abteilungen, dabei genießt man die Freiheit, selbst zu entscheiden, wo man eingesetzt werden möchte. So konnte ich nach meiner ersten Station im strategischen Controlling anschließend in der Innovation auch Einblicke außerhalb der Finance-Welt gewinnen. Daher variieren die Aufgaben natürlich stark von der Abteilung, in der man sich befindet. Generell kann man aber festhalten, dass Wert darauf gelegt wird, Trainees mit eigenen Projekten einzubinden und dafür die Verantwortung zu übertragen.


Absolviere hier dein Trainee-Programm.

Discover Trainee (m/w/d) Strategisches Marketing & Produktmanagement

Vodafone GmbH
Düsseldorf
vom 25.06.2020

Discover Trainee (m/w/d) Online Marketing & Sales

Vodafone GmbH
Düsseldorf
vom 25.06.2020

Discover Trainee (m/w/d) Big Data / Data Science

Vodafone GmbH
Düsseldorf
vom 25.06.2020

Wie hoch ist dein Trainee-Gehalt?

Das Trainee-Gehalt ist durchaus konkurrenzfähig, zusätzlich muss man sich nach dem Einstieg auch keine Gedanken mehr um die Telefonrechnung machen. Auch der Vodafone Campus bietet mit einem unternehmenseigenen Fitnessstudio gewisse Vorzüge. Profitieren kann man auch von den Schulungen und Seminaren, die fester Bestandteil des Programms sind. Für den Status des Trainee-Programms spricht auch, dass man direkt mit einem unbefristeten Vertrag einsteigt.

Wie steht es um deine Work-Life-Balance?

Als Trainee startet man mit einer 38,5-Stunden Woche und hat die Option, nach sechs Monaten aufzustocken. Je nach Abteilung und Phase kann der Workload etwas variieren. Durch Gleitzeitregelungen und die Möglichkeit zum Home-Office kann man seinen Alltag allerdings durchaus flexibel gestalten.

Wenn man mit Kolleg_innen aus Lesotho spricht, wird einem erst bewusst, wie global Vodafone tatsächlich ist.
Nicolas La Roche, Trainee bei Vodafone

Wie ist der Kontakt zu den Kolleg_innen und anderen Trainees?

Die Arbeitsatmosphäre empfinde ich als einen der größten Vorteile bei Vodafone. Die Duz-Kultur gestaltet den Kontakt zwischen verschiedenen Hierarchieebenen einfacher und unkomplizierter. Ein weiterer Vorteil des Trainee-Programms ist die Discover Community, die durch regelmäßige Stammtische oder auch unser monatliches Treffen, bei dem Abteilungsvertreter sich und ihre Projekte vorstellen, die Möglichkeit zum Austausch bietet. Jedes Jahr unternimmt die Trainee-Community auch einen zweitägigen Kurztrip, um eine andere Vodafone Landesgesellschaft kennenzulernen.

Wie geht es für dich nach dem Trainee-Programm bei Vodafone weiter?

Wir haben die Option, unser Programm flexibel zwischen 18 und 24 Monaten zu gestalten. Ich bin aktuell etwa in der Halbzeit. Daher kann ich noch nicht beurteilen, wie es nach dem Programm für mich weitergehen wird. Ich bin mir aber sicher, dass ich eine spannende Rolle innerhalb der Finance-Organisation finden werde.

Was war bisher dein persönliches Highlight als Trainee?

Eines meiner persönlichen Highlights war die Teilnahme an der Finance Conference der Vodafone Group in England. Dabei hatte ich Gelegenheit, Trainees und Führungskräfte aus diversen Vodafone-Gesellschaften kennenzulernen. Wenn man mit Kolleg_innen aus Lesotho spricht, wird einem erst bewusst, wie global Vodafone tatsächlich ist. Ein weiteres Highlight war definitiv auch unsere Trainee-Fahrt nach Brüssel, wo wir in einem intensiven Austausch mit den dortigen Kolleg_innen viel über deren Arbeit lernen konnten.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.