Erfahrung als Trainee: TUI

Erfahrung als Trainee: TUI


Hallo Lennart, wie lief das Auswahlverfahren für deine Trainee-Stelle bei TUI ab?

Nachdem ich auf dem Absolventenkongress in Köln ein persönliches Gespräch mit einer TUI-Recruiterin hatte, habe ich mich über die Karrierewebseite von TUI beworben. Anschließend habe ich online an einer SWOT-Analyse und einem Logik-/Zahlentest teilgenommen, bevor ich eine Einladung zu einem Telefoninterview erhalten habe. Das Gespräch hat circa 30 Minuten gedauert. Die Recruiterin versuchte dabei herauszufinden, inwieweit ich menschlich auf die Stelle und zum Unternehmen passe.

Danach ging der Bewerbungsprozess mit einem zweitägigen Assessment Center in Luton weiter. Die Aufgaben waren dort eine Mischung aus Einzel- und Gruppenaufgaben, bei denen trotz der Konkurrenzsituation eine gute, entspannte Grundstimmung herrschte. Zusätzlich konnten wir Bewerber uns auch mit TUI-Managern aus unterschiedlichen Bereichen unterhalten. Letztendlich hat sich meine Erfahrung waehrend der zwei Tage im AC und im Unternehmen so positiv auf mich ausgewirkt, dass ich mich entgegen meiner urspruenglichen Tendenz zur Unternehmensberatung fuer das Trainee-Programm entschieden habe. Vom Versenden der Bewerbungsunterlagen bis zur Zusage sind insgesamt anderthalb Monate vergangen.

Welche Tipps kannst Du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess noch vor sich haben?

Ein passender Lebenslauf und ein gesundes Interesse für die Tourismusindustrie sind eine Grundvoraussetzung, aber kein Alleinstellungsmerkmal. Den Unterschied machen meiner Meinung nach persönliche Merkmale, welche das individuelle Potenzial hervorheben: der persönliche „Fit“ zum Unternehmen, die Motivation und Ziele im Unternehmen. Denn TUI ist wichtig, dass beide Seiten sich finden und auch die Bewerber einen ehrlichen Blick auf das Unternehmen und das Programm gewinnen.

Wie ist der grobe Ablauf Deines Trainee-Programms bei TUI?

Das 18-monatige Trainee-Programm ist geprägt von einer stetigen Job-Rotation. Es gibt fünf Projekteinsätze mit einer Laufzeit von jeweils etwa drei Monaten sowie einen zwei- bis dreiwöchigen Reiseleitereinsatz an unterschiedlichen Standorten im In- und Ausland. Die Einsatzorte hängen von den eigenen individuellen Interessen und der passenden Mitarbeit in Projekten von TUI ab.

Für mich ging es in die Flugabteilung nach Hannover, in die Abteilung „Neue Märkte“ nach Crawley, nach Paris in den Mainstream-Bereich sowie als Reiseleiter nach Antalya. Aktuell arbeite ich bei einem kleinen Sport-Reiseveranstalter in Sydney, bevor es anschließend nach Mallorca in die Abteilung „Destination Services“ geht.
Die Networking-Möglichkeiten sind durch die vielen Einsätze enorm. Es ist normal, während der Einsätze an einem Standort auch in anderen Bereichen zu hospitieren.

„Training-off-the-job“ vs. „Training-on-the-job“– Wie ist das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Der Praxisanteil überwiegt deutlich. Nebenbei finden während der Trainee-Ausbildung aber immer wieder Workshops und Development Centers in Luton statt, bei denen sich Trainees nicht nur beispielsweise in Sachen Finance, Negotiation Skills und Project Management weiterbilden, sondern auch ihre persönliche Entwicklung vorantreiben, sich auf den Job nach dem Trainee-Programm vorbereiten.

Was sind Deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Die Aufgabenbereiche variieren nach Einsatzorten und Bereichen, daher lassen sie sich kaum pauschalisieren. Ein Schwerpunkt lag bei mir auf dem Projektmanagement, kann aber von abstrakten, strategischen Bereichen bis hin zum Operativen alles beinhalten. Momentan bin ich für die Organisation von Hotels und Flügen in Brasilien verantwortlich, mein bislang operativstes Projekt. Aus Crawley heraus habe ich an der strategischen Ausrichtung der neuen Märkte mitgewirkt und den Aufbau eines neuen asiatischen Reiseveranstalters durch ein Joint-Venture unterstützt. Im Schnitt komme ich auf ein Arbeitspensum von circa 40 Stunden pro Woche.

Wie sind bei TUI Einarbeitung, Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Jeder Trainee hat einen persönlichen Mentor. Projekteinsätze werden zentral vom Management Development in Hannover geregelt. Von dort läuft auch die Organisation von Workshops, Flügen etc. Der Feedbackprozess findet zum Großteil zwischen Trainee, Management Development sowie dem Management vor Ort an den Einsätzen statt.

Wie empfindest Du die Arbeitsatmosphäre bei TUI?

Die Arbeitsatmosphäre ist ein Hauptgrund, warum ich mich für die TUI entschieden habe! Egal wo mein Projekt ist, werde ich von den Kollegen schnell aufgenommen. Die Leidenschaft fürs Reisen haben hier alle gemeinsam. Normalerweise sind in den Einsatzgebieten auch andere und ehemalige Trainees, momentan in Australien ist das allerdings nicht der Fall. Es gibt in regelmäßigen Abständen eine Telefonkonferenz mit den Trainees und dem Management Development. Privat schreibt man sich aber natürlich auch oft.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei TUI?

Das Grundgehalt beträgt 36.000 Euro pro Jahr. Da man sich die meiste Zeit im Ausland befindet, bekommt man jedoch normalerweise einen Zuschuss, der individuell an das Land angepasst ist und einen einheitlichen Lebensstandard gewährleistet sowie eventuelle Zusatzkosten finanziert. Zusätzlich gibt es Vergünstigungen auf Reisen.

Ist der Arbeitsvertrag auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Ja, der Arbeitsvertrag ist zunächst auf die Programmdauer von 18 Monaten befristet. Normalerweise bleibt jedoch jeder im Unternehmen. Die meisten Trainees bekommen Angebote von mehreren Abteilungen. Trainees, die nach dem Programm das Unternehmen wechseln, sind eher die Ausnahme.

Was war Dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Das war für mich ein Treffen mit dem CEO und COO von TUI Deutschland. Ein Trainee-Kollege und ich haben die beiden während unseres Einsatzes in Hannover spontan angeschrieben und gefühlte fünf Minuten später die Zusagen bekommen.

Wie geht es für Dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm bei TUI weiter?

Ich habe vor, bei der TUI zu bleiben und möchte mich beruflich in die Bereiche Strategie und Unternehmensentwicklung vertiefen.

>> Aktuelle Stellenangebote sowie weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei TUI

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von TUI Group

Weitere Artikel aus dieser Kategorie