Erfahrung als Trainee: mindsquare.

Von Paul Röhrs,

Laser Tag spielen als Teil des Bewerbungsprozesses? Von diesen und anderen Highlights erzählt Edwin Scharfe, der Wirtschaftsinformatik an der HTW Dresden studiert und als Salesforce Consultant das Trainee-Programm bei mindsquare absolviert hat.

Hallo Edwin, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei mindsquare ab?

Der Bewerbungsprozess bei mir ging sehr schnell. Angefangen hat alles mit meinem Download des Benefit-Konzepts von mindsquare auf der mindsquare-Seite. Einen Tag später hat mich das Personalteam kontaktiert und gefragt, ob ich Fragen hätte zum Konzept, zu mindsquare oder mich generell austauschen möchte. Drei Tage später war es dann auch schon so weit und ich hatte mein vereinbartes Info-Telefonat. Wieder zwei Tage später war ich dann schon auf dem mindsquare Bewerbertag. Vom ersten Kontaktpunkt bis zum Vertragsangebot hat es bei mir also nur ca. eineinhalb Wochen gedauert.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center gemacht?

Die Atmosphäre war sehr cool. Der Bewerbertag ging über zwei Tage und neben mir waren noch ca. acht weitere Bewerber_innen* dabei. Nach der Begrüßung ging es direkt los mit dem Einstellungstest – mir persönlich hat er Spaß gemacht, da ich so einen Test vorher noch nicht gemacht habe. Anschließend gab es anhand eines Vortrags einen Einblick in mindsquare, die Karrieremöglichkeiten, das Gehaltsmodell etc. Beim Laser Tag im Anschluss konnten wir auch unsere potenziellen Teamleiter in entspannter Atmosphäre kennenlernen. Zum Schluss ging es auf ein Feierabendbier ins Büro zurück, wo wir noch weitere mindsquare Mitarbeiter kennenlernen und mit Fragen löchern konnten. Der Freitag ging dann weiter mit Einzelgesprächen und der Bearbeitung einer Fallstudie in Gruppen. Mein Tipp: „Go with the flow." – habt einfach Spaß und lasst alles auf euch zukommen. Stellt all eure Fragen!

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Bei mir ging alles sehr schnell und es war sehr spontan, da blieb nicht viel Zeit für Vorbereitung. Neben einem Anzug hilft es, einfach man selbst zu sein. Denn bei mindsquare zählt vor allem der Personal Fit!

Was sind deine wesentlichen Aufgaben als Trainee?

Ich habe in unterschiedlichen Punkten Verantwortung übernommen. Im Trainee-Programm geht es neben den fachlichen Skills auch um die Professionalität beim Kunden und darum, was diese bedeutet. Ich musste mich oft außerhalb meiner Komfortzone bewegen und wurde an vielen Stellen ins kalte Wasser geworfen, aber genau das hat mich nach vorne gebracht. Auch unser Team-Building wurde dadurch stark gefordert, jeder von uns hat Verantwortung für das Zusammenwachsen des Teams übernommen.

Wie hoch ist dein Trainee-Gehalt?

Als Trainee habe ich während des Programms 1600 Euro brutto im Monat verdient. Außerdem gibt es viele kleine Benefits, die uns den Arbeitsalltag erleichtert haben, beispielsweise kostenlose Getränke im Büro wie Kaffee, Energy Drinks oder Club Mate. Die Abendveranstaltung als Ausgleich zum Lernstoff am Tag war für mich sehr wertvoll. Besonders weitergebracht hat mich die Unterstützung bei fachlichen Fragen sowie das Teamleiter- und Wochenberichtssystem – das habe ich wirklich sehr zu schätzen gelernt. Individuelle Förderung wird hier groß geschrieben.

Wie steht es um deine Work-Life-Balance?

Der Job macht Spaß und die Zeit als Trainee auch, aber es ist natürlich kein Nine-to-Five-Job. Gerade am Anfang ist es herausfordernd, parallel noch das Privatleben zu handlen. Aber die Arbeit hat sich nicht wie Arbeit angefühlt, sondern super viel Spaß gemacht. Ausschlaggebend ist hier einfach die Selbstorganisation und daran arbeite ich.

Neben einem Anzug hilft es, einfach man selbst zu sein. Denn bei mindsquare zählt vor allem der Personal Fit!
Edwin Scharfe, Salesforce Consultant, mindsquare

Wie ist der Kontakt zu den Kollegen und anderen Trainees?

Im Trainee-Programm herrschte eine richtig coole Atmosphäre – das Zusammenwachsen ging super schnell und es gab weder Grüppchenbildung noch Ausgrenzung. Alle sind sehr gut miteinander ausgekommen. In unserer Woche in Berlin haben wir sogar gemeinsam in einer Wohnung übernachtet. Der Teamaufbau wird auch von mindsquare Seite sehr verstärkt.

Wie geht es für dich nach dem Trainee-Programm weiter?

Ich starte jetzt erstmal mit meiner Diplomarbeit durch und danach geht´s los für mich in die ersten Projekte.

Was war bisher dein persönliches Highlight als Trainee?

Für mich gibt es sehr viele Highlights – insgesamt gilt für mich das ganze Trainee-Programm als ein Highlight. Das Gesamtkonzept stimmt einfach und für mich war es eine tolle Erfahrung.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.